Frage von cosmoo69, 46

Bauen mit ungedämmter Bodenplatte?

Hallo, ich plane ein Einfamilienhaus ohne Keller zu bauen. der Bauträger erklärte mir, dass die Bodenplatte nicht gedämmt werden müsse. Stimmt diese Aussage?

Folgendes steht über die Bodenplatte im Angebot: Bestehend aus 25 cm starkem Beton nach DIN EN 206, gemäß den statischen Erfordernissen und örtlichen Verhältnissen mit einer zulässigen Bodenpressung von mindestens 0,25 MN/m². Einbau eines verzinkten Fundamenterders mit Anschlussfahne. Einbau einer Rand- bzw. Stirnwärmedämmung von 10 cm als Perimeterdämmung.

Würde mich über Eure Rückmeldung freuen. und Danke!! vg

Antwort
von peterobm, 30

Dämmung kommt auf die Bodenplatte, dann Estrich

Antwort
von geologebonn, 41

Meines Wissens nach sind Bodenplatten meistens ungedämmt, nur bei einem schwimmenden Estrich ist zwischen Bodenplatte und Estrich eine Styrpoprschicht.

Antwort
von pharao1961, 26

Eine biegesteife Bodenplatte ist zwar eine gute Sache, aber dennoch muss diese ebenfalls gedämmt werden. Ich baue die letzten Jahre ohnehin nur noch Passivhäuser und dort verwende ich 35 cm Glasschaumschotter unter der Bodenplatte. Mit dem gedämmten Estrich komme ich dann auf einen U-Wert von ca. 0,12 W/m²K. Als "Richtwert" empfiehlt die Dena 0,35 W/m²K. Ich glaube nicht, dass dieser Wert mit normalem Natur- oder Hochofenschotter zu erreichen ist.

Antwort
von huuuaah, 35

Hallo, ich würde sie dämmen da es doch recht kalt werden könnte

Antwort
von 1992peggy, 23

Ich kenne mich zwar nicht damit aus, würde mir aber auf jeden Fall bei einem anderen Architekten oder einem Gutachter einen Rat einholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten