Frage von xPiranja, 10

Bass-Verstärker für Anfänger?

Hallihallo,

da ich gerade anfange E-Bass zu spielen, muss noch der passende Verstärker dazu her. Ich spiele momentan noch einen Fender Squier Jazz Bass und bin auf dem Bass-Gebiet noch Anfängerin. Es muss also nicht gleich der beste und teuerste High-End Verstärker sein, eher im Gegenteil etwas zwar Solides, aber möglichst Günstiges. Ich werde ihn erstmal nur daheim nutzen, wenn der Verstärker aber auch für den Anfang(!) in einer Band eingesetzt werden könnte, umso besser. Genre-technisch bewege ich mich auf dem Gebiet von Stonerrock, Psychedelic und Sludge.

Lieben Dank schonmal für Vorschläge/Empfehlungen!

Antwort
von OnkelSchorsch, 3

Das hier ist ein Bass-Combo, den ich selber vor einigen Jahren spielte, auch bei Auftritten in kleinen Clubs:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_hb40b.htm

Mittlerweile steht der im Proberaum und dient dort als Übungsamp. Tut also auch jetzt noch, über zehn Jahre später, seinen Dienst. Die 40 Watt sollten es aber bei einem Bassverstärker schon minimal sein, der 10-Zoll-Speaker ist nicht groß, aber einigermaßen ausreichend.

Habe den Combo auch mal bei einem Auftritt als Not-Gesangsanlage benutzt und bei mehreren Grillpartys lief ein CD-Player über das Ding und sorgte für Stimmung. :D

Antwort
von Giustolisi, 6

Für die Musik die du machen willst sollte der Amp schon ein wenig zerren können. Reicht dir Zimmerlautstärke, oder willst du gelegentlich mal etwas aufdrehen? Wie groß ist eigentlich das Budget?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community