Frage von kabatee, 32

Baugrund Sohn übertragen wenn der Freibetrag schon ausgeschöpft ist wer kann mir dazu Tipps geben?

Das Baugrundstück für unseren Sohn ist höher zu bewerten als der Freibetrag den er von einer Eltenseite hat. Da dieses Grundstück auch nur einen Elternteil gehört ist es recht umständlich das ganze zu übergeben. Darum suchen wir eine Möglichkeit wie es gehen könnte ohne großes Trara und kostengüntig dies zu machen. Wer kenn t sich hier aus?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von autmsen, 5

Aufteilen. Lässt sich ja ausrechnen ob es sich lohnt bezüglich der jeweils anfallenden Notargebühren. 

Und tue Dir selbst einen großen Gefallen und schaue im Netz nach kostenlosen Newslettern Immobilienrecht. Es gibt einige. Da werden solche Themen behandelt. Du wirst da in den Archiven fündig. Inklusive Rechenbeispielen. 

Antwort
von Ranzino, 22

Evtl. das Grundstück erst zu einem gewissen Teil zur anderen Elternseite rüberschieben ( verheiratetet Eltern untereinander haben ja auch Freibetrag) und dann schenkt jeder Elternteil dem Sohn seinen Teil vom Baugrund. 

Da muss man dann schauen, wie es mit der Zwischenschenkung aussieht in Sachen Grunderwerbssteuer und Notargebührren. Das muss man dann verschmerzen können gegenüber der sonst fälligen Schenkungssteuer von Elternteil zu Sohn bei überschrittenem Freibetrag. 

Kommentar von lesterb42 ,

Richtige Antwort. Grunderwerbsteuer fällt jedoch bei Schenkungen nicht an (§ 3 Nr. 2 GrEStG).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community