Frage von Fabian2800, 27

Baut mein Körper Fett für die Muskelversorgung ab?

Hey,

mich interessiert das, da ich Krafttraining in Richtung powerlifter mache. Ich bin nicht gerade der dünnste, aber auch nicht so fett, dass ich mich in meiner Haut unwohl fühlen würde, also so ein Mittelding.

Jetzt interessiert mich, da ich ja viel essen muss, ob der Körper, wenn ich mal zu wenig zu mir nehme, die Versorgung und den Wiederaufbau der Muskeln dann aus dem überschüssigem Fett in meinen Körper bezieht.

Vielen Dank im Voraus :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Ausdauersport, Kraftsport, gesund, 19

Hallo! Willst Du Fett abbauen so ist eine Mischung aus Kraft- und Ausdauersport optimal. Alles Gute. 

Antwort
von GuenterLeipzig, 13

http://www.marathonfitness.de/fett-abbauen-muskeln-aufbauen-gleichzeitig-geht-da...

Günter

Antwort
von jochen29, 27

nein, fett nutzt dein körper erst nach einer belastungsdauer von ca. 1 h. beim powerliften hast du relativ kurze belastungen, hierbei holt dein körper seine energie aus seinem Speicher bzw aus der Glykolyse. wenn du fett abbauen willst solltetst du also eher extensive ausdauerbelastungen wählen

Kommentar von Fabian2800 ,

Ok, ich will nicht unbedingt fett abbauen, hätte ja nur sein können, dass ich durch das fett ein paar Vorteile habe :D

Kommentar von jochen29 ,

Nein.Deine Fettreserven bringen dir bei deiner Art von Sport nichts. Sorry :D

Kommentar von Fabian2800 ,

Obwohl ich sagen muss, dass ich, vor allem was den Muskelaufbau angeht, weiter bin als Freunde von mir, die gleichzeitig mit mir angefangen haben und kraftmäßig dennoch gleich mit mir aufliegen.

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Hallo Fabian,

es gibt vielleicht doch eine Möglichkeit, wo Du Krafttraining mit Abspecken versinden kannst.

Dazu musst Du Dich zunächst vom Maximalkrafttraining verabschieden.

Ziel sollte Kraftausdauertraining sein.

Besonders effektiv sind dabei Trainingsprotokolle, bei denen Du eine letiv kurze Erholungsphase hast.

Nimm zum Beispiel 2 bis 4 Übungen, sagen wir

- Kreuzheben mit 55 % der individuellen Maxlast

- Langhantelrudern mit 55 % der individuellen Maxlast

- Kniebeuge mit 55 % der individuellen Zusatzlast

- Klimmzüge

Jetzt durchläufst Du den Kreis nach folgendem Protokoll:

30s Belastung / 30 s Pause / Stationswechsel

30s Belastung / 30 s Pause / Stationswechsel

Zwischendurch absetzen erlaubt

Wieviel Runden hälts Du durch, bis Du bei Deinem HFmax (ca. 220 - Lebensalter) ankommst?

Angenehmes schwitzen.

Günter

Kommentar von Fabian2800 ,

Hallo Günter,

Erstmal Danke für diese lange Antwort.

Aber ich habe ja bereits geschrieben, dass ich nicht abspecken will, sondern mich nur gefragt habe, ob meine Muskeln durch mein Fett genährt werden, falls ich mal nicht die Zeit haben sollte etwas zu essen und dadurch Hunger bekomme.

An meinem Training und meinem allgemeinen Lebensstil will ich überhaupt nichts ändern.

Beim nächsten mal bitte vorher genau die Frage lesen.

Danke :)

Antwort
von GuenterLeipzig, 5

Derzeit ist mir Dein Trainingsziel nicht ganz klar.

http://www.marathonfitness.de/fett-abbauen-muskeln-aufbauen-gleichzeitig-geht-da...

Günter

Kommentar von Fabian2800 ,

In dieser Frage geht es auch nicht um mein Trainingsziel!

Wie ich mein Trainingziel erreiche weiß ich selber.

Es geht nur um das oben bereits genannte!

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Das Trainingsziel ist für die Herangehensweise schon wichtig.

Je nach Ziel beginnt man unterschiedlich bzw. legt die Gewichtung des Trainings anders.

Eine direkte Umwandlung von Fettgewebe in Muskeln klappt leider nicht.

Fausformel:

Ist Dein KFA > 15 % beginne mit ausdauerlastigem Training, ist KFA < 15 % beginne mit Muskelaufbau.

Jetzt kommen Deine weiteren Ziele ins Spiel.

Wenn Du mehr definieren wills verläuft Dein weiteres Training anders als wenn Du nur Masse aufbauen willst.

Günter

Kommentar von Fabian2800 ,

Du verstehst mich einfach nicht -.-

Ich frag mich wie man diese eindeutigen Aussagen, von mir, nicht verstehen kann -.-

Ich habe ein Trainingsziel ich weiß auch ganz genau, wie ich vorgehen muss um diese zu erreichen.

Ich hatte nur diese eine frage, weil es mich interessiert hat.

Und sobald ich, für die Sportart, welche ich ausübe, abnehmen muss, dann weiß ich auch wie.

Also versuch nicht immer neue Tipps zu geben, welche mir sowieso schon bekannt sind.

Beantworte einfach die Fragen und versuch nicht durch "Wissen" zu glänzen, da alles was du hier von dir gibst, sowieso schon jeder weiß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community