Frage von zoeyamira16,

Bauchweh seit Verzicht auf Weizen und Zucker

Hallo, ich war vor einer Woche bei einer kinesiologin, weil ich immer einen runden Bauch hatte obwohl ich relativ schlank bin und sie meinte nach ein paar Übungen, dass ich Weizen und Zucker nicht vertragen würde und in Zukunft nur Dinkel und Roggen Produkte essen soll und anstatt Zucker Stevia oder Honig. Und habe Homöopathische Tabletten und Globuli, die ich regelmäßig nehmen soll. Das mach ich jetzt seit einer Woche und seit ca. 6 tagen hab ich einen noch dickeren Bauch besonders der oberbauch tut weh und ist dick und Bauchweh und Blähungen, die ich natürlich unterdrücke, wenn ich in der Öffentlichkeit bin. Also ist es eher schlimmer geworden. Ich hab auch eine neue Pille und meine Tage gerade obwohl ich sie nicht haben sollte weil ich im Moment keine Pause mache.. Hatte aber noch nie Blähungen während meiner Tage.. Was kann das sein? Liegt das an den neuen Produkten, die ich esse oder an der Pille? Danke schonmal :)

Antwort von uteausmuenchen,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zoeyamira16,

was soll ich anderes sagen als bei Deiner Frage letzte Woche?

Gehe bitte endlich zu einem Arzt, der diesen Namen auch verdient. Blähungen können alle möglichen Ursachen haben - und es wird bei Dir Zeit, dass das jemand auch mal untersucht.

Deine Heilpraktikerin untersucht es nicht, selbst wenn sie das felsenfest glaubt. (Und Du offenbar auch)

Der Allergietest, den sie mit Dir gemacht hat, liefert nur Zufallsergebnisse. Das sagt sogar die Carstens Stiftung (deren langfristiges Ziel die Integration der Komplementärmedizin in Forschung und Lehre der Hochschulmedizin ist, also gewiss kein Gegner der Kinesiologie):

""Sowohl die Pilotstudie als auch die Reproduzierbarkeitsstudie belegen deutlich, daß es sich bei der Kinesiologie um eine nicht reproduzierbare, unreliable und invalide Methode zur Diagnose von Insektengiftallergien handelt. Geht man davon aus, daß die Wespengiftallergie ein adäquates Modell für die Evaluierung der Health-Kinesiologie ist, so sind die obigen Aussagen auf die gesamte Methode verallgemeinerbar. (...) Unsere Ergebnisse bestätigen die Schlußfolgerungen von Haas et al., die ähnliche Ergebnisse für die klinische Untersuchung der Wirbelsäule mittels kinesiologische Techniken erhalten haben. Von Rom gelang zusätzlich der Nachweis, daß die Reaktionen des Indikatormuskels stark von psychischen Faktoren abhängig sind. Aus unserer Sicht besteht daher derzeit kein wissenschaftlich begründbarer Anhaltspunkt dafür, die Kinesiologie in der Allergiediagnostik einzusetzen.""

Quelle: http://www.carstens-stiftung.de/wissen/and/pdf/and_kinesiologie_allergie_seeber....

Deine Therapie "funktioniert" also folgendermaßen: Per Zufallsgenerator wurde Dir eine Allergie eingeredet, die bestehen kann oder nicht. Allergien erkennt man im Blutbild oder medizinischen Allergentests, nicht über die bei Dir angewendete Methode. Dann bekommst Du eine Diät verordnet. Wenn nun Deine Probleme (und das hoffe ich für Dich) vorübergehender Natur sind, dann werden sie irgendwann von selbst verschwinden. In diesem Fall wird die Heilpraktikerin davon ausgehen, Dich von Deiner Allergie "geheilt" zu haben. (Dass Du sie womöglich niemals hattest, fragt dann niemand mehr nach)

Hast Du etwas Ernsteres oder eine andere Allergie, wirst Du das daran merken, dass es Dir auch weiterhin nicht besser geht. Das geht dann so lange, bis Du doch zum Arzt gehst. Und wenn Du Glück hast, hat sich die wahre Ursache Deiner Probleme bis dahin nicht irreparabel verschlimmert.

Und habe Homöopathische Tabletten und Globuli

Schau auf die Potenzen von den Dingern. Wenn da irgendwas von C12 oder größer steht, ist es reiner Zucker, den sie Dir gegeben hat. Wenn da etwas von D4 oder kleiner steht, ist nicht auszuschließen, dass Du auf den darin enthaltenen Stoff Probleme bekommst. Lass die Dinger dann probeweise weg.

Und gehe zu einem Arzt und lass' endlich die Ursache Deiner Probleme abklären.

Grüße

Antwort von NoHau89,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du sollst Zucker meiden, aber dafür Globuli nehmen? Ich würde mich ja auf den Arm genommen fühlen...

Ich kann auch aus deiner Frage heraus nicht nachvollziehen, wie deine Kinesiologin festgestellt haben möchte, dass du diese Lebensmittel verträgst und jene andere nehmen solltest. Vielleicht solltest du erwägen mit dieser Angelegenheit zu einem Experten zu gehen. Eventuell lag deine Kinesiologin daneben und dein Problem liegt ganz woanders.

Antwort von LSdiethylamid,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Homöopathische Mittel enthalten keinen Wirkstoff.

Du kannst ein ganzes Glas auf einmal nehmen - es wird nichts passieren.

Antwort von Brombaerin,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du noch mehr Blähungen haben willst, iss mehr Roggen. Der bläht nämlich fürchterlich. Wenn du Weizen nicht vertragen würdest, hättest du Dauerdurchfall. Weizen-Unverträglichkeit kann man über das Blutbild feststellen, nicht aber durch Übungen. Wenn du Zucker nicht vertragen würdest, was empfiehlt sie dir da Honig? Was meinst du, was neben Wasser und Enzymen drin ist? Zucker! Wenn dein Bauch dir nicht gefällt, dann mach täglich Situps, das wirkt wenigstens. Ich hoffe, du hast bei der Frau nicht so viel Geld gelassen. ^^

Antwort von Marigoldi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke es wäre jetzt wichtig erst mal eine vernünfige Diagnose beim Arzt machen zu lassen. Deine Beschwerden können eine ganz andere Ursache haben die auch ganz anders behandelt werden sollte. Oder du hast zusätzlich zu deiner Zöliakie noch eine andere Krankheit. Vor allem die Ursache der Blutung sollte man untersuchen.

Antwort von charmpagner,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hast du dich schon mal auf Milchzucker-Unverträglichkeit testen lassen? Das würde ich unbedingt machen. Das geht mittels eines Atemtests bei einem Arzt oder du lässt erst mal für zwei Tage alle Milchprodukte weg und schaust, ob es sich bessert. Wenn ja, spricht das für eine Milchzucker-Unverträglichkeit (Laktose-Intoleranz).

Antwort von Wonnepoppen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

eine andere Meinung, bzw. Behandlung bei einem "Schulmediziner" einholen!

Kommentar von stinkertum,
Schulmediziner

Vielleicht generell bei einem Mediziner.

Kommentar von NoHau89,

"Ich finde Schulmediziner prima. Ich finde es schön, wenn mein Arzt eine Schule besucht hat." - Dieter Nuhr

;-)

Antwort von SirGawain,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als erstes würd ich mal die Kinesiologin selber fragen. Kein Mensch hier kann aus der Ferne beurteilen, ob sie kompetent ist oder nicht. Ruf sie sofort an, schildere ihr deine Beschwerden und hör dir an was sie sagt. Es gibt bei jeder Therapie verschiedene Reaktionen.

Kommentar von Hoppalla2013,

Wie kann man kompentent bei etwas sein, dass gar nicht funktioniert?

http://de.wikipedia.org/wiki/Angewandte_Kinesiologie#Wirksamkeit

Die Kinesiologie widerspricht anerkannten naturwissenschaftlichen und medizinischen Kenntnissen. Ein Nachweis der Wirksamkeit der Kinesiologie gelang bisher nicht und gilt als unwahrscheinlich. Kinesiologische Vorstellungen wie zum Beispiel diejenige, der Körper wisse, ob der Inhalt eines verschlossenen Glasröhrchens gut für ihn sei, sind mit den Erkenntnissen der Naturwissenschaft nicht in Einklang zu bringen. Ein wissenschaftlicher Nachweis für eine derartige Fähigkeit konnte nicht erbracht werden. Die Kinesiologie wird daher den Pseudowissenschaften zugeordnet. In wissenschaftlichen Untersuchungen zur Kinesiologie wiesen die Ergebnisse häufig eine rein zufällige Verteilung auf. So kamen unterschiedliche Kinesiologen nicht relevant häufiger zu der gleichen Diagnose, und die empfohlenen Therapien führten nicht zu einer statistisch signifikanten Verbesserung. Eine andere Studie untersuchte 7 Patienten mit bekannter starker Wespenstichallergie. Kinesiologen waren nicht in der Lage, ein Röhrchen mit Wespengift überzufällig häufig von einem Röhrchen mit Kochsalzlösung zu unterscheiden. In einer weiteren Studie wurden 315 Kinder und Jugendliche über einen Zeitraum von zwei Jahren mit kinesiologischen Mitteln auf Lebensmittelallergien hin untersucht. Kinesiologen konnten dabei weder die Ergebnisse von Kollegen überzufällig häufig bestätigen, noch stimmten die Diagnosen statistisch signifikant mit den Resultaten aus verlässlichen herkömmlichen Allergietests (Antikörperbestimmung, Hauttest) überein. Kinesiologen können eigene Diagnosen nicht genauer wiederholen, als dies durch Zufall erfolgen würde. Andere Studien lieferten ähnliche Ergebnisse.
Kommentar von SirGawain,

Wär schön, mal einfach zur Abwechslung OHNE einen solchen Kommentar…Wikipedia ist leider notorisch total einseitig GEGEN jegliche Art von Alternativtherapien eingestellt und daher keine Referenz.

"Angesichts der Tatsache, dass wir physiologisch nicht dafür ausgerichtet sind, DIE Wirklichkeit zu erfassen, sondern immer nur einen winzigen Bruchteil, ist Rechthabenwollen nichts weiter als Wahnsinn.

Aber wie du meinst…"

Zitat Veit Lindau.

Kommentar von Hoppalla2013,

Wikipedia ist leider notorisch total einseitig GEGEN jegliche Art von Alternativtherapien eingestellt und daher keine Referenz.

Aber die Carstens-Stiftung ist ja nun beim besten Willen nicht GEGEN jegliche Art von Alternativtherapien denn immerhin frönt man dort bekanntlich der homöopathischen Lehre - während man aber ebenso wie die Autoren der Wikipedia nicht gerade viel von Kinesiologie hält.

Ist am Ende inzwischen gar schon die Carstens-Stiftung von Wikipedia-Mitarbeitern unterwandert ?

Oder wie erklärst Du dir solche total einseitigen Artikel bei der Carstens-Stiftung?

http://www.carstens-stiftung.de/wissen/and/pdf/and_kinesiologie_allergie_seeber....

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community