Frage von Imback187, 391

Barfuß auf die Straße/Stadt gehen?

Ist das ungesund oder irgendwie anstößig?

Antwort
von navynavy, 217

Bin gerade zufällig bei dieser Frage gelandet und stelle zu meiner Überraschung fest, wie viele ähnliche Fragen (Darf ich barfuß laufen? Ist das ungesund/komisch? usw.) hier bei GF wohl gestellt werden.

Ich finde es umgekehrt schlicht komisch, dass sich vor allem jüngere User hierüber tatsächlich Gedanken machen - für mich persönlich macht der Unterschied zwischen barfuß und beschuht ungefähr soviel aus, ob jemand blonde oder braune Haare hat, es ist schlicht irrelevant. Jeder soll tun und lassen, was ihm Spaß macht. Und ungesund ist es schon zweimal nicht.

Nur ganz kurz aus meiner Erfahrungskiste: Ich bin ein Dorfkind, aufgewachsen in Südbayern, im Wesentlichen in den 90er Jahren, also noch nicht sooo lang her ;-) In dieser Zeit war es für mich und nahezu für alle Kinder und Jugendlichen bis mindestens 13, 14 in der Sommerzeit üblich und völlig normal, barfuß zu laufen. Schuhe trug man eigentlich nur in der Schule, in der Kirche oder bei anderen "gehobeneren" Anlässen. Ansonsten waren wir in der warmen Jahreszeit eigentlich immer barfuß - daheim, bei Freunden, im Dorf, auf Radtouren, im Wald, beim Einkaufen... Das war völlig normal, das ist niemandem aufgefallen, das hat niemanden interessiert oder gar gestört. Umgekehrt ist man eher aufgefallen, wenn man ohne ersichtlichen Grund Schuhe anhatte... Während der 4. Klasse hatten wir einen Gastschüler aus den USA - es hat nicht lang gedauert, bis auch der barfuß unterwegs war, auch wenn er das als Stadtkind erst einmal "lernen" musste ;-) Das ist heute übrigens auch noch nicht groß anders - auch wenn der Flipflop-Trend die Zahl der "richtigen" Barfüßer schon spürbar verringert hat. Trotzdem laufen nach wie vor viele hier im Dorf im Sommer barfuß - und nach wie vor stört bzw. interessiert das niemanden.

Insofern finde ich es irgendwie... naja, interessant, eher erschreckend, wie verklemmt bzw. unsicher viele mit diesem Thema umgehen. Was soll schon dabei sein? Wer barfuß laufen will, soll das tun, fertig. Dass ich heute gesunde Füße und keine Allergien habe, ist sicher unter anderem dieser Abhärtung in der Kinderzeit geschuldet. Auch heute verzichte ich im Sommer gern mal auf Schuhe, wenn es geht - so what?

Ein Zeichen für dieses ausufernde Mode- und "Trend"bewusstsein unserer Zeit? Bloß nichts tun, was "uncool" sein könnte...? Ach Gott - irgendwie waren wir damals ohne Internet, Handy und Markenklamotten gar nicht so schlecht dran, vielleicht... ;-)

Antwort
von dagobert68219, 204

es ist weder ungesund noch anstössig !!!

sofern du deine augen hin und wieder zu boden lenkst kommst du mit sicherheit unbeschadet durch jede stadt - aus manchen kommentaren hier könnte man schliessen, dass gehwege minenfelder sind - das ist absoluter quatsch !

diese meinungen (voruteile) sind durchweg durch unwissenheit begründet - wer alle schaltjahre mal ohne schuhe durch die gegend latscht und dabei "hans gugg in die luft" spielt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er z.b. auf etwas spitzes tritt

zu dem punkt anstössig: barfusslaufen ist NICHT verboten und wird auch durch die bank weg toleriert / akzerptiert

wer jedoch mit abgerissen klamotten und schlampigem äusseren durch die gegend schlurft, muss sich nicht wundern, wenn er in den einen oder anderen laden nicht rein kommt (ist mir in 6 jahren genau einmal bei einem spanier (restaurant) in magdeburg passiert - nun, wer es nicht nötig hat, braucht keine kunden ;-P

wer füsse prinzipiell eklig findet, hat ne macke ! - so wie hände sind füsse etwas ganz normales und natürliches und wurden dazu geschaffen (evolution) uns durchs leben zu tragen - SCHUHE sind dazu fast NIE nötig - die machen füsse mehr kaputt, als dass sie helfen (wissenschaftlich nachgewiesen)

also ihr fuss-phobiker - etwas zurücknehmen und andere leute in ruhe lassen - es hat gute gründe warum andere barfuss laufen

Antwort
von DerTroll, 236

anstößig ist es nicht. Aber machen würde ich es auf keinen Fall. Auf der Straße tritt man doch viel zu leicht in irgendwelche Sachen, die einen dadurch verletzen können.

