Basisvertrauen zum Jährling langsam aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da das Pferd hat ja scheinbar noch keinen richtigen Kontakt zum Menschen gehabt und dann gleich einen schlechten. Würde einfach regelmäßig hin gehen und Kontakt suchen. Und langsam Vertrauen aufbauen. Und dann auch wirklich mit ihm arbeiten und es dran gewöhnen das es überall angefasst wird und es positiv ist. Denn ein junges Pferd muss das ABC beherrschen. Es ist wichtig. Ein junges Pferd muss ausgeschnitten werden, kann sich verletzen oder krank werden. Dann sollte die Behandlung so Stressfrei für Tier und Mensch ablaufen wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War wohl wieder mal kein  "Züchter", sondern ein Pferdenachwuchsgehilfe.

Ich sag nur, kauf dir das Buch von Linda Tellington Jones the TTouch.

Damit bekomme ich zu jedem Pferd zugang - das zweite ist einfach nur da zu sein, ganz ohne invasion - ohne anfassen oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honey24hh
03.04.2016, 21:43

Kann man wohl so sagen 😉

Mit dem Anwesendsein bin ich einverstanden, nur muss er auf die Sommerkoppel geführt werden, deswegen sollte langsam mal ein Halfter drauf. Dass er es überhaupt nicht kennt, muss ich ja nicht erwähnen ...

0

Hat er vielleicht einen Kumpel in der Herde? Weil die anderen sind doch schon (oder ein paar vielleicht) halfterführig  und mit Menschen vertraut oder? Weil wenn er einen Kumpel in der Herde hst bei dem er meist ist, kannst du dich evt mit dessen Eigentümer in Verbindung setzen, das du seinen Jährling vielleicht streichelst, auf der Koppel herum führst oder so. Weil wenn deiner da immer in der Nähe sein möchte, sieht er das sein Kumpel das ruhig macht und keine Angst und und sich überall streicheln lässt. Es kann ja sein das er da ein wenig einsichtiger ist wenn er sieht das nicht zwingend eine Gefahr von dir ausgeht. Aber: Ich habe keine Erfahrung/ viel Ahnung von Jungpferden und das ist lediglich ein Vorschlag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Sache zusammen mit einem Bereiter/Trainer angehen wenn du dir unsicher bist. Denn das was du jetzt an Erziehung und Ausbildung verpasst, ist später nicht leicht nachzuholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
03.04.2016, 21:42

Und ein Bereiter hat wieviel mehr Ahnung vom Jungpferd?

0
Kommentar von pipepipepip
03.04.2016, 22:17

Nicht zwingend Bereiter, aber Trainer bzw. Jungpferd-erfahrene Leute

0