Frage von Cillychilla110, 73

Bauchnabelpiercing ist entzündet, soll ich zum Arzt gehen? Eltern dürfen aber nichts mitbekommen?

Hallo, ich hab mir vor 2 Tagen ein Bauchnabelpiercing stechen lassen. Ja, von einem professionellen Piercer. Da dieser Piercer mein Freund ist, hat er es mir umsonst bei mir zuhause gemacht, alles gut soweit. Jetzt hats sich aber entzündet, als im Moment ist es nur sehr gerötet und tut höllisch weh. Soll ich zum Arzt gehen der mir dann was verschreibt? Und müssen dann meine Eltern was davon erfahren?

Antwort
von lamarle, 15

Dein Freund, der Piercer, hat möglicherweise unsteril gearbeitet.

Sehr professionell scheint er ohnehin nicht zu sein, wenn er seiner 16jährigen Freundin ohne Einverständnis der Eltern ein Piercing setzt.

In einer anderen Frage hattest Du geschrieben, ob Du Rizinusöl auf das frische Piercing machen kannst? Und, hast Du? Dann musst Du Dich nicht wundern, wenn Du unsteriles (!) Öl (!) auf eine frische Wunde gibst.

Nimm das Piercing raus, reinige die Wunde mit abgekochtem, abgekühltem Wasser und wenn Du hast, mach Desinfektionsmittel drauf. Wenn es beim Rausnehmen blutet, um so besser, das schwemmt die Bakterien mit raus. Wenn es bis Dienstag nicht besser ist oder sich weiter verschlimmert, wirst Du um einen Besuch beim Bereitschaftsdienst nicht rumkommen (bundesweit 116 117). Und dann wirst Du wohl auch Deinen Eltern beichten müssen.

Je nachdem, wie Deine Eltern drauf sind, kann sich den Piercer-Freund schon mal auf eine Aussage bei der Polizei vorbereiten. Was er gemacht hat, ist Körperverletzung.

Antwort
von PrivateUser, 28

Bei mir zuhause und professioneller Piercer widerspricht sich :)
Warum kann dein Freund - als professioneller Piercer - denn keinen Rat geben?

Antwort
von Gingeroni, 18

Geh zu einem Piercer. Aber einem Professionellen der nicht zu Hause sticht ;) Die können dir meistens besser helfen. Ein Arzt wird dir sagen , nimm das Ding raus und mach Tyrosur oder rauf :)

Antwort
von Sweetybear030, 26

Das es die ersten tage weh tut und entzündet ist, ist ja wohl klar. Ich würde mir NOCH keine sorgen machen, aber wenn du bedenken hast, geh lieber zu Arzt wie heisst es schön: Lieber Einmal zu viel als Einmal zu wenig ;)

Antwort
von Pfauenlilie, 7

Lass mal einen anderen (richtigen) Piercer drauf schauen, hat dein Freund dir nicht gesagt wie man es pflegen muss?

Antwort
von sukueh, 30

Wie kann "soweit alles gut" sein, wenn dein Piercing sich jetzt entzündet hat.

An deiner Stelle würde ich den Piercer anrufen und ansonsten zum Arzt gehen. Wenn deine Eltern von dem anscheinend verbotenen Piercing erfahren und Stress machen, bist du meiner Meinung nach selber schuld, denn die Entscheidung, sich von einem "Freund" daheim Piercen zu lassen, war offensichtlich nicht sehr klug. Sonst hättest du jetzt keine gesundheitlichen Probleme damit.

Antwort
von VanLure, 11

Kein Arzt wird dir für sowas etwas verschreiben. Wenn dein Freund wirklich ein professioneller Piercer ist - geh zu ihm.

Wenn du plötzlich feststellst das er kein professioneller Piercer sein sollte - geh zu einem echten Piercer.

Antwort
von Existentiell, 29

Ist denn alles steril gewesen, wenn er das bei dir zu Hause gemacht hat?

Wenn der Piercer sowieso ein Freund von dir ist, würde ich erstmal ihn kontaktieren und ihn bitten, dass er sich das mal anschaut. Gute Piercer haben sowieso eine Notfallnummer, unter der man sie erreichen kann.

Gute Genesung

Kommentar von sukueh ,

Na, wenn der Piercer sowieso der "Freund" war, sollte sie die Nummer doch haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community