Frage von babe85, 66

Bearbeitungszeit Hauptantrag Alg2?

Hallo,ich habe am 03.05.2016 meinen Hauptantrag für Alg2 abgegeben und die sagten es dauert 3 Wochen nun da die frist um sei und ich nach gefragt habe meinten sie es kann noch weitere 2 wochen dauern weil viele Kollegen krank sind und Urlaub haben,nun sind die 2 Wochen auch wieder um und mein Vermieter fragt wann er endlich sein Geld bekommt (schon die 2 Miete bereits :( ) und ich habe mir dann schriftlich geben lassen das es in Bearbeitung ist und bis 06.06. dauert .Nun hab ich angerufen und die meinten es ist noch nichts gemacht worden :( und ich habe auch wirklich kein Geld mehr habe 2 Kinder und ich bekomme nicht mal Essensgutscheine oä. das würde ich nur bekommen wenn der Hauptantrag endlich bearbeitet wurde :( ich weiss wirklich nicht mehr weiter ich habe Angst wegen dem Vermieter und ich weiss nicht mehr wie ich alles zahlen kann :( Was kann ich machen

Antwort
von beangato, 44

Geh persönlich ins amt, aber möglichst nicht alleine. Bestehe auf sofortiger Bearbeitung. Frage auch nach einem Vorschuss. Den kannst Du bekommen, wenn Dir ALG II tatsächlich zusteht.

Nach § 42 SGB I besteht immer dann ein Rechtsanspruch auf einen
Vorschuss (Antrag erforderlich), wenn der Anspruch auf ALG II dem Grunde
nach besteht, das Jobcenter aber zur Bearbeitung längere Zeit benötigt

Link kommt im Kommentar.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 30

Dir steht nach Ablauf des Monats nach dem der Antrag gestellt wurde in der Regel nach § 42 SGB - l ein Vorschuss zu,diesen musst du aber persönlich beantragen und nachweisen das du Mittellos bist !

Dazu gehst du vorher zur Bank und holst dir aktuelle Kontoauszüge,mit diesen kannst du dann deine Mittellosigkeit an der Anmeldung belegen und um einen Vorschuss bitten.

Du darfst dich da nicht abwimmeln lassen,am besten nimmst du dir eine Person deines Vertrauens mit,diese kann als Beistand angekündigt werden ( steht dir zu,darf dir nicht verweigert werden ) und am besten noch ein Schreiben / Mahnung deines Vermieters,dass er bis ... seine ausstehenden Mietzahlungen haben möchte,da er sonst eine Kündigung der Wohnung ausspricht.

Das Jobcenter ist gehalten eine Obdachlosigkeit zu vermeiden.

Die Aussage das dir Lebensmittelgutscheine nur nach Bearbeitung des Hauptantrags zustehen ist auch nicht korrekt,denn dann würdest du nicht mehr auf Lebensmittelgutscheine angewiesen sein,dann würde deine Leistung zur Anweisung freigegeben und du würdest diese innerhalb von paar Tagen auf dem Konto haben.

Es ist dann durch deine Kontoauszüge ja nachweisbar,dass du dem Grunde nach Anspruch auf Leistungen hättest,denn die Bedürftigkeit ist durch die Mittellosigkeit ja gegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten