Bausparvertrag kündigen Schwäb Hall

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der Vertrag im Dezember ausläuft, mußt Du trotzdem 3 Monate vorher kündigen, ansonsten werden Gebühren für vorzeitige Auszahlung fällig. Es kommt auch drauf an, ob Du den Vertrag dann weiterführen willst, dann solltest Du einen minimalen Betrag evt. 50 € stehen lassen und eine unproportionale Teilung beantragen mit Auszahlung des Guthabens bis auf z.B. 50 oder 100 €. Dann bleibt Deine Vertragsnummer gleich, ist halt dann die 2. Ausführung. Oder Du kündigst ihn eben ganz und läßt Dir alles auszahlen. Solltest Du ihn weiterführen wollen, sparst Du Dir die Abschlußgebühren für einen neuen Vertrag bei einer Teilung. Das ist die bessere Variante, außer, Du willst keinen Bausparvertrag mehr. In jedem Fall mußt Du die Kündigung 3 Monate vorher einreichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinemaus123
19.10.2010, 12:28

Vielen Dank für die guten Antworten und Tipps

0

Kommt auf die höhe des vertrags an, ich glaube nicht das du das geld direkt bekommst du mist auf jedenfall eine frist einhalten. Schau doch einfach mal auf ob dem vertrag(meistens rückseite)etwas von kündigungsfrist steht oder ganz einfach ist es bei deinem kundenberater anzurufen und den danach fragen wie das bei der kündigung von statten geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo kleinemaus123, kündige den Vertag ordnungsgemäß und hole dein Geld raus. Es gibt wesentlich sinnvollere Anlage die dir mehr bringen. Ansonsten sparst du dich nur arm. Falls du Hilfe brauchst schreib einfach. Gruß Lordmoney

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 01.01.2011 kannst Du den Vertrag ohne Nachteile kündigen. Es ist besser das Geld auszugeben, als sich bei einer solchen Rendite arm zu sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinemaus123
19.10.2010, 12:29

Das stimmt wohl, ich steck das Geld lieber in einen Umzug in eine neue Wohnung

0

Die Gebühren hast du schon bezahlt. Das war der Vertragsabschluß. Daß die Mindestsumme oder die Bewertungszahl nicht erreicht ist, ist auch egal, da diese nur zählen wenn du das Darlehen willst, das sind die Ziele die du zur Zuteilung brauchst. Die Fristen sollten eigentlich in den Vertragsunterlagen stehen. Die 7Jahre solltest du auf jeden Fall einhalten, da sonst evtl. erbrachte Zulagen zum zurückzahlen sind (Wohnbauprämie oder Arbeitnehmersparzulage).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?