Frage von cafibone, 149

BAYER Boykott wegen Monsanto Kauf gerecht?

Hier werden Aktionen und Boykottaufrufe gegen Bayer diskutiert, weil die den Genmais- und Gendreck- Konzern Monsanto kaufen wollen. Monsanto hat mit seinen Genmaisfeldern viele Bienen gemeuchelt und hat wegen der Verbreitung von Gen-Mais, insbesondere im Land Brandenburg, viele Bio-Höfe ruiniert.


Ist also eine derartige Boykottaktion rechtmäßig oder bekommen hier die Aktivisten Besuch von der Polizei und Drohungen von Rechtsanwälten von Bayer (Chemiekonzerns).


Danke

Antwort
von ponyfliege, 121

boykott ist kein aktivismus.

boykott ist, die produkte nicht zu kaufen.

aktivismus ist beispielsweise auf einer demo mit maiskolben zu werfen oder zufahrten zu blockieren.

----------------------------------

solange du die produkte von pioneer seeds weiter brav isst wie bisher und artig dein sandoz knäcke reinschaufelst, werden dich alle in ruhe lassen.

Kommentar von Mietzie ,

gute Antwort. Davon abgesehen, wie willst du sowas Boykottieren?  Du weißt doch gar nicht wo die alle mit drin stecken.

Kommentar von cafibone ,

Plakate: Kauf nicht von BAYER in der Stadt kleben, Infostände dazu

Kommentar von ponyfliege ,

da gibts genug listen und übersichtstabellen.

kannst beispielsweise bei greenpeace nachfragen. die schicken dir infomaterial zu.

Kommentar von ponyfliege ,

das mit den plakaten klingt bissel wie drittes reich... kauf nicht bei... das nützt gar nichts. und ist zudem eine straftat. selber machen und ein bissel subtiler beim rest sein.

zum beispiel beim diabetikerforum werbung machen: 

insulin von bayer - ohne mich.

oder 

betablocker und aspirin von bayer - nicht für mich, nur für oma meyer 

oder so. es ist fast nicht möglich, einen pharmakonzern völlig zu boykottieren.

die marke wasa knäcke gehört übrigens zu sandoz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community