Frage von KingKang77, 53

Bargeld vom Konto abholen?

Hallo,

ich habe eine größere Summe gespart und möchte diese Morgen von meinem Bankkonto abheben. Grund dafür: Von einem Freund, wurde letzte Woche das komplette Konto leer geräumt (7.000€) und die Bank möchte nicht haften. Da ich viel mit Internet-Überweisungen zutun habe, wird mir das ebenfalls zu unsicher.

Allerdings möchte ich das Geld ungern Zuhause lagern. Hat jemand Erfahrung mit solchen Aktionen? Wo könnte man das Geld ggf. sicher anlegen / verwahren?

Meine Bank meine, es gibt keine Zinsen mehr...

Antwort
von DonCredo, 16

Hm, zwei Dinge: da hat Dein Freund 100pro irgendwo nicht aufgepasst und seine Daten preisgegeben - ich habe noch keinen PhishingFall gesehen, bei dem das nicht so war. Und zweitens: ich würde niemals soviel Geld auf einem mittels Onlinebanking zu bedienenden Konto lassen - rein aus Sicherheitsgründen. Ausserdem habe ich mein OnlineLimit reduziert und lasse lieber ein Tageslimit setzen wenn ich mal mehr brauche. Trau schau wem wie der Volksmund sagt. Konkret: Tagesgeldkonto einrichten, Geld dort parken und auf dem KK nur einen Grundbetrag lassen und Onlinelimit auf das kleinste Limit senken lassen, das für dich sinnvoll ist - damit hast Du schon viel getan. Warum: im Online möglich ist immer der kleinere Betrag zwischen Onlinelimit oder Disposaldo und dummerweise kriegen die Phisher das raus, von daher so wenig wie möglich Angriffsfläche bieten. Gruss

Antwort
von Palda2016, 27

Was heißt Abbuchung? Eine Lastschrift kann ich Problemlos zurück gehen lassen, einen Kreditkartenbuchung zumindest reklamieren.

Das Einfachste gegen so etwas ist ein extra Überweisungslimit einrichten. Ansonsten keine X - Tausen € auf einem Girokonto liegen lassen sondern auf ein extra Tagesgeldkonto packen denn von einem TG Konto führt der Weg immer erst über das hinterlegte Referenzkonto.

Gruß

Antwort
von Ranzino, 31

Na, was hat der Freund denn getan oder gelassen, dass man ihm ans Konto kann ?  Beim Onlinekonto sitzt das Problem gern einen halben Meter vorm Bildschirm, nämlich der Bankkunde selbst. 

Zuhause ist das Geld natürlich nicht sicher.

Kommentar von KingKang77 ,

Kann er sich nicht erklären. Es gab eine Abbuchung nach Spanien.

Kommentar von kevin1905 ,

Und wieso kann er die nicht zurückbuchen?

Antwort
von bronkhorst, 8

Wenn Du Internetbanking für zu unsicher hältst, lass die ganze Funktionalität abstellen - dann kannst Du es zwar selbst nicht nutzen, jemand anders aber eben auch nicht.

Dank der wahnsinnigen Geldpolitik der EZB gibt es aktuell keine oder keine nennenswerten Zinsen auf Bankguthaben, das ist leider richtig.

Bargeld herumliegen zu lassen hat auch Risiken und wird das Geld der Inflation aussetzen, die ja das erklärte Ziel der EZB ist. Insofern wäre überlegenswert, sich mal näher mit Investmentfonds zu befassen - insbesondere mit "passiven" Fonds, die DAX oder ähnliche Indizes anpassen.

Das ist nicht ohne Risiko - aber das ist der Besitz von Währung leider auch nicht.

Antwort
von grubenschmalz, 19

Bring es zu einer Bank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten