Frage von Anonymiraa, 165

Bauchnabelpiercing = Bauchfellentzündung?

Hallo Zusammen,

Mein Bauchnabel ist eigentlich schon immer irgendwie entzündet... Aber seit Montag ist es ganz schlimm. Nehme zwar Betaisodonna salbe aber die hilft leider nicht. Jetzt kann ich das Teil ja nicht rausnehmen weil gefahren für Abszessbildung viel zu groß wäre.

Meine Ursprüngliche Frage ist allerdings: ich habe im Bereich des Bauchnabels und Ca 5 cm weiter drunter übertreiben starke Schmerzen und kann mich kaum bewegen. Den Schmerz kann man mit einem Muskelkater vergleichen. (Es ist sicher kein Muskelkater. Arbeite im Büro und mache keinen Sport). Ebenso könnte ich brechen bei dem Gedanken an essen und ja begleiche Bewegung tut sehr sehr weh. Meine Schwester studiert Medizin und meinte, ich soll mal überlegen ob das eine Bauchfellentzündung sein kann.. Da ich leider keine Ahnung habe ob sowas von nem entzündeten Piercing kommen kann und wie sich sowas anfühlt frage ich nun hier..

Ach ja... Hatte zuerst schmerztechnisch an Verstopfung gedacht aber das ist ein anderer Schmerz und ja.. Ich sag mal wenn nix rein kommt, kann nix rauskommen :D

Ich danke euch für eure Erfahrungen und eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von garfield262, 108

Moin,

sehr unwahrscheinlich, die Diagnose deiner Schwester. ;)

Zwischen Haut und Bauchfell sind noch diverse weitere Strukturen, wie die Faszie und die Bauchmuskulatur. Der Muskelkater könnte für eine Beteiligung der geraden Bauchmuskulatur im Sinne einer Reizung oder Entzündung sprechen, muss er aber nicht. Es könnte sich auch ein Abszess zwischen Haut und Muskel gebildet haben.

Zu der Bauchfellentzündung (Peritonitis): Das Bauchfell ist DIE Struktur in der Bauchhöhle, die die meisten Bauchorgane umschließt und halbwegs an ihrem Ort hält. Es ist dabei gut durchblutet, was eine Entzündung sehr, sehr fatal macht. Dabei ist die Verschleppung von Erregern in diverse (Bauch-) Organe äußerst wahrscheinlich, was (unbehandelt) innerhalb kürzester Zeit zu einer lebensbedrohlichen Sepsis werden kann. Mit der Peritonitis ginge Fieber einher. Außerdem hättest du dabei so starke Schmerzen, dass du vermutlich weder dein Notebook noch deine Medizinstudenten-Schwester, sondern die 112 um Rat fragen würdest. :p

Solange es nicht hochakut ist, kannst du bei Zeit einen Termin mit deinem Hausarzt machen, der könnte ggf. Entzündungswerte nehmen und mit einem Sono nach einem Abszess o.ä. gucken.

Wenn sonst noch Fragen offen sind, bitte gern! By the way, in welchem Semester ist deine Schwester eigentlich?

Lieben Gruß :)

Kommentar von Anonymiraa ,

Danke für deine Antwort ich werd mal zum Hausarzt gehen weil das noch immer weh tut..

Ehm welches Semester genau weiß ich gar nicht.. Sie hat auf jeden Fall letztes Jahr angefangen also das 3. oder 4. Is das glaub ich 🙈 kenn mich da leider nicht so aus.

Kommentar von garfield262 ,

Danke für die Bewertung, gute Besserung! :)

Antwort
von BEAFEE, 106

Eine Bauchfellentzündung schliesse ich eigentlich aus.....dazu hätte eine richtige  OP statt finden müssen.....

Antwort
von jimpo, 79

Laß das Teil beim Doktor rausnehmen. Es könnte auch eine Unverträglichkeit sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community