Antwort
von barfussjim, 200

Nein, für mich ist das völlig normal. Barfußlaufen ist gesund, stärkt den gesamten Bewegungsapparat und macht Spaß.

Ich achte darauf, wo ich hintrete und nehme meine Umgebung intensiver wahr als mit Schuhen. Da sich an den Sohlen mit der Zeit eine unempfindliche Lederhaut bildet, macht es mir nur wenig aus über grobkörniges Pflaster oder Asphalt zu gehen. Da ich die Füße täglich gründlich wasche, ist Barfußlaufen für mich auch nichts Unhygienisches.

"Anstoß" hat an meinen nackten Füßen noch niemand genommen, einige Menschen fragen allenfalls intetessiert nach, warum ich keine Schuhe trage.

Antwort
von ChrisausM, 185

Mach das lieber nicht! Beim Barfusslaufen habe ich mir allein dieses Jahr schon 3mal was eingetreten und einmal am kleinen Zeh verletzt! Außerdem, was machst du, wenn du spontan bei einem Freund eingeladen bist? Willst du dann mit deinen dreckigen Füßen durch seine Wohnung latschen? Ich laufe nur noch in der Natur, im Garten, bei Freunden oder bei mir Zuhause barfuß. Grüße

Kommentar von ChrisausM ,

Und ich bin leider auch schon öfters aus Geschäften rausgeschmissen worden weil ich barfuss war. Man ist wahnsinnig eingeschränkt. Obwohl ich wirklich sehr auf gepflegte Füße achte.

Für mich hat sich Barfusslaufen in der Stadt erledigt. 

Antwort
von AKStudent, 29

Also wenn ich barfuss draussen rumlaufe, gucken schon einige komisch. Aber dass es gesund sein soll, habe ich auxh schon oefter gehoert. Schmutzig auxh nicht. Ich mach das gerne und probiere es auch ab naechstem Sommersemester in der RUB aus :) .

Antwort
von aionistsuper, 207

Nun, barfuß durch die Stadt zu laufen sieht schon komisch aus. Ich bezweifle dass es gut ist, wenn man sieht das viele Müll einfach auf die Wege werfen.

Antwort
von Francesco1996, 207

Hallo,

ungesund mit sicherheit nicht, das ist eher gut. Jedoch liegen auf der Straße viele dinge, die das schwerer machen, zB glasscherben.

Antwort
von Matratzentester, 204

Wenn du nicht gerade auf spitzen Steinen läufst ist es alles andere als ungesund. Mit komischen Blicken solltest du aber definitiv rechnen.

Antwort
von Cigdemelo, 186

Es soll sehr gesund sein soweit ich weiß, am besten auf einer Wiese :)

Antwort
von gerolsteiner06, 174

weder noch, nur schmutzig

...und da man nie weiß wo man immer hinlatscht, auch unhygienisch  (Hundekacke, auf die Straße Spucker, ....)

Antwort
von Habwaszutun, 175

Ich würde nicht sagen dass es ungesund ist aber pass auf wo du hintrittst 😉

Antwort
von RoXoR987, 152

Würd ich nich machen, aufgrund von Scherben etc. Geh lieber auf eine Wiese o.ä. auf dem Land, wenn du das Bedürfniss nach Barfuss laufen hast (erwiesener Maßen sehr gesund)

Antwort
von definitivtoll, 165

Wenn da Glasscherben sind..

Antwort
von piumina, 150

wenn ich überlege, was da alles für'n Dreck rumliegt, würde ich mir das aber gründlich überlegen. und das trägst du dann alles in deine Wohnung....  ach neeee!

Kommentar von Franek ,

In meiner Wohnung habe ich einen speziellen Raum mit mehreren weißen Schalen in verschiedenen Größen und für verschiedene Zwecke.
Außerdem ist an jeder dieser Schalen ein silbernes Ding und wenn man daran dreht, kommt Wasser da heraus und läuft in die weiße Schale hinein und durch eine Öfnnung an der tiefsten Stelle wieder hinaus.
Und ich habe eine dickflüssige Masse in einem kleinen Behälter mit einer Pumpe dran, die zusammen mit dem Wasser Schaum bildet und schmutzige Körperteile wieder sauber macht ;-) :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten