Frage von Depression2016, 105

Bauchschmerzen durch blasenentzündung?

Hallo ich war beim arzt weil Ich ja bauchschmerzen hatte es im Unterleib gezogen hat magen darm geräusche hatte vermehrt stuhlgang hatte ...

Der arzt sagte urin abgeben hat festgestellt das ich eine harnweginfektion habe obwohl es nicht geprannt oder ähnliches hat. Nur letzte woche musste ich sehr oft auf die toilette alle 10 min.

Aber die anderen symtome stehen garnicht im internet das dass symtome einer blasenentzündung sind.

Hoffe der arzt hat nichts übersehen :(

Hat jemand ähnliche symtome gehabt ?

Antwort
von LonelyBrain, 51
  1. Man sollte eher den Arzt vertrauen als dem Internet - bei Zweifeln eine zweite Meinung eines anderen Arztes wäre hier besser

  2. Eine Blasenentzündung kann auch völlig ohne Symptome auftreten. Das ist gefährlich da hier der Infekt erst sehr spät erkannt wird.
  3. Durch eine BE hast du durchaus Bauchschmerzen - das kann ein Symptom sein

Hast du Antibiotika bekommen?

Die Bakterien in deinem Körper können gegen AB's resistent werden.

Ich gebe dir aber aus diesem Grund mal ein paar Tipps wie du

Blasenentzündungen vorbeugen kannst und auch ohne AB's besiegen

könntest.

Denn ich selbst kämpfe seit einiger Zeit gegen Blasenentzündungen. Seit ich ein paar Mittelchen im Netz gefunden habe bin ich allerdings BE-frei. Ob es davon kommt weiß ich nicht aber ich probiererte einfach alles aus.

  • D-Mannose Pulver (1x tägl. vermischt mit 1 Glas Wasser trinken) Wenn Blasenentzündung vom Sex kommt am besten 1 Stunde vor dem Sex trinken
  • Watex Kapseln 1x tägl.
  • Cranberry-Kapseln 1x morgens, 1x abends - gibts auch mit Kürbis (guck einfach mal bei dm & Co...)
  • sehr viel trinken! Ja den Tipp kennt wohl jeder der schon mal mit einer Blasenentzündung zu tun hatte. Aber mit viel meine ich viel. 2 Liter mindestens und da solltest du Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden.
  • Trinke am besten stilles (!) Wasser, Kräutertees (z.B. Brennesseltee - schmeckt so "naja"... aber hilft) und Nieren- & Blasen Tee
  • GANZ WICHTIG: halte deine Füße warm! Auch nachts!
  • Nach dem Sex spätestens nach 15 Minuten auf Toilette gehen und urinieren. Der Strahl sollte stark sein - es darf nicht nur tröpfeln - so werden Bakterien ausgespült.
  • Auf Toilette immer von vorne nach hinten abwischen. Sollte klar sein aber man weiß ja nie ;-)
  • Auf der Toilette immer Zeit lassen - nicht drücken/pressen - Blase vollständig entleeren lassen
  • Blase möglichst nie zu voll werden lassen - oft genug auf Toilette gehen
  • Unterwäsche täglich wechseln - sollte auch klar sein (keine String Tangas - Unterwäsche aus Baumwolle) 
  • ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel und nicht zu wenig!Intimbereich möglichst mit ph-neutraler Seife waschen oder Wasser - keine Intimsprays oder ähnliches verwenden

Dann gibt es auch noch Homöopathische Mittel die ich aber noch nicht ausprobiert habe:

  • Dulcamara (Folge von Verkühlung und Nässe, wenn nasse Badekleidung nicht gewechselt wurde, Besserung der Beschwerden durch Wärme)
  • Belladonna (plötzlich auftretende , krampfartige Schmerzen beim Wasserlassen, Harndrang; hochrotes Gesicht, Fieber, oft kalte Hände/Füße)
  • Cantharis (schneidende, brennende Schmerzen während und nach dem Wasserlassen, dauernder Harndrang, es kommt nur wenig Urin)
  • Sarsaparilla (Blasenkrämpfe, brennende Schmerzen am Ende bzw. nach dem Wasserlassen, dünner Urinstrahl)
  • Solidago (abklingender Harnwegsinfekt, Nachbehandlung)
  • Pulsatilla (Reizblase,wiederkehrende Harnwegsinfekte, Folge von Unterkühlung, krampfartige Schmerzen, vermehrter Harndrang, weinerliche Stimmung)

(http://www.naturheilmagazin.de/natuerlich-heilen/krankheiten-a-bis-z/blasenentzu...)

Antwort
von Gapa39, 55

Generell ist es immer gefährlich Symptome zu googeln. Wenn du die Vermutung hast, dass da noch was anderes hinter deinen Beschwerden steckt, dann suche doch nochmal einen Arzt auf und lass dich untersuchen.

Kommentar von Depression2016 ,

danke

Antwort
von stonitsch, 29

Hi Depression2016,man muss in einem solchen Fall aufpassen,dass es zu einer aufsteigenden Nierenbeckenentzündung kommen kann.Meist ist diese mit Fieber verbunden.Eine genauere Harnanalyse auf Bakterien und eine CRP-Bestimmung im Blut sinnvoll.Auch ein Ultraschall beider Nieren wäre gut.Sollten sich die Beschwerden gebessert oder sogar weg sein,dann ist eine weitere Untersuchung nicht nötig.Wichtig ist es viel zu trinken.So werden ev.Bakterien herausgespült.Oft kann ein vorherigen Geschlechtsverkehr ursächlich sein.Daher:der Partner sollte seine Glans vor dem GV mit normalem Wasser reinigen.Habe es selber auch so gemacht.Es gab dann keine Blasenentzündung mehr.LG Sto

Antwort
von psawyer, 47

Es könnte sein, dass du schlechte Bakterien im Darm hast und diese durch Niere & Blase gespült wurden. Daher kannst du Durchfall haben & gleichzeitig vermehrten Harndrang haben. Nicht immer hat man Schmerzen, der Körper will einfach alles los werden, das da nicht hin gehört. Somit kann es schon sein, dass der Arzt recht hat. ;)

Psawyer

Kommentar von Depression2016 ,

er hat mir pulver gegeben er sagte das auch alles mal durchgepült wird.. wird woll durch dieses pulver der darm mit durch gespült . danke dir sehr

Kommentar von psawyer ,

Ja das hätte ich mir auch gedacht, dass du eine Art Darmreinigung bekommst. Gute Besserung. ;)

Kommentar von Depression2016 ,

ah ok danke .. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community