Frage von Implord, 193

Woran liegt das, dass meine Bauchaorta sehr kräftig schlägt (sichtbar und stuff)?

Ich beobachte seit einem halben Jahr (ich denke, ich hatte es mal erwähnt), dass die Schläge meiner Bauchaorta am Bauch deutlich sichtbar sind (anders als bei den Menschen wo man die Bauchaorta nur an der Nase sieht... Ich bin doll), selbst durch die Kleidung. Nun war ich ja recht bald, nachdem ich es bemerkt hatte, beim Arzt und er sagte mir, weder EKG noch Bluttest gäben irgendwelche komischen Werte ab. Es macht mich trotzdem sehr nervös, und zwar seit einem halben Jahr, obwohl ich die Panikattacken immer seltener habe (YAY ME), vermutlich weil ich in den sechs Monaten, die seitdem vergangen sind nicht an einer Aortaruptur gestorben bin... was im Alter von 18 irgendwo auch unwahrscheinlich wäre. Ich habe trotzdem einen Termin für eine Ultraschalluntersuchung... in zwei Wochen. Plenty of time to die a tragic and sudden death. Oh, I forgot to mention ´painfull´, yes?

Nun versichern mir alle, dass jeder Mensch auf Erden seine Bauchaorta sehen kann. Also, die Bewegung. Am Bauch. Weil es eine Bauchaorta ist. Im Bauch. Nur lassen sie irgendwie häufig die Wörter ´´bei schlanken Menschen´´ durchsickern... Was nicht wirklich die Kaetegorie bin, in die mich irgendein geistig gesunder Mensch der über auch nur einen seiner fünf Sinne besitzt (Kann man Übergewicht riechen? Ich meine, außer wenn einer nach Schweiß und Frittenfett riecht, was ich nicht tue... denke ich...) einordnen würde... Wobei ich den Eindruck habe, ich hätte abgenommen, nur meine Wage hält das für eine gewagte These. Um nicht zu sagen, sie widerspricht.

Aber gut, Frage ist gestellt! Antworten! Schlaue! Oder zumindest nicht völlig verblödete! Nein, Patrick, Mayonaisse ist keine Antwort. Meerrettich ist eine Antwort, aber nicht auf meine Frage.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von putzfee1, 193

Und was genau möchtest du jetzt eigentlich wissen? Vielleicht solltest du mal lernen, auf den Punkt zu kommen und deine Frage verständlich zu stellen, statt hier den Clown zu spielen. Dann könnte man dir vielleicht auch eine gescheite Antwort geben.

Kommentar von Implord ,

Die Frage steht ganz oben. Dieses fettgedruckte Schriftteil, das zuerst kommt. Mit dem Fragezeichen am Ende.

Was nicht bedeutet, dass ich mir meiner Probleme auf den Punkt zu kommen, nicht bewusst wäre. Aber dies hier ist eine Frage über ein völlig anderes Thema, also wer schweift hier ab?

Kommentar von putzfee1 ,

Woran es liegt, dass deine Bauchaorta sichtbar schlägt, kann dir sicher am besten ein Fachmann beantworten, heißt in diesem Fall ein Arzt.

Übrigens: wirklich Sorgen machen müsstest du dir erst dann, wenn deine Bauchaorta gar nicht mehr schlagen würde. Dann wärst du nämlich tot!

Kommentar von Implord ,

Nun, wäre ich tot, könnte ich mir keine Sorgen mehr machen. Insofern ein Widerspruch.

Und ich WAR bei einem Arzt. Der mir sagte, ich bin offenbar gesund. Nun, er sagt, ich sollte mehr Sport treiben, aber ansonsten...

Kommentar von putzfee1 ,

Wenn dein Arzt festgestellt hat, dass du gesund bist, was beunruhigt dich dann denn überhaupt? Entschuldige, wenn ich das nicht verstehe.

Kommentar von Implord ,

Nun, er sagt, es wäre normal, dass die Bauchaorta sichtbar schlägt. Aber ich habe auf eigene Faust nachgeforscht und viele Quellen sagen, das gilt nur für schlanke/normalgewichtige Menschen. Da ich aber dick bin, bin ich halt unsicher, ob mein Arzt zuverlässig diagnostiziert hat. Ich finde, es ist einfach sehr deutlich sichtbar.

Kommentar von putzfee1 ,

Wenn du meinst, dass dein Arzt keine Ahnung hat, kannst du doch einfach zu einem anderen gehen! Eine Zweitmeinung einzuholen ist doch nicht verboten! 

Was sagt eigentlich dein Psychologe zu deinen Ängsten?

Kommentar von Implord ,

Nun, ich habe meine Internistin darauf angesprochen, In zwei Wochen ist Ultraschalltermin. Was wohl bedeutet, dass sie nicht denkt, dass ich innerhalb von zwei Wochen sterben werde. Oder sie denkt genau das und will sich die Behandlungsgebühren sparen. Was kein Witz ist, sondern ein Beispiel dafür, wie mich dieses Phänomen langsam aber sicher paranoid macht.

...

Meine Internistin ist übrigens die Ehefrau meines Arztes.

Meine Psychologin meint wir sollten darüber reden, sobald wir sicher sein können, dass es wirklich psychologisch bedingt ist. Sie kann mich wohl nicht von einer berechtigten Todesangst kurieren. Denn bei echter Gefahr ist Panik immer eine gute Idee...

Antwort
von Kuestenflieger, 128

troll wenn man eine bauchaorta hat , haben nur wenige .

Kommentar von Implord ,

Entschuldige, was?

Kommentar von Kuestenflieger ,

anatomie erklärt wo die hauptwege des blutes geschützt verlaufen.

Kommentar von Implord ,

Ja, schon klar, aber jeder Mensch hat eine verdammte Aorta in seinem Bauch. So werden die Beine durchblutet.

Kommentar von Kuestenflieger ,

hinten , geschützt vor der wirbelsäule !!!

Kommentar von Implord ,

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, worauf du hinauswillst?

Kommentar von Kuestenflieger ,

over ,out . unbelehrbar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten