Frage von Musclegrow2, 35

Basilikum im Topf geht ein?

Ich hatte Basilikum im Topf von Aldi. Am Anfang sah das wunderbar aus, aber nach einigen Tagen schon ist sie eingegangen, obwohl ich sie gegossen habe? Was kann ich nächstes mal tun, damit das nicht passiert? Lg

Antwort
von Goodnight, 20

In 4 Teile trennen und jedes Teil neu eintopfen, nicht zu viel giessen.

Was man so an Basilikum im Topf kauft ist zum Verzehr innerhalb von einer Woche gedacht.

Antwort
von FunnysunnyFR, 18

Die Pflänzchen stehen in den Verkaufstöpfen viel zu eng. Außerhalb von optimalen Gewächshausbedingungen überleben die nicht lange.

Endweder die Pflanzen vorsichtig außeinander pulen, und mit größerem Abstand in eine Blumenkrippe setzen, oder sich eine Tüte Samen kaufen, und mit großzügigerem Abstand selber Aussähen. Basilikum mag es warm und feucht, aber keine Staunässe.

Antwort
von altgenug60, 9

Um diese Jahreszeit hast du da eigentlich kaum eine Chance, da Basilikum viel Wärme und vor allem SONNE braucht. Wenn du jetzt um diese Jahreszeit ein Basilikumtöpfchen im Supermarkt kaufst, kann es bei niedrigen Temperaturen auf dem Weg von der Kasse bis zum geparkten Auto schon schlapp machen. Im späten Frühjahr kann es sich durchaus lohnen so ein Töpfchen vorsichtig im Wurzelwerk in zwei bis vier Teile auseinanderzurödeln, in frische, nahrhafte Erde zu pflanzen, und dann an ein Südfenster zu stellen. Nach den Eisheiligen darf das dann auch nach draussen, immer schön vor einer warmen Südwand. Wir hatten so den ganzen Sommer über Basilikum. Aber jetzt im November ist da wirklich Ende Gelände, das wird nix.

Antwort
von julius1963, 25

Ich darf Dir versichern, dass sehr viele dieser Kräuterpflanzen "automatisch" eingehen. Sie sind hochüberzüchtet und eigentlich nur für den Verkauf gedacht. In den wärmeren Monaten auf jeden Fall aussetzen.

Antwort
von doesanybodyknow, 9

Es könnte sein dass die Pflanzen schon beim Transport einen Frost-/Kälteschaden erlitten haben. Das Sie innerhalb kürzester Zeit eingegangen sind spricht dafür.

Bei mir Leben die Pflanzen, bevor sie von Blattläusen befallen werden, in der Regel einige Monate.

Natürlich werden die Pflanzen zuvor unter optimalen Bedingungen im Gewächshaus herangezüchtet. Das ist aber bei fast allen Pflanzen aus dem Handel so und sicher nicht der Grund für Ihr schnelles Ableben. Auch nicht das sie im Topf so dicht stehen.

Grundsätzlich mag Basilikum feuchte - nicht nasse - Erde. Keinen Übertopf verwenden, kein Wasser im Untersetzer stehen lassen. 

Pralle Sonne vermeiden, da die Erde in den kleinen Töpfen so zu schnell austrocknet. 

Wenn die Pflanzen die ersten 2-3 Wochen überlebt haben, freuen sie sich über etwas Dünger.

Immer von oben ernten und den Haupttrieb bei der ersten Ernte über dem nächsten Blattpaar kappen.

Antwort
von uli405, 13

der Basilikum im Topf den es in der Gemüsetheke gibt ist zum raschen Verzehr vorgesehen.   Basilikum braucht viel Wärme aber keine Heizungsluft und  Sonne -  ebenfalls Fehlanzeige!  Die Bedingungen die der Basilikum braucht ist jetzt so gut wie nicht zu erreichen. 

Antwort
von josefia, 4

Basilikum ist sehr kälteempfindlich. Ich denke er hat beim Transport nach Hause schon Schaden genommen. Dann läßt er alles hängen und sieht aus als ob er vertrocknet wäre, dabei ist er erfroren.Keine gute Jahreszeit für Basilikum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten