Frage von redeundantwort 07.09.2010

Barauszahlung durch die KFZ-Versicherung aufgrund eines Kostenvoranschlags? Wie vorgehen?

  • Antwort von DerHans 08.09.2010

    Auch bei einem Schaden von 1000,00 € will die Versicherung auf jeden Fall vorher die Möglichkeit haben, das Fahrzeug anzusehen. Gerade in diesem Bereich gibt es die meisten Betrügereien. Also ohne Freigabe durch die Versicherung gar nichts machen. So wie du das schreibst, ist die Haftpflichtversicherung noch gar nicht informiert???. Dann kann sie u.U. die Regulierung ganz verweigern, wegen Obliegenheitsverletzung ihres Versicherungsnehmers.

  • Antwort von fairBerater 08.09.2010

    Das solltest Du mit der gegnerischen Versicherung besprechen. Möglicherweise würden die ebenfalls bei dieser Bagatelle auf ein teures Gutachten verzichten und wären bereit, nach Kostenvoranschlag abzurechnen. Allerdings darf der Versicherer die Mehrwertsteuer nur auszahlen, wenn sie auch tatsächlich angefallen ist... Es bleibt Dir unbenommen, selbst ein Gutachten auf Kosten der gegnerischen Versicherung erstellen zu lassen. Bitte bedenke noch Folgendes: 1. Kannst Du nicht unbedingt auf die Reparatur in einer tezren Markenwerkstatt bestehen, wenn es günstigere, qualitativ gleichwertige Alternativen gibt. 2. ist jeder Beteiligte in der Pflicht, sich schadenmindernd zu verhalten und sich nicht etwa an so einem Schaden zu bereichern. Der persönliche Vorteil, den Du aus dem von Dir beschriebenen Vorgehen ziehen würdest, würde ja nicht den Versicherer schädigen, sondern letztendlich muss das über die Beiträge der Versichertengemeinschaft - also von uns allen - bezahlt werden...

  • Antwort von gregor171183 07.09.2010

    den gutachter wird von deiner versicherung bezahlt wen ich du währe würde ich mir den schaden bar auszahlen und ihn dann für 150 euro richten lassen

  • Antwort von Welfensammler 07.09.2010

    ERST die Versicherung informieren, dann übernimmt sie die Kosten für den Kostenvoranschlag.

    Bei Auszahlung ohne Reparatur wird immer die Mehrwertsteuer abgezogen. Von 1000 € bekämst du also ca. 840 €.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!