Frage von ChrisRedfield89, 56

Batterieleuchte blinkt?

Hey Leute

habe folgendes Problem mit meinem Peugeot 206:

Wenn ich ihn über Nacht stehen lasse, dann den Motor starte, Tagfahrlicht anschalte, kurz warte und wieder ausschalte (komplett aus, auch Zündung, Tagfahrlicht weiterhin an) fängt die Batterieleuchte an zu blinken (mit deutlich hörbarem Klicken des Relais?). Sobald ich das Tagfahrlicht ausschalte, hört auch die Batterieleuchte auf zu blinken.

Aufgefallen ist mir dies zuerst, als sich die Batterieleuchte nach dem abstellen des Motors gemeldet hatte (mal hat sie nur einmal aufgeblinkt, ein anderes mal blinkte sie 3-mal hintereinander auf).

War deswegen auch schon bei der Werkstatt des Händlers (wegen Gewährleistung), aber die konnten mir "nichts genaues" sagen. Man verwies mich an einen Peugeot-Vertragshändler um die Ecke, der sich damit wohl auskennen müsste.

Hier mögliche Ursachen:

  • Batterie defekt (wurde geprüft, ist OK)
  • Lichtmaschine (evtl. auch nur der Regler)
  • Steuergerät
  • Tachoeinheit defekt

Da ich der Werkstatt nicht sonderlich viel Vertrauen schenke (anscheinend ist das Löschen des Fehlerspeichers dort eine Universallösung), habe ich gehofft, hier evtl. Hilfe zu finden (von einem 206- Fahrer mit selbigem Problem, oder noch besser von einem KfZ- Mechatroniker).

Ein weiteres Problem ist, dass mir (relativ selten) während der Fahrt die Motorkontrollleuchte angeht. Wenn ich dann kurz halte, den Motor abschalte, kurz warte und ihn wieder starte, bleibt die Leuchte an. Steht er allerdings länger, dann ist sie wieder aus.

Falls ihr mehr Informationen benötigt, fragt einfach.

Schonmal danke im Voraus für hilfreiche Antworten!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 40

Eine defekte Batterie wird Niemals durch das Aufleuchten der Ladekontrolllampe (das ist keine Batterieleuchte) angezeigt.

Bei einer defekten Lichtmaschine könnte die Lampe nur leuchten, wenn die Zündung eingeschaltet ist bzw wenn der Motor läuft.

Von daher tippe ich auf eine der beiden letzten Möglichkeiten.

Eine fähige Werkstatt muss den Fehler finden können.

Kommentar von ChrisRedfield89 ,

Genau das ist das Problem... "fähig"!

Hab jetzt gerade nochmal in den Motorraum geschaut und da ist mir auch noch aufgefallen, dass der Zahnriemen (der vor dem Kauf erneuert wurde) nicht richtig installiert wurde (mal ganz zu schweigen davon, dass ein "neuer" Zahnriemen wohl besser aussehen würde).

Auf der obersten "Rolle" sieht man, dass dieser um eine Rille nach aussen verschoben ist (würde gerne ein Foto hinzufügen). Soll heissen, er guckt quasi ein Stück über die Rolle hinaus.

Ich würde ja auch gerne zu meiner Werkstatt fahren, aber dann verlischt die Gewährleistung!

Werde mich jetzt nochmal mit dem Händler kurzschließen und ihn darauf ansprechen.

Habe den Wagen erst seit ca. 2 1/2 Monaten.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 18

Ganz einfach TFL abklemmen und ausbauen in die nächste Mülltonne damit  der TFL Schrott sieht an allen Autos schlimm aus je teuer umso schlimmer als hätten das Affen konstruiert , 

und wen der Mist nachträglich verbaut wird  sind da meist viel Fehler bein einbau und bei der Verdrahtung  das muss ja mit viel zusammen spielen und wen da eine Sache nicht stimmt kommen noch mehr hinter her . 

Hab den Mist abgeklemmt und nur für den TÜV wird das wieder an gemacht sonst ist der Schrott aus .Es fahren zu viele mit dem Mist in der Dunkelheit herum und dabei haben die hinten gar kein Licht wen der TFL Mist an ist .

Kommentar von ChrisRedfield89 ,

Hallo fuji415,

1. Das Tagfahrlicht ist im Scheinwerfer (der ab Werk) verbaut, also ist da nichts mit in die Mülltonne schmeißen...

2. Ich werde da garantiert nichts abklemmen. Oo

3. Das soll eine "Expertenantwort" sein? Sorry, aber für was du dich hier auch ausgeben magst, von einem "Experten" hätte ich mir schon ein bisschen mehr erwartet; von der Ausdrucksweise mal ganz abgesehen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community