Frage von Nadiine1994, 151

BBitte helft mir und meinem gewissen?

Guten morgen alle zusammen .

Ich hoffe ich bekomme hier vielleicht eine Antwort habe schon im ganzen Internet geforscht aber komme nicht auf eine Antwort .

Und zwar sollte ich meinen Eisprung am 16.02.2016 bekommen haben .

Ich hatte mit meinem freund am 10.02.2016 und am 13.02.2016 ungeschützten Geschlechtsverkehr .

KinderWunsch ist da und wir versuchen es schon etwas länger .

Unter anderem hatte ich aber am 11.02.2016 und 12.02.2016 starke unterleibsziehen und weisen ausfluss als hätte ich meinen Eisprung gehabt .

Nun habe ich seid ca 4-5 Tagen brustwarzen schmerzen und unterleibsziehen mal rechts mal links .

Blubbern im Unterleib hatte ich auch an 2 tagen ab und an mal .

Kann mir von euch jemand helfen vllt ..

Ich weiß ihr seid alle kein fa oder sonst etwas aber zum fa gehen lohnt sich nicht denn es ist noch zu früh um etwas raus zu finden .

Dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Celincheeeeen, 77

Das könnte von der Zeit her auf jeden Fall geklappt haben, nur die Anzeichen sind villeicht etwas früh, könnten aber auch schon daraufhin deuten, das Problem ist wenn du dir ein Kind wünschst dann hörst du ganz genau auf jedes Anzeichen daher kannst du dir nicht sicher sein ob es nur einbildung ist aber es könnte geklappt haben, jetzt musst du abwarten bis ein test möglich ist oder du gehst in ein paar tagen mal zum frauenarzt und lässt in deinem Blut nachsehen ob das Schwangerschaftshormon angestiegen ist :)

Kommentar von Nadiine1994 ,

Ich danke dir für deine super Antwort bist klar wie du siehst die einzigste die mir eine normale Antwort bieten kann .

Ich habe mir auch gesagt ich warte bis zu meiner nächsten Regel und hoffe natürlich das nichts kommt .

Wenn nicht ich bin jung ist ja nicht der letzte versuch :)

Kommentar von Celincheeeeen ,

Ich kann dir ans Herz legen aus meiner Erfahrung heraus, wenn dein Brust wirklich geschwollen ist also du merkst einen klaren Unterschied von der Größe und du kannst die kaum noch berühren.. ist es sehr wahrscheinlich hehe :)

Kommentar von Nadiine1994 ,

Bei mir ist schon immer die rechte brustschmerzen größer wie die linke aber sie ist sehr hart und der nippel tut weh wenn ich dran komm beim duschen oder so links nicht so aber die Verhärtung hat mir Gedanken gemacht :)

Kommentar von FeeGoToCof ,

Die Antwort erscheint Dir deshalb "super", weil sie Deinen Wünschen entspricht und Deine Erwartungshaltung bestätigt.

Kommentar von Celincheeeeen ,

Jeder der mal Schwanger war kann seine eigenen Erfahrungen hier aufschreiben und so war es bei mir. Das heißt also nicht das die Antwort falsch ist warum auch immer so negativ ?

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ich habe nicht behauptet @ Celincheeeeen, Deine Antwort sei falsch (wenigstens nicht zu 100%). Ich habe lediglich Bezug genommen darauf, dass sie keine kritischen Inhalte bereithielt. DESHALB wurde sie als "positiv" von der Fragestellerin "verbucht", obwohl andere Antworten medizinisch wesentlich fundierter sind/waren.

Kommentar von Nadiine1994 ,

Es geht mir darum das wenn man einen KinderWunsch hat mit dem ersten Kind hier vllt Ratschläge zu sammeln und ich mir nicht anhören muss auf gut deutsch gesagt ich wäre zu blöd für ein Kind denn ich würde nicht mal meinen Körper selbst kennen .

Ich hatte diese Symptome halt eben noch nie und da darf man ja wohl oder übel mal um Rat fragen ?!

Kommentar von Celincheeeeen ,

ich finde deshalb auch immer gut nach erfahrung zu fragen und nicht nach meinungen, dann kann man gut vergleichen und es kommen weniger so doofe Ratschläge wie kann nicht sein oder warte ab, ich gebe dir völlig recht Nadine :)

Kommentar von FeeGoToCof ,

@Nadiine1994...bisschen spät, sich erst jetzt über solche Dinge zu informieren, oder? Du betonst, nicht (vor-)verurteilt werden zu wollen, "zu blöd für ein Kind zu sein, weil Du Deinen Körper nicht kennst"...

Ja, aber dann "zäumt man das Pferd nicht von hinten auf", sondern informiert sich vorher, wie der eigenen Körper funktioniert und auch nur funktionieren KANN!!

Dass Du im Internet KEINE Infos zu dieser Konstellation finden konntest, sollte Dir doch bereits Hinweise auf die Unmöglichkeit Deiner Wahrnehmung geliefert haben, oder?

Dann musst Du auch damit leben, dass wir, als "Rest des Internets, den Du noch nicht durchsucht hast", auch keine anderslautenden Meinungen haben können.

Nur, weil Dir die realistischen, kritischen und auf medizinischen Tatsachen beruhenden Meinungen nicht "angenehm" sind, heisst dies nicht im Umkehrschluss, dass sie falsch sind.

Kommentar von Allyluna ,

Genau mein Gedanke, FeeGoToCof. Wenn hier jemand schon mal die "Erfahrung" gemacht hat, dass 1 kg Blei schwerer ist als 1 kg Federn, dann IST das eben so! ;-)

Antwort
von ShinyShadow, 15

Ich will jetzt mal nicht so weit gehen, dass ich behaupte, du seist zu blöd für ein Kind... Aber ich würd auch behaupten, dass es für Anzeichen VIEL zu früh ist.

So kurz nach dem Eisprung KANN man es noch gar nicht merken. (Mal davon abgesehen, dass diese ES-rechner im Internet seeehr ungenau sind)

Je nachdem was du mit "weißem Ausfluss" meinst, deutet der auch nicht unbedingt auf den ES hin.

Glaub mir, ich kann deine Anzeichen voll verstehen... Wenn man es sich so sehr wünscht (oder auch wenn man Angst vor einer SS hat ;)) hat man plötzlich ALLE Anzeichen.

Nur mal so zur Info: Ich war mir in einem Zyklus soooo sicher, dass ich schwanger bin. Ich hatte ALLE Anzeichen... (dachte ich) selbst schon, als es viiiiel zu früh war. Als dann die Periode nicht auf den Tag genau kam, war ich mir soooo sicher, dass ich direkt am nächsten Tag zum Arzt wollte, ich hab noch nicht mal nen SS-Test gemacht.

Am nächsten Morgen hab ich ganz schön blöd geschaut, als ich dann das Blut gesehen hab ;)

Ein Zyklus später wusste ich, dass ich nicht schwanger bin. Es war alles so normal. Keine Anzeichen, nichts... Aber die Periode kam und kam nicht... Und rate mal, ich war schwanger!

Weißt du... Viele beobachten jedes Zwicken, jede Änderung... Aber das ist ZUFALL.

Wenn man dann tatsächlich schwanger ist, sagt man, man hätte es von Anfang an gewusst... Und wenn mans nicht ist, wars eben nur ein  Zwicken ;)

Antwort
von FeeGoToCof, 87

ALLE Symptome bildest Du Dir ein, beziehungsweise sind sie vielleicht da, können aber UNMÖGLICH auf eine erfolgreiche Befruchtung, oder gar Einnistung schließen lassen.

Ich bitte Dich wirklich dringend, Dich erst einmal mit Deinem Körper und den weiblichen Abläufen vertraut zu machen, ehe Du ein Kind in die Welt setzt.

Nicht auszudenken, wenn Du mit einem Neugeborenen genauso unaufgeklärt verfährst, wie nun mit Dir.

Es bleibt Dir nur, abzuwarten, bis zum Tag Deiner zu erwartenden Regelblutung. Mit jedem Tag DANACH steigt die Chance, auf einen aussagekräftigen Schwangerschaftstest.

Kommentar von Allyluna ,

Genau richtig!

Ihr wollt Kinder, hattet an Deinen fruchtbaren Tagen GV (schon mal Ovulationstests versucht?) und jetzt bleibt einfach nur abwarten. Alles, was "frau" so kurz nach dem Eisprung meint zu spüren, kann nichts anderes als Einbildung sein! Selbst wenn es geklappt hat, weiß selbst Dein Körper noch nichtmal, dass Du schwanger bist! Das befruchtete Ei (bei Eisprung am 16.02.) wäre bisher noch immer unterwegs zur Gebärmutter.

Antwort
von Indivia, 49

Ich hatte 14 panische Angst vor einer ss, es ging nachher bis zum erbrechen also ich bekam so ziemlcih alle Symptome Gedulde dich und bei der nächsten Regel wirst du es sehen. Eigentöich ist es auch noch zu früh für Symptome.

Antwort
von beangato, 71

Warte dochab, ob Deine nächste Regel kommt. Normalerweise zeigt das Ausbleiben an, dass man schwanger ist (es gibt aberAusnahmen).

Nach 6 Tagen spürt man noch nicht, ob man schwanger ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten