Frage von HugoSchorle, 44

Beamter werden oder Angestellter bleiben Vor/Nachteile?

Hallo Community,

ich bin total unentschlossen. Ich bin im letzten Lehrjahr und bin bald Verwaltungsfachangestellter. Nun stellt sich mir die Frage, ob es sich aus momentaner Lage noch lohnt Beamter zu werden? Ich bin schließlich noch jung (18).

Antwort
von AnnnaNymous, 37

Auf jeden Fall. Bei gleicher Arbeit und ungefähr dem gleichen Bruttolohn, sparst Du die komplette Sozialversicherung und verdienst deutlich mehr als Beamter. Außerdem kannst Du Dich privat krankenversichern, was in der Regel nicht nur finanzielle Vorteile hat.

Kommentar von HugoSchorle ,

Aber so eine private Versicherung kostet auch wiederum 200-400€ , dann wäre man auf dem selben Niveau wie ein Angestellter. Vor allem, wie ich weiß bleibt man als Beamter 5 Jahre in A9 stimmt das?

Kommentar von AnnnaNymous ,

Mit den Besoldungsgruppen kenne ich mich nicht aus. Eine private Versicherung hat einen Festpreis und richtet sich nicht nach dem Einkommen - wenn Du z.B. Weihnachtsgeld bekommst, musst Du nicht wie ein Angestellter mehr bezahlen, weil Dein Bruttogehalt höher ist. Sicherlich muss man sich das je nach Besoldungsstufe mal durchrechnen. 

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ist das eine Ausbildung für den mittleren Dienst ?

PS: Als Angestellter zahlst Du Rentenvericherung, als Beamter nicht !

Kommentar von Apolon ,

 Aber so eine private Versicherung kostet auch wiederum 200-400€ , dann wäre man auf dem selben Niveau wie ein Angestellter.

Völlig falscher Ansatz.

Bei den Beiträgen zur Krankenversicherung bekommt der Angestellte fast die Hälfte vom Arbeitgeber dazu.

Der Beamte bekommt keinen Zuschuss und somit zahlt er wenn er in der GKV bleibt den doppelten Beitrag.

Als Privatversicherter ab ca. 220 € nach der Ausbildung.

Antwort
von kabbes69, 40

Diese Frage klärst du am Besten in deiner Behörde. Wie sieht euer Stellenplan aus, habt ihr eine Stellenbewertung ? Kommunal- Landes- oder Bundesebene?

  Es hat beides Vor- und Nachteile. Da du als Verwaltungsangestellter im allgemeinen Teil des TV zugeordnet wirst, könntest du in deinen noch vor dir liegenden Berufsjahren in der Entgeltstufe theoretisch weiter kommen als der vergleichbare Beamte. "Sicherer" ist dein Arbeitsplatz als Beamter. 

Als Beamter bezahlst du deine Rechnung beim Arzt erst mal selbst, reichst sie bei deiner Versicherung ein und bekommst sie erstattet. Da du noch jung bist, könntest du dir als Angestellter vergleichbare Leistungen  durch den Abschluss einer  Zusatz-Krankenversicherung sichern. 

Entsprechende private Vorsorge für deine irgendwann Rente, musst du als Angestellter und als Beamter treffen.

Als Beamter ist man 24 Stunden im Dienst. 

Antwort
von grubenschmalz, 36

Du musst dann eine weitere, duale, Ausbildung machen. Die ist aber höherwertiger. Also mach das, wenn möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community