Frage von Phutonkla, 79

Bayernpartei?

Hallo,

Heute habe ich meinen 18 Geburtstag und ich moechte endlich politisch mitwirken. Ich habe mir semtliche symphatische Parteien angeschaut, da ich vorhabe auch selber Mitglied zu werden.

Am meisten interessiert mich die Bayernpartei, da ich selber ein stolzer Bayer bin und lieber eine Kleinpartei unterstuetzte als CDU oder SPD.

Meine Frage ist, was ist die Kritik an der Bayernpartei? Was sollte oder koennte mich davon abhalten sie zu waehlen? Was spricht gegen ein seperatistisches Bayern?

Ich haette gerne diese Fragen beantwortet bevor ich Mitglied werde oder die Partei waehle. Bis jetzt habe ich mich nur von der Partei selbst informieren lassen.

MfG

Patrick

Antwort
von MrHilfestellung, 52

Gegen ein unabhängiges Bayern spricht erstmal nicht so viel. 

Solang Bayern EU-Mitglied wird ist mir das relativ egal, ich will nur kein Visum holen um meine Familie zu besuchen. 

Die Frage ist halt wie solidarisch sind die Bayern, in der Nachkriegszeit wurden die Bayern von den anderen Bundesländern unterstützt und jetzt wo Bayern eins der (oder das) wirtschaftsstärkste Land der Bundesrepublik ist wollen sie den Länderfinanzausgleich abschaffen.

Trotzdem ist die Forderung nach Unabhängigkeit mir relativ egal. Ich würde sie aus dem Grund nicht wählen, weil ich weder stolzer Bayer noch sonst irgendwas bin. 

Die restlichen Forderungen der Partei sind ganz ok, bis auf natürlich so Dinge wie" Schutz der Ehe" und "mehr Wettbewerb". Volksentscheide und Bürokratieabbau fordern fast alle Oppositionsparteien, dafür muss man keine Lokalpatrioten wählen.

Antwort
von zippo1970, 43

Hallo Landsmann!

Ja ein eigenständiger Staat Bayern. Das wäre schön. Oder doch nicht?

Vielleicht wären wir beide dann auch nicht mehr lange Landsmänner. Denn ich bin ja eigentlich kein Bayer sondern Franke. Und wir Franken wollen im Zweifelsfall keine Bayern sein. Dann lieber Deutsche. ;-)

Fußball wäre dann auch nicht mehr so interessant. Bayernliga statt Bundesliga? Na ich weiß nicht....

Wenn ich das Wahlprogramm der Bayernpartei richtig im Kopf habe, wollen die auch aus de EU austreten. Handelszölle, keine Freizügigkeit mehr, und....und...und..

Führen wir dann eigentlich den Bayerischen Taler als Währung ein? Lässt uns die Bundesregierung das eigentlich durchgehen? Oder brauch ich dann ein Visum, wenn ich meinen Bruder in Berlin besuchen will?

Ein eigenständiger Staat Bayern ist natürlich eine  sehr romantische Vorstellung. Aber ich glaube diese "Mini" Partei hat das nicht richtig durchdacht.

Die Folgen wären unabsehbar. Und es gibt auch in der Bayerischen Bevölkerung nur wenige Menschen, die so etwas unterstützen würden. Und wie schon gesagt:

Es würde auch Bayern spalten, denn wir Franken, wären da ganz sicher nicht dabei.

LG aus Franken!

:-)

Antwort
von StevenArmstrong, 27

Hallo,

1+2:Meine persönliche Kritik an der Bayernpartei: Die Bayernpartei möchte die Bildungshoheit ausweiten, was meiner Meinung nach eher Schwachsinn ist. Man sollte bundesweite Grundstandards setzten und den Rest können die Länder selbst gestalten.

3. Mir persönlich wäre es egal, ob Bayern ein eigener Staat wird. Solange ich meine Verwandten ohne Grenzkontrollen dort besuchen kann.

Dazu noch ein Link: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-ok--wenn-bayern-einen-eigenen-staat-gruen...

MfG aus Baden Württemberg

Steven Armstrong


Antwort
von kubamax, 17

Warum hat F.J.S. der Bayernpartei die kalte Schulter gezeigt? Sie war ihm zu rechts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten