Barfußlaufen: Woher die Angst von Geschäftsleuten vor dem nackten Fuß (Schadenersatzansprüchen)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

es geht eigentlich nur um den haftungsausschluss - d.h. dass ein barfüssler im zweifel nicht gegen den betreiber eines fahrgeschäftes, laden.... klagen kann.....

gerade in usa geht es da mitunter schnell um horrende summen

oftmals steht daher in deren hausordnung ein gebot für "normale" kleidung

natürlich ist das quatsch..... bafuss ist man eigentlich fast immer besser dran

z.b. im europapark rust kann es dir schon passieren, dass du fahrgeschäfte barfuss nicht betreten darfst (wenn sie es sehen ;-) - mir wurde mal gesagt, dass die fluchtwege oft über metallgitter gehen und man da nicht barfuss laufen könne......

dagegen hatte ich barfuss noch nie probleme in tripstrill - im gegenteil, mitunter sogar interessierte angestellte, mit denen ein lockeres gespräch möglich war

und... je natürlicher und entspannter man beim barfusslaufen ist, umso seltener wird man darauf angesprochen

wenn ich z.b. in ein hotel gehe, frage ich meisst gleich an der rezeption ob barfuss ein problem wäre - ganz, ganz selten muss ich dann z.b. im speisesaal "notschuhe" tragen (...wegen den anderen gästen...) - ansonsten war das bislang nie ein problem

was mitunter auch hilft, ist eine ärtzliche bescheinigung, mit der empfehlung "aus medizinischen gründen...." - das hat mir auch bei hartnäckigen verweigerern geholfen - weil: was geschrieben steht, muss ja wahr sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal zu www.hobby-barfuss.dede Ich denke, das wäre was für dich! In diesem Forum sind sehr viele kompetente und freundliche Barfüsser aktiv. Dort findest du bestimmt eine Antwort. Ich bin da auch Mitglied, aber kaum aktiv. Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?