Frage von Andi58, 11

Bebauung vor seitlich vorspringender Hauswand?

Eine blinde Seitenfront meines Hauses (mein Familienhaus, altes

Baujahr, aber stabil, erst kürzlich als Eigentümer übernommen)

bildet ~1,5 m Ecke hervorragend die Grundstücksgrenze zum

Nachbarhof. Darf dort im Nachbarhof vor meiner Fassade eine etwa

2,50 m hohe Wand aus Leichtmetall (dahinter Abfallport mit

Glasdach, direkt an Fassade anlehnend, aber doch auch Regen

durchlassend!) drauf, in engem, etwa 4 cm Abstand und die

Haltestreben fast mein Haus berührend (0,5 cm Abstand), stehen?

(Das ganze geht auch weiter und bildet dann quasi den Zaun zu

meinem Hof, und das ist ja dort dann ok.) Folgen aber vor meiner

seitlich vorspringenden Hausfassade: kaum Luftzirkulation, keine

Kontrolle meiner Wand (Putz) möglich, Spinnweben, Dreck,

wahrscheinliche Feuchtigkeit unten, Säuberung nicht möglich. Der

Nachbar sagt: laut Anwalt dürfe er das, weil es ja mit meiner

Hauswand nicht verbunden sei und es befinde sich auf seinem

Grundstück. Auch bestünde es so schon seit 20 Jahren, ich könne

gern mit einer Endeskopiekamera (!) die Wand untersuchen!!! Habe ich denn nicht das Recht auf eine freie Hauswand bis unten,

damit der Putz normal trocknen kann ? (es sei denn, daß ein

Nachbarbau direkt anschließt, aber das ist ja nicht der Fall.) Gibt es

nicht einen Mindestabstand einzuhalten? Über eine sachkundige Antwort, Auskunft wäre ich sehr dankbar.

Antwort
von enginmachine, 3

Prinzipiell hat der Nachbar recht, wenn die Dachrinne, Windfang etc, alles auf seinem Grundstück bleibt, dann darf er eine Grenzbebauung machen. Leider weis man das Bundesland nicht, denn in jedem Bundesland gibt es leicht abweichende Vorschriften der LandesBauOrdnung. Zudem kann es auch sein, das es einen Bebauungsplan gibt, der hier Einfluss nimmt. 

Für so Überdachungen gibt es auch gewisse Vorschriften. Grundfläche, Volumen, Dachfläche etc. Das muss man aber aus deren LBO

Einige dich doch mit deinem Nachbarn per Vertrag, das er das Dach bis zu deiner Wand durch zieht und du weiterhin um dein Haus rum gehen kannst.

Ihr Maurermeister aus Bayern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten