Frage von FlouuFlouu, 184

Becken angebrochen oder geprellt?

Guten Abend. Ich bin heute Vormittag auf einer Eisplatte ausgerutscht und seitdem schmerzt mein Becken. Ich bin auch erstmal kurz auf dem Boden sitzen geblieben, weil ich erst dachte, dass ich nicht mehr aufstehen kann. Der Druckschmerz (wenn ich auf den Knochen drücke) ist ziemlich stark. Auch wenn ich liege oder sitze hab ich Schmerzen und ich hinke auch etwas (aber nur leicht). Blau ist nichts und es ist nur sehr leicht geschwollen, zumindest bis jetzt. Ich weiß, Ferndiagnosen stellt man nicht, aber ich habe ehrlich gesagt keine Lust zum Arzt zu gehen wenn es "nur" eine Prellung ist, weil Wochenende ist und ich somit ins Krankenhaus müsste und ich die Zeit der Ärzte, die sie lieber mit "echten" Notfällen verbringen sollten, nicht verschwenden will. Also was denkt ihr: Prellung oder angebrochen? Einen vollständigen Bruch schließe ich aus, sonst würde ich jetzt vermutlich nicht mehr vor dem PC sitzen können. Wenn es am Montag nicht besser ist, gehe ich zum Hausarzt.

Antwort
von tgel79, 156

Bist du alleine? Wenn die Schmerzen stärker werden, kannst du jederzeit noch zum Arzt, der gerade Notdienst hat oder in die Ambulanz im Krankenhaus.

Du kannst dir telefonische Beratung beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung erfragen. Bundesweit einheitliche Telefonnummer 116117. Vermutlich erhälst du dort kompetentere und verlässlichere Beratung als hier.

Gute Besserung

Antwort
von bikerin99, 147

Im Krankenhaus wird vermutlich zur Sicherheit ein Röntgen gemacht. Was durchaus Sinn hat.
Ich hatte schon einmal einen Schambeinbruch, als ich nach mehr als 14 Tagen zum Arzt ging, weil die Schmerzen nicht besser wurden. Da bin ich aus allen Wolken gefallen, wäre nie auf die Idee von einem Bruch kam.

Antwort
von Neugiersnase007, 122

Um Deine Frage beantworten zu können - wären mehr Informationen hilfreich. Wie alt bist Du? Leidest Du unter Osteoporose? Aus welcher Höhe, mit wieviel Wucht/Schwung bist Du gestürzt - z.B. beim Eislaufen?

Ein gesunder, junger Mensch bricht sich bei einem einfachen Ausrutschen nicht leicht das Becken - eher dürfte es sich bei Dir um eine Prellung handeln (tut durchaus auch weh!).

Eine Ferndiagnose mittels Röntgenblick über das Internet - ist aber aus technischen Gründen ohnehin nicht möglich.

Also bleibt Dir gegebenenfalls der Weg zum Arzt, bzw. in eine Unfallchirurgische Abteilung Deines nächstgelegenen Krankenhauses ohnehin nicht erspart, falls die Beschwerden und die Verunsicherung stark sind.

Antwort
von gutefragenet97, 115

Prellung mit innerem bluterguss denk ich. Das ist das was die schmerzen ausmacht. Guck mal ob du es soweit es geht abtasten kannst und dir irgendetwas ungewöhnlich vorkommt an der knochenstruktur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community