Frage von TheRiderGaming, 16

Batterie/Zelle vor schäden beim kurzschließen schützen?

Der fragetitel ist, wie ich gestehen muss, irreführend. Ich rede nicht von einer sicherung die rausfliegt wenn ein kurzschluss entsteht, sondern ich will einen kurzschluss mithilfe einer Kupferdrahtspule erzeugen, die sich aufwärmen soll.

Mein gerade getätigter versuch war eine 4V 18650 Zelle, mit angeblichen 6000mA. Da mein multimeter keinen saft mehr hat, kann ich den wert leider nicht überprüfen, die 4V stimmen aber, die zellen wurden nicht benutzt seit dem letzten mal messen. Die Spule hat geschätzte 0,1mm stärke, ungefähr 15 wicklungen Kupferdraht. Ausgebaut hab ich die spule (es ist eine spule, ist um nichts gewickelt) aus einem PC Netzteil das mir vor ewigkeiten explodiert ist. Nach dem anschließen an die eine 18650 Zelle wurde die Spule auch sehr heiß, aber ebenso die zelle, was mir dann doch zu riskant ist.

Wie verhindere ich, dass die zelle sich ebenfalls aufheizt? Widerstände? Kondensatoren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von softie1962, 5

Die Strom, der durch die Spule fließt und diese aufheizt, fließt natürlich auch durch die Batterie und bewirken logischerweise auch darin das Aufheizen.

Der Kupferdraht hat einen sehr niedrigen Widerstand, dadurch kommt ein hoher Strom. Kupferdraht hat einen niedrigen Widerstand (0,017 Ohm * mm²/m). Gehen wir mal von einem Spulendurchmesser von 10 mm aus dann hat dein dann etwa 2,5 m langes Drähtchen einen Widerstand von 0.017 *2,5/0,00785 = 5 Ohm

Bei 4 Volt würden also 4/5 = 0.8 Ampere fließen, was schon eine ganze Menge ist und zum Erwärmen der Batterie ausreicht (zum Vergleich eine rote LED braucht so 20 mA zum Leuchten)

Die Glühwendel in der Glühbirne oder der Heizdraht in anderen Geräten ist entweder länger oder hat einen höheren spezifischen Widerstand.

Antwort
von diroda, 5

Wieviel Windungen die Spule hat ist bei Gleichstrom aus einem Akku vollkommen egal. Es zählt nur die Länge/Querschnitt/Material und damit der Widerstand des Drahtes. Ist der Widerstand des Drahtes zu gering muß ein Vorwiderstand ihn so erhöhen das die zulässigen Betriebsparameter eingehalten werden. Wenn dir deine Gesundheit und der Akku lieb ist solltes du keinen Akku kurz schließen. Als Heizdraht eignet sich Eisen besser als Kupfer. Zum Beispiel Bindedraht aus dem Baumarkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten