Frage von helferin000, 60

Bauchkrampf,Blähungen!?

Hallo ich habe seit JAHREN ganz Doll bauchkrämpfe und/oder Blähungen. Ich muss mich dann hinsetzen..und bin wie verkrampft und vor schmerzen Fange ich mal an zu stöhnen,ursachen!? Ps:bitte nicht mit Arzt kommen

Antwort
von 61Trabzon, 37

in den meisten Fällen sind Bauchkrämpfe harmlos. Stress und Aufregung, falsche Ernährung (wie fettige Speisen, zu viel Kaffee, zu hastiges Essen) oder eine vorübergehende Magenverstimmung können zu unangenehmen Bauchkrämpfen führen.

Es kann aber auch eine Erkrankung sein:

Magen-Darm-Infekte (wie eine Campylobacter-Infektion oder eine Salmonellen-Infektion)
Lebensmittelvergiftungen (wie Fischvergiftung)
Bandwurm-Infektionen (wie Rinderbandwurm)
Nahrungsmittelallergien und Nahrungsunverträglichkeiten (wie Laktoseintoleranz)
Blinddarmentzündung (Appendizitis)
chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
Durchblutungsstörungen des Darms

Blähungen:

Bei Blähungen sind die Ursachen meist harmlos. Falsche Ernährungs- und Lebensgewohnheiten sind der häufigste Grund für einen aufgeblähten Bauch (Meteorismus) und einen übermäßig starken Abgang von Darmgasen (Flatulenz).

Zu den blähenden Speisen zählen unter anderem Kohl, Hülsenfrüchte und Zwiebeln. Besonders üppiges, fettiges, süßes und zu hastiges Essen und dadurch bedingtes Luftschlucken gehören bei Blähungen ebenfalls zu den möglichen Ursachen. Auch kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und Kaffee können blähen.

Außerdem fördern Stress und Angst Blähungen

Meteorismus und Flatulenz können auch Zeichen einer gestörten Darmflora sein, zum Beispiel bei

Pilzinfektionen,
bakterieller Überwucherung des Darms
oder nach einer Behandlung mit Antibiotika.

Kommentar von helferin000 ,

die meisten sachen sind schwer zu verstehen,Aber danke:-)bin schon n Stückchen weiter:)

Kommentar von alicar ,

Was ist da denn schwer zu verstehen? 😂

Antwort
von alicar, 34

Chronische Magenschleimhautentzündung vllt. Ohne Magenspuegelung lässt sich das aber schlecht sagen. Bei Magenproblemen die länger als 7 Tage andauern sollte man aber generell zum Arzt - was spricht denn dagegen sich helfen zu lassen?!

Kommentar von helferin000 ,

ich werde noch zum Arzt gehen,finds aber peinlich

Kommentar von alicar ,

Was ist daran bitte peinlich? Das ist doch deren Beruf. Es ist dir doch auch nicht peinlich vom Friseur deine Haare schneiden zu lassen oder vom Floristen einen Blumenstrauß anfertigen zu lassen!

Antwort
von Schwoaze, 27

Eine recht kindische Aktion, dieser letzte Satz von Dir.

Und bin schon wieder fertig!

Kommentar von helferin000 ,

ich meine weil ich das noch machen werde wollte nur wissen was die Ursachen sein könnten

Kommentar von Schwoaze ,

Mir fallen sofort die um sich greifenden Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten ein, wenn ich so etwas höre. Bekommst Du das auch, wenn Du nichts isst?

Kommentar von helferin000 ,

neeee....es ist halt Blähungen &krampf....dann,geht der krampf weg...Blähungen is ja wieder eine andere Geschichte...das kommt aber noch dazu

Kommentar von Schwoaze ,

Ich möchte Dir empfehlen, in diese Richtung zu überlegen. Vielleicht verträgst Du Gluten nicht? Es gibt halt so viele Möglichkeiten, worauf man eine Allergie oder Unverträglichkeit entwickeln kann. Das ist nicht das selbe! Vernünftig wäre es, Dich testen zu lassen. Wenn sich allerdings herausstellt, dass Du nicht allergisch auf Gluten bist, heißt das noch lange nicht, dass Du deswegen keine Unverträglichkeit haben kannst. Das sind 2 verschiedene Tests.  Ich habe z.B. meine Gluten-Unverträglichkeit mit einer strikten 3 - 4 Monats-Diät wegbekommen.

Helfen kann Dir wirklich nur ein Facharzt in so einen Fall. Selber herumexperimentieren bringt nix.

Antwort
von Matthes500, 6

Kackpulver hilft meistens da man es danach besser knallen lassen kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten