Frage von alexal94, 247

Batterie meines Autos nach jeder Fahrt leer, was könnte es sein?

Hallo,

seit einer Woche etwa geht die Batterie meines Autos immer leer. Die Batterie ist jedoch noch nicht so alt. Alles hat angefangen, als ich eine externe Autositzheizung am Zigarettenanzünder angeschlossen habe, und dann vergessen habe sie wieder auszustecken. Da war sie zum ersten Mal leer. Wenn ich fahren will muss ich erstmal fremdstarten, alles gut funktioniert auch auf anhieb, doch egal wie weit ich fahre, die Batterie lädt sich entweder nicht auf, oder entlädt sich während das Auto steht, d.h. ich muss wieder fremdstarten um wieder fahren zu können. Angeschlossen ist nur noch eine Endstufe(Radio bereits abgeschlossen), kann die das verursachen(werde die Endstufe heute mal abschließen)? Einige Kollegen meinten die Batterie is defekt, andere denken die Lichmaschine könnte es sein.

Noch ne kleine Info: Wenn ich umlasse versucht er ja etwa alle 0,5 Sekunden zu starten und dabei flackert jedes mal das Licht mit auf, obwohl ich das Licht ausgeschaltet hab.

Hoffe jemand von euch weiß auch ein bisschen was.

Danke im Voraus

MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WosIsLos, 227

Du hast deine Batterie anscheinend tiefentladen.

Ich rate dir zum Kauf eines Ladegerätes CTEK MXS 10. 

Dieses schließt du direkt an die Batterie an (nicht über den Ladeanschluss im Motorraum).

Nach 3 Tagen Laden sollte wieder alles i.O. sein.


Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 232

Was Du machen könntest wäre die Spannung messen (evtl an mehreren Punkten), vor dem Starten, während des erfolglosen Startversuchs und wenn der Motor läuft. Auch interessant zu wissen wäre ob der nur nicht anzulassen geht wenn der Etwas stand oder auch nicht unmittelbar nach dem Abstellen.

Da ist diese Sache mit dem aufflackerndem Licht obwohl es ausgeschaltet ist. Dies solltest Du versuchen etwas genauer zu beschreiben, es spricht aber dafür dass irgendwo eine Masse- oder Plusverbindung schlecht sitzt und dadurch das Licht gewissermassen als Reihenschaltung aufblinkt.

Kommentar von alexal94 ,

Also wenn ich den Schlüssel umlege und dann halte, dann versucht er ja zu starten, wenns nicht funktioniert dann versucht er es ja etwa alle 0,5 Sekunden erneut, solange ich den Schlüssel umgelegt halte... und immer wenn er es versucht geht das Licht kurz an. 

Die messung kann ich ja mit einem normalen Vielfachmessgerät machen, richtig?

Kommentar von machhehniker ,

Wenn das Teil Gleichstromspannungen bis ca 15V messen kann (gewöhnlich haben die einen Messbereich bis 20V, Messbereich 200V könnte man auch einstellen) geht dies problemlos. Ein Zweiter wäre evtl geschickt der den Zündschlüssel gedreht hält während man misst.

Das mit diesen 0,5sek die der versucht zu starten ist ein ähnlicher Effekt wie bei einer Türklingel, wenn es da auch nicht mit einem Unterbrecherkontakt zusammenhängt. Dreht man den Zündschlüssel ist zunächst genügend Strom vorhanden um den Magnetschalter am Anlasser anziehen zu lassen. Der Magnetschalter schaltet dann den Strom für den E-Motor im Anlasser durch, dieser Motor zieht so viel Strom dass die Spannung zusammenbricht und es ist nichtmal mehr genug Strom übrig um den Magnetschalter angezogen zu lassen. Löst der Magnetschalter fängt es wieder von vorn an.

Diesen Effekt hat man auch wenn die Batterie defekt ist und unter Last zusammenbricht, allerdings leuchtet dann nicht das Licht mit auf. Daher tippe ich mehr auf einen vergammelten Stromverteiler, ich hatte mal einen e39 bei dem unter dem Beifahrersitz einer war der vergammelt war und ähnliche Symptome hatte, allerdings startete der nur sporadisch nicht.

Antwort
von HobbyTfz, 197

Hallo alexal94

Wenn die Ladekontrollleuchte während der Fahrt leuchtet dann kommt der Strom nicht von der Lichtmaschine sondern von der Batterie. Aber wahrscheinlich wurde die Batterie durch die Sitzheizung tiefentleert und sollte daher von einem Ladegerät wieder voll aufgeladen werden.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von maccvissel, 208

Da Du nichts von der Ladekontrolleuchte berichtest , die leuchten würde, wenn die Lichtmaschine nicht lädt, tippe ich auf den Regler. Wenn der aussteigt, findet ebenfalls keine Batterieladung statt, aber die Kontrolleuchte in der Instrumententafel bleibt trotzdem dunkel.

Laß den Stromfluß mal beim BMW-Partner durchmessen. Dauert nicht mal 5 Minuten.

Kommentar von alexal94 ,

Also eine Kontrollleuchte leuchtet nicht.

Stromfluss kann ich ja auch einfach mit einem Vielfachmessgerät messen oder?

Antwort
von andfab, 183

bist du in letzter zeit mal ne längere strecke gefahren, damit die batterie

richtig aufgeladen wurde ?

falls du immer nur ( oder häufig ) Kurzstrecken fährst, wird sich die Batterie

nicht aufladen, weil zu dieser Jahreszeit auch oft das licht, gebläse und die

heckscheibenheizung an ist...

Kommentar von alexal94 ,

Bin einmal 50 Kilometer am stück gefahren, hätte doch eigentlich reichen müssen, oder?

Antwort
von Gamer2016, 172

Hatte ich auch gehabt eindeutig Batterie kaputt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten