Bauchnabelpiercing um die Einstichstelle rot?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

geh am. besten nochmal zum piercer und lass dich da mal beraten und dir helfen wie du es richtig und vernünftig pflegst. zum Arzt zu gehen war schonmal ein Fehler-leider haben die in dem Bereich nicht die nötigen Kenntnisse und auch sind auch nicht auf dem laufenden welche Präparate man anwenden kann, piercer haben täglich mit solchen Problemen zu tun und habe definitiv mehr Erfahrung und wissen eindeutig besser wie man sowas wieder in den Griff bekommt. das beste Beispiel ist da schonmal das der Arzt dir eine Salbe gegeben hat-Salben sind grundsätzlich zur Pflege und Versorgung von Piercings NICHT geeignet und haben in einem stichkanal absolut nichts zusuchen-es lagern sich Reste der Salbe in dem Kanal ab und verstopfen ihn, es kann kein sauerstoff mehr zur Wunde gelangen und die Reste der Salbe sind ein wunderbarer Nährboden für Bakterien und so wird die komplette Heilung nur erschwert, verlangsamt und oft sogar entstehen dadurch erst recht Entzündungen....
lass dich da bitte in einem guten Studio anständig beraten und du wirst sehen das sich das ganze relativ schnell in den Griff kriegen lässt :)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es von einem Arzt untersuchen lässt sollte er dir eigentlich sagen was du tun sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iamjessy
26.06.2016, 17:55

ich war doch beim Arzt die Entzündung Scheint auch raus zu sein nur noch es ist rot und wenn ich die Salbe mal ein Tag nicht benutze dann wird es direkt wieder so dunkelrot 

0
Kommentar von Blueberry8886
27.06.2016, 02:53

unglücklicherweise sind Ärzte was piercingprobleme angeht leider nicht die beste Anlaufstelle. ein erfahrener piercer kann einem da deutlich besser weiterhelfen und weiß was zu tun ist um die Entzündung zu bekämpfen und das piercing behalten zu können. Ärzte sagen ja auch meistens einfach rausnehmen was bei einem entzündetem Piercing das denkbar schlechteste ist weil sich so die Entzündung einkapseln kann und man das ganze dann im Notfall aufschneiden muss. auch Salben habe. grundsätzlich nichts im stichkanal eines Piercings zu suchen-die lagert sich darin ab, verstopft das Ganze und verschlimmert es so nur noch.
geh damit zum piercer und lass dich dort beraten!

0

Bei solchen Fragen sollte der erste Gang immer der zum Piercer sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir vor ca. 5 Jahren auch ein BNP stechen lassen und es hat sich ungelogen 12 Monate lang sporradisch entzündet. Und weisst du was, das ist normal. Ein BNP hat 6 Monate bis zu einem Jahr Heilungsprozess. Klar sagen die Piercer alle, bei Eiter umbedingt zeigen; finde ich auch gut von ihnen. Aber schlussendlich sagen sie dir, dass du weiterhin pflegen und abwarten sollst. 

Also keine Panik, ist im normalen Bereich. Am Besten kurz zeigen gehen und schön weiter pflegen!

Und viel viel Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung