Frage von Wilhelmk, 33

Barrégriffe bei Gitarre?

Hi, Bräuchte Tipps, wie man Barrégriffe auf der Gitarre einigermaßen spielen kann; klar kam man auf andere Griffe ausweichen, aber die klingen natürlich nicht so gut . Vielen Dank im Voraus für eure Antworten! lg Wilhelmk

Antwort
von atom74, 33

Das ist hauptsächlich Übungssache.
Greife den Barréakkord zuerst langsam, beginne mit dem Zeigefinger. Lege ihn leicht abgedreht über die Saiten in der Nähe des oberen Bundes und setze dann die anderen Finger drauf. Gib genügend, aber nicht zuviel Druck auf den Zeigefinger, achte darauf, dass Deine Hand nicht verkrampft, finde eine angehme Stellung. Dann spiele die Saiten einzeln an und prüfe, ob alle klingen. Verändere den Druck und die Drehung des Zeigerfingers etwas, falls der Akkord noch nicht schön klingt.
Wiederhole das Ganze immer wieder, mit der Zeit hast Du das Gefühl, wie Du die Hand ansetzen musst, dass der Akkord richtig klingt und Du nicht zuviel Kraft brauchst und Deine Hand nicht schmerzt.
Falls besonders das Greifen im ersten Bund schwierig ist und viel Kraft braucht, könnte die Saitenlage am Sattel zu hoch sein, so dass der Sattel nachgefeilt werden muss (am besten durch eine Fachperson).

Kommentar von atom74 ,

Hier noch ein nützliches Video (in Englisch):
http://youtu.be/a_MNPFMjmxQ

Kommentar von atom74 ,

Im Video empfiehlt Mark übrigens entgegen meinen Erwähnungen vorhin, dass man den Zeigfinger erst nach den anderen Fingern auflegen soll.

Kommentar von werna ,

Ich leg den Zeigefinger auch nicht zuerst. 

Antwort
von MiriamR5, 31

Hi, ich spiele auch Gitarre und Barrégriffe bekomme ich auch noch nicht ganz sauber hin. Versuch mal mit der Seite vom Finger zu drücken, also nicht mit der Innenfläche. Und dann die Gitarrenseiten erst drücken, wenn du den Griff richtig gefasst hast, das spart Kraft ;)
Hoffe ich konne helfen, viel Spaß beim Üben :D

Antwort
von werna, 11

Man kann eben nicht auf andere Griffe ausweichen. Manche Akkorde kann man nur vernünftig als Barre spielen. Eben *deswegen* ist es so wichtig, dass man sie lernt. Und das geht nur durch üben, üben, üben.

Blöderweise sind die ersten wichtigen Barre-Akkorde, die man braucht F, F#, B und H und die sind wirklich besonders schwer zu spielen, weil sie so nah am Steg sind.

Zum Üben ist es einfacher, wenn man Barregriffe ein paar Bünde höher übt, so fünfter bis siebter Bund sind Barregriffe etwas leichter.

Eine gute Übung für Barregriffe ist es auch, die Standard-Akkorde E, Em, A und Am ohne Zeigefinger zu greifen. Also Edur würde man dann z.b. mit Ringfinger 2.Bund A-Saite, kleiner Finger 2.Bund D-Saite und Mittelfinger 1.Bund G-Saite greifen. Das ist die Griffweise, die man später auch bei Barregriffen braucht mit dem freien Zeigefinger, der Barre greifen kann.

Antwort
von hoermirzu, 13

Viel Geduld beim Üben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten