Frage von KittyCat013, 148

Beagle vom Tierheim gesund?

Hi , ich wollte bald mal ins tierheim gehen und da evntl auch einen Beagle adoptieren , die meisten sind "Labor-Beagle" (also beagle sie als welpen im Lobor benutzt wurden und dann wenn die älter geworden sind irgendwie gerettet wurden ) aber kann ich mir da sicher sein das (wenn die das sagen) die auch gesund sind? Weil im Lobor wurde denen ja alles reingestopft an Medikamenten , ich will ja nicht nen hund kaufen der immer sterben könnte . Und ich hab da einen beagle gesehen da stand ca 6 Jahre , und kann es sein das die doch 2-3 Jahre älter sind ? Oder ist der dann wirklich 6 Jahre und paar Monate ? Habt ihr einen Hund aus dem tierheim ? Hat er sich schnell an euch gewöhnt? Waren die aggressiv? Und kann man evntl auch die schutzgebühr (bei uns 300euro) ein bißchen niedriger machen? Oder verhandeln die da nicht? Danke

Antwort
von planplants2, 67

Grundsätzlich finde ich es schön, dass Ihr einem armen Hund aus dem Tierheim ein Zuhasue schenken wollt.

Aber:

Ist dir klar warum eine Schutzgebühr Schutzgebühr heißt? Wohl eher nicht. Das ist kein "Verkaufpreis" über den sich verhandeln lässt. Das Tierheim deckt dadurch nur seine Kosten. Der Hund, egal ob alt oder jung, krank oder gesund, kostet in der Versorgung und Pflege Geld und das beinhaltet die Schutzgebühr.

Außerdem ist sie dafür da, dass Leute mit der Mentalität "geiz ist geil" keinen Hund dort bekommen. Denn ein Hund kostet im Unterhalt viel Geld. Was ist denn wenn der Hund mal krank wird, evtl. eine OP braucht etc.? Das kann schnell mal mehrere tausend Euro kosten. Da sollte man nicht schon beim Anschaffungs"preis" hadern.

Die meisten Hund aus dem Tierheim sind sehr dankbar. Die Tierheimleute vermitteln euch aber auch nur einen passenden Hund. Sie wollen schließlich nicht, dass die arme Seele wieder dort landet.

Sie klären euch auch umfassend über den Gesundheitszustand des Hundes auf.

Ich kenne selbst 2 Laborbeagle und die sind komplett gesund und sehr lieb.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Sie hat auf eine Antwort geschrieben das wenn der Hund ne teure Operation braucht er wieder ins Tierheim kommt.

Kommentar von planplants2 ,

Na das ist natürlich die Lösung. Erst einen Hund holen, ein FAMILIENMITGLIED. Und wenns dann krank wird... dann schiebt mans wieder ins Tierheim ab, damit das Tierheim, was sowieso kaum Geld hat, die Kosten übernimmt...

Sowas ist absolut verantwortungslos und absolut inakzeptabel. Aber glücklicherweise haben die Tierheimleute meist eine gute Menschenkenntnis und werden dann hoffentlich keinen Hund raus geben.

Kommentar von planplants2 ,

Habe gerade gesehen, dass die Fragestellerin sich den Hund diese Woche einfach selbst holen will. Na zum Glück ist das Tierheim keine Shoppingmall, wo man mal schnell einen Hund mit nimmt.

Die Tierheime geben glücklicherweise keine Tiere an Minderjährige und checken davor auch genau das Umfeld in welches der Hund kommt.

Kommentar von KittyCat013 ,

hab mit heute nen hund geholt , 4 monate und sie ist sooo süß :D

Antwort
von LukaUndShiba, 12

Also nur damit du es siehst hier noch mal eine neue Antwort:

1. Hund einfach vor dem Tierheim anleinen wenn ihr ihn nicht mehr wollt weil er ne teure op braucht:

Nicht möglich. Ihr seit dazu verpflichtet den Hund anzumelden und zu registrieren. Wenn ihr den Hund aussetzt wird überprüft wo er her kommt. Und dann wartet eine richtig fette Strafe auf deine Mutter. Das ist nämlich eine STRAFTAT.

2. Einfach zum Tierheim und Hund mitnehmen:

Ist auch nicht drin. Ihr werdet einige besuche bekommen. Einige Gespräche führen. Eure, schlechte, finanzielle Lage wird geprüft. usw.

Kommentar von KittyCat013 ,

Ich hab mir heute einen Welpen aus dem tierheim geholt , wir mussten nur etwas umterschreiben usw . Sie ist sooo süß schwarz weiss und ähnelt nem beagle aber ist weich , sie ist 4 monate . haha da siehst du's ich hab jetzt n Welpen ;)

Antwort
von LukaUndShiba, 91

Ich bin schon wieder kurz davor zu sagen: lasst es!

Schon alleine weil euch scheinbar ein Hund nicht mal 300€ wert ist ...

Aber naja .... Ihr wollt ja einen Hund ... Egal wie oft man euch sagt das es nicht passt...

Was glaubt ihr eigentlich wovon das Tierheim die ganzen Tiere versorgt?

Hast du dir denn Gedanken da drüber gemacht das ein Beagle ein Jagdhund ist und diese Rasse nicht grade einfach ist? Auch kann ein Hund mit so einer Vergangenheit ein ziemlicher Problem Hund sein und braucht erfahrene Hände die ihn richtig sozialisieren können, denn das fehlt den Armen Labor Hunden meist.

Kommentar von KittyCat013 ,

300euro ist nicht sehr viel für einen Hund ja , aber für einen sorgen vlt kranken vom Lobor gequälten hund der vlt nur 3,4 Jahre zu leben hat . Ist 200euro auch okay. Jemand von uns ist immer zuhause (wenn nicht jeder) und kann dann immer mit ihn sein

Kommentar von blabla8151 ,

irgendwie kommen mir deine antworten so vor als könnte niemand ausser dir hunde halten....

Kommentar von KittyCat013 ,

Wie jetzt? 😂

Kommentar von Viowow ,

woran machst du den wert eines hundes fest, Kittycat? weil er schon n scheissleben hatte ist er weniger wert? unfassbar! und @blabla8151 ja, LukaUndShiba hat sehr viel ahnung und wissen, gerade auch von anspruchsvolleren rassen, weil sie sich informiert. das was du augenscheinlich nicht tust...

Kommentar von blabla8151 ,

und nur weil sie ahnung hat hat es kein anderer? sie sagt ja wirklich jedem lass es, du bist kein hundehalter anstatt bei Problemen zu helfen

Kommentar von KittyCat013 ,

jaman . hä ist doch so? Oder würdest du n hund kaufen der krank ist und nurnoch 1,2 Jahre lebt ? (wenn du nicht reich wärst -.-)

Kommentar von dsupper ,

JA - ich würde auch für so einen Hund Geld ausgeben, wenn ich damit gewährleisten könnte, dass er, nach einem elenden Leben, nun wenigstens noch 1 - 2 schöne Jahre hätte und noch erleben dürfte, dass ein Hundeleben KEIN Hundeleben sein muss.

Was meinst du, wie viel Geld wir im spanischen Tierschutz für Hunde ausgeben, die schwer verletzt, blutend und geschunden auf den Straßen gefunden werden - und glaub mir, leider überleben davon viele nicht! Will man sie deshalb dort liegen lassen?

Der Wert eines Hund ist nicht in Geld bezifferbar - wenn du das anders siehst, dann hast du KEINEN Hund verdient!

Kommentar von KittyCat013 ,

Ja die im Tierschutz müssen auch keinen Cent für fremde Hunde für op's bezahlen . Das bezahlt irgendjemand anders aber nicht die Leute die die op 's machen oder die Hunde finden . jaja das sagst du einfachso damit du beliebt wirst weil du ja so ein gutes Herz hast -.-

Kommentar von dsupper ,

Man merkt, dass du erst 13 bist.

Ich bin seit Jahren als Pflegestelle für Auslandshunde tätig - meinst du im Ernst, dass ich mir die Kosten erstatten lasse? Ja, die OP*s werden von tierlieben Menschen bezahlt, die dafür mehr oder weniger Geld spenden - OHNE dass sie etwas dafür bekommen. Sie spenden, einfach, weil sie tierlieb sind, weil sie selbst vllt. keinen Hund halten können, weil sie das Tierelend nicht einfach so hinnehmen können.

Und du willst um die Kosten für einen Hund feilschen, er ist es nicht wert, 300 Euro für ihn zu bezahlen, weil er ja vllt. krank ist und nicht mehr als 2 - 3 Jahre lebt??

Was macht ihr denn, wenn er eine teure Tierarztbehandlung von 500 oder 1000 Euro braucht? Kommt er dann weg, weil sich das für so einen Hund nicht lohnt? Weil er das nicht wert ist?

Und du willst dich sicher auch noch als tierlieb bezeichnen? Und mit einem Laborhund angeben, was ihr doch für "tolle" Menschen seid? Mädel, du musst noch viel in deinem Leben lernen ....

Kommentar von spikecoco ,

ne so unreif wie sie ist zum Glück nicht jeder Teenager. Bei diesen Aussagen kann ich nur den Kopf schütteln und meine Frage wäre, was die Mutter dazu sagen würde?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 78

Wenn du eher an das Geld denkst und noch darum feilschen willst - dann solltest du dir lieber keinen Hund kaufen.

Wenn er dann mal zum Tierarzt muss - und das kann ganz schnell mehrere Hundert Euro teuer werden - willst du dann auch mit dem TA um die Behandlungskosten feilschen oder dem Tier dann, wenn es das nicht "wert" ist, die Behandlung versagen?

Laborhunde bringen eine große Problematik mit sich - sie kennen Menschen nicht als geliebte Wesen, zu denen man Vertrauen haben kann. Sie kennen keine Wohnungssituation, keinen "normalen" Tagesablauf, sie haben Angst, ihnen wurden Schmerzen zugefügt und und und

Wenn man es sich zur Aufgabe macht, so einem armen Lebewesen ein endlich liebevolles Zuhause zu schenken, dann sollte das Geld überhaupt keinerlei Rolle spielen. Dann kommen ganz andere Probleme auf euch zu.

Und nein, natürlich sind sie nicht gesund - wie auch? An ihnen wurden Medikamente getestet - das bleibt nicht ohne Folgen!

Bitte schafft euch keinen Hund an, wenn die Kosten so überaus wichtig sind. Hunde kosten einen ganzen Haufen Geld - die Anschaffungskosten sind dagegen nur ein ganz geringer Teil.

Kommentar von KittyCat013 ,

Wir kaufen uns trz n Hund . sorry das ich nicht milionen auf meinem Konto habe

Kommentar von dsupper ,

Wenn du erst 13 bist, wie der Zusatz deines Nutzernamens vermuten lässt, dann sei dir deine trotzige Unsachlichkeit vergeben ...

Kommentar von KittyCat013 ,

Ja ich bin 13 😂 .

Kommentar von dsupper ,

das habe ich mir gedacht - dann ist die Hundeentscheidung und der Hundekauf zum Glück Sache deiner Eltern

Kommentar von KittyCat013 ,

Ja meine Mutter hatte auch die Idee und wir hohlen uns den zusammen

Antwort
von Viowow, 74

ganz ehrlich: ich hoffe, das sie dir keinen hund geben.
warum?
so viele ansprüche und vorurteile wie du scheinbar hast, wird das nichts werden.
wer soll dir eine garantie für die gesundheit geben?
es gibt !nie!(auch nicht vom besten züchter) eine garantie auf gesundheit.
naturlich kann der hund auch ein oder zwei jahre älter sein. genausogut kann er aber auch 1 oder 2 jahre jünger sein als angegeben.

warum sollte man bei 300€ schutzgebühr noch handeln wollen? willst du nur ins tierheim, weil die hunde dort billiger sind? vllt kostet die nächste op locker 1000€. willst du dann auch handeln?

warum sollte ein TH hund agressiv sein? er spiegelt immer sein oberes leinenende(also dich)
dir sollte klar sein, das du immer eine überraschungstüte bekommst im TH und solche hunde u.u. auch einiges an erfahrung und wissen vorraussetzen.
und vor allem sollte man den willen haben, den hund so anzunehmen wie er ist , mit dem zu arbeiten, was man bekommt und nicht beim ersten wehwehchen gleich aufzugeben...

im TH wird dir übrigens auch nicht "die eine rasse" mitgegeben, sondern du wirst auf herz und nieren geprüft und dann werden dir die hunde vorgestellt die zu dir passen.

Kommentar von KittyCat013 ,

denkst du das wenn ich geld hätte ins tierheim n alten kranken hund kaufe? Ich hätte da n 3000 euro züchter hund gekauft . Ist doch klar das man ins tierheim geht wenn man nicht viel geld hat aber trz n hund/katze haben will. Der wird keine 1000 euro op haben . Und wenn doch dann muss er halt wieder ins tierheim (ich meine wie sollen wir das ohne Geld bezahlen ?!) und ich habe 300euro , ich gehe auch diese Woche ins tierheim (ist nur 20min entfernt) und hohl mir denn hund

Kommentar von LukaUndShiba ,

Einfach so Hund mitnehmen ist nicht.

Ihr werdet erst mal einige Haus besuche bekommen und eure finanzielle Lage wird gecheckt.

Kommentar von dsupper ,

Der wird keine 1000 euro op haben . Und wenn doch dann muss er halt wieder ins tierheim

Ich glaube, bei so einer Einstellung erübrigt sich hier jedes Geschreibe! Pfui Teufel!

Kommentar von spikecoco ,

du kannst mit deinem unreifen 13 Jahren gar keinen Hund holen.Dazu kommt, das erst einmal geprüft wird, ob deine Mutter ein geeigneter Hundeitzer wäre. Denn für das Tierheim ist es wichtig, ihre Tiere an verantwortungsbewusste, respektvolle Menschen abzugeben, die sich bewusst sind, welche Pflichten sie als Hundebesitzer haben. Dazu gehört das Geld vorhanden ist, wenn es nötig wird, einen Tierarzt aufsuchen zu müssen. Ich bin traurig das du so gar keine Tierliebe in dir hast, ich als Mutter würde mich fragen was ich in meiner Erziehung falsch gemacht habe, wenn mein Kind derart empathie und verantwortungslos wäre. Aber zum Glück waren meine beiden Kinder schon in jungen Jahren bereit, sich bestens zu informieren , wie sie ihre Tiere optimal halten müssen, was die jeweilige Tierart für Bedürfnisse hat und was es heißt, für ein übernommenes Tier Verantwortung für lange Jahre zu übernehmen.

Kommentar von Viowow ,

😂 dein ernst? du wirst nie einen hund bekommen. was für ne widerliche einstellung! die leute, die ich kenne, die einen tierschutzhund haben, hätten sich locker drei welpen vom züchter leisten können... warum sie trotzdem einen vom tierschutz haben? weil sie einem tier ein zugause für immer geben wollen. da kann bei dir ja nicht die rede von sein...

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wenn sie es echt schafft das ein Hund bei ihr landet würde dieser, wenn er sprechen könnte, vermutlich am liebsten von sich aus wieder ins Tierheim....

Wenn ich mir vorstelle das ein Hund mit schrecklicher Vergangenheit in so ein ekelhaftes zuhause kommt wo er direkt wie Müll wieder abgeben wird sobald er krank ist und Probleme macht ...

Da stellen sich bei mir vor Ekel alle Haare auf!

Kommentar von Viowow ,

ja, mir auch :(

Kommentar von Viowow ,

vor allem, weil wir selber auch einen "zweite hand hund" haben, und es ihm schon das herz gebrochen hat, als er eine nacht bei einer guten bekannten bleiben musste( die er kannte und sogar sehr gern mochte), weil wir geheiratet und natürlich gefeiert haben. wenn ich mir vorstelle, er würde wieder ins TH zurück müssen...geht gar nicht.

Kommentar von KittyCat013 ,

hab mir heute einen Hund geholt . Sie ist 4 monate und sooo süß :D

Kommentar von Viowow ,

herzlichen glückwunsch... (wenns denn stimmt) das meine ich tatsächlich ernst. denn wenn es schief geht tut mir das tier zwar leid, aber die probleme haben deine mum und du dann...

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 12

Tierheime und Tierschutzorganisationen verhandeln nicht über den Abgabepreis.
Sei Dir aber im Klaren darüber, dass dieser Preis lächerlich im Vergleich zu dem ist, was vermutlich auf Dich zukommen wird.
Gerade Laborhunde haben oft große Verhaltensprobleme und können den normalen Alltag nicht bewältigen. Du wirst also wahrscheinlich längere Zeit einen Trainer (ab 50€/ Std) oder einen Verhaltenstierarzt (ca 100€/Std) brauchen.
Laborbeagle kennen keine Treppen, Autos, Wiesen und andere Hunderassen, wenn sie in die Vermittlung kommen. Sie können sich oft draußen nicht lösen und brauchen lange, bis sie stubenrein werden, sie verstecken sich, haben Angst vor Menschen und Umfeld und können nicht alleine bleiben.

Lies bitte gründlich in Foren, in denen sich Halter von Laborbeaglen austauschen. Solche Hunde sind eine enorme Aufgabe, die lebenslang Baustellen behalten. Es ist toll, sie zu übernehmen, aber nur, wenn man genau weiß, welche große und anspruchsvolle Aufgabe man übernimmt.
Wer einen unkomplizierten Hund sucht, ist mit diesen Tieren völlig falsch beraten.

Antwort
von Enni86, 75

Also... erstens sollte dir bei einem Labor-Beagle klar sein, das sie nur sehr selten "erzogen" sind. Der Großteil dieser armen Mäuse kennt keinen bis kaum "normalen" Kontakt zu Menschen , sie kennen überwiegend keine Kommandos und Stubenrein sind auch nicht alle. Man könnte also sagen, das man einen 5 oder 6 Jährigen Welpe hat.

Zum Thema Labor... in der Regel sind die Hunde gesund, es kann jedoch sein das sie irgendwelche kleinen "Makel" haben, wie Beispielsweise Fellprobleme oder probleme mit der Verdauung, was sich aber durch entsprechendes Futter in den Griff kriegen lässt.

Zum Thema Gebühr und handeln.... das ist kein Basar, sondern ein Tierheim. du gehst nicht mit einer Lampe nach Hause, sondern mit einem Lebewesen. Wenn dir diese 300 Euro schon zu viel sind wäre es ratsam dir das Thema Hund aus dem Kopf zu schlagen. 

Kommentar von KittyCat013 ,

Ja aber da gibt es meist nur so 5,6 jährige Hunde , und wenn die noch irgendwelche Schäden vom Labor haben unerzogen und nicht stubenrein sind , ist 300euro schon bisschen viel .

Kommentar von LukaUndShiba ,

Jeder Hund kann Schäden haben und bekommen. Und irgend wann mal Kosten verursachen die weit über 1.000€ gehen und wo er dann teure Operationen oder dauerhaft Medikamente braucht. 

Der reinrassige Welpe vom SERIÖSEN Züchter. Der billig Welpe vom vermehrer (so wie ihr ihn immer sucht) wird schon in den ersten Wochen, wenn er es überlebt bestimmt Richtung 5.000€ gehen beim Tierarzt. Und natürlich auch einem Tierheim Hund kann was passieren das viel kostet.

Hunde sind Luxus artikel wenn man es so sehen will.

Kein Geld = Kein Hund

Und einen fertig erzogenen Hund bekommst du meist generell nicht. 


Kommentar von Viowow ,

KittiCat, ein tierheim ist kein markt. mit so einer einstellung bekommt man da gar keinen hund. zum glück...

Kommentar von KittyCat013 ,

Ich hohl mir trz n hund , ich hab die 300euro , dann muss er halt 100euro weniger Futter und spielzeuge kriegen . Ihr könnt mir nämlich nicht verbieten n hund zu halten ;) . Außerdem hat ne Freundin von meiner Mutter vor 5,6 Jahren eine bulldogge für 350euro von ebay Kleinanzeigen gekauft , er ist jetzt ca 6 Jahre und der Tierarzt hat bestätigt das er kerngesund und sogar freiatment ist . Da ja jeder behauptet das wenn man einfach Welpen kriegt sofort n unseriöser "vermehrer" ist -.-

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wenn du eh immer alles besser weißt dann mach doch einfach und diskutier hier nicht.

Ihr werdet sehen was ihr davon habt.

Kommentar von dsupper ,

Gut, dass sie erst 13 ist und sich gar keinen Hund kaufen darf!

Kommentar von KittyCat013 ,

Ich kauf mir ja auch den hund mit meiner Mutter , sie hatte ja auch die Idee mit dem Hund kaufen , ich muss nur einen finden und wir gehen bald ins tierheim und hohlen uns da einen

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wie gesagt einfach holen ist nicht.

Erst mal werdet ihr mehrere besuche bekommen, eure finanzielle Lage die eh schlecht ist wird überprüft usw

Antwort
von blabla8151, 62

Ob der Hund gesund ist kommt wahrscheinlich auf den Hund und sein Alter an, musst du nachfragen. Die Schutzgebühr ist hauptsächlich für den Unterhalt der anderen Tiere, aber auch, dass niemand unüberlegt einfach ein Tier mitnimmt, ich denk viel verhandeln gibts da nicht. Aber generell sind ältere hunde preisgünstiger genauso wie mischlinge. Wenn du jetzt einen reinrassigen 1 jahr alten beagle nimmst werden es schon so 400 sein, bei nem 9 jahre alten Mischling sins dann so zwischen 100 und 200. Ob das Alter stimmt dass sie angeben... naja einerseits können sie das auch nur schätzen, aber da junge Hunde natürlich besser weggehn als alte.... meinen beiden großeltern wurde gesagt ihre hunde wärn 1-2 aber der tierarzt meinte beim nächsten besuch so 5-7 wär schon drin....

Kommentar von Negreira ,

@ blabla: Vermutlich hat keiner der Hunde seine Geburtsurkunde dabei gehabt, als er im Tierheim angegeben wurde.  Kein Tierarzt ist allwissend, deshalb sind Altersangaben immer mit Fragezeichen zu versehen. Bei schlechter Ernährung in den Anfangsjahren können die Anzeichen für das Alter eines Hundes gar nicht hundertprozentig festgelegt werden, und der Hund kann ja nichts sagen.

Vermutlich hat man im Tierheim gedacht, wenn man als Alter niedriger angibt, sei die Vermuttlungschance größer. Aber Deine Großeltern waren ja sicher auch nicht mehr ganz jung, als sie den Hund geholt haben oder?

ALLE Hunde sind Überraschungspakete, Welpen genauso wie ältere, und das hat mit Tierheimhunden überhaupt nichts zu tun.

@kittycat: Mit einer solchen Einstellung hättest Du in meinem Tierheim auch keinen Hund bekommen. Wenn Du meisnt, handeln zu müssen, hast Du den Sinn des Tierschutzes nicht verstanden. Außerdem: Man MUSS kein Tier halten, wenn man es sich nicht leisten kann. Da kann ich allen anderen nur zustimmen.

Kommentar von blabla8151 ,

ich hatte ja gesagt man kann nur schätzen... aber zwischen einer schätzung von 1 oder 7 jahrwn ist schon ein unterschied der zu bemerken ist meinst du nicht?

Antwort
von Secretstory2015, 40

Lass das mit dem Hund sein. Ist besser so für das Tier.

Kommentar von KittyCat013 ,

Ich hohl mir trz n hund

Kommentar von Secretstory2015 ,

Joa, dann gibt es halt noch nen Hund mehr auf dieser Welt, der ein wunderbares und fürsorgliches Zuhause voller Verantwortung hat *Ironie off*

Kommentar von LukaUndShiba ,

Der Hund kommt sobald er ne op braucht ja eh wieder ins Tierheim laut dem FS.

Kommentar von dsupper ,

Nein, der kommt dann nicht wieder ins Tierheim - denn das würde ja Geld kosten. Dann wird er ausgesetzt .... das ist umsonst und mehr ist er ja nicht wert.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Ohhjaa ... Ich gebe euch beiden Recht, @LukaUndShiba & @dsupper ...

Kommentar von KittyCat013 ,

hä? Ich kann den hund doch einfach vor tierheim anleiten und fertig ? 😂 . Achja und der wird sowieso keine op brauchen also keine angst

Kommentar von Secretstory2015 ,

der wird sowieso keine op brauchen also keine angst 

Und das weißt Du woher?

Fragen Sie die Community