Frage von utikokos, 82

Baptisten - was macht sie aus und betrachtet ihr sie schon als Sekte?

Bevor manche denken ich beziehe mich hier auf meine vorherigen Fragen - nein, darum geht es nicht. Generell ist mir aber aufgefallen, dass relativ wenig in der Gesellschaft bekannt ist was genau Baptisten ausmacht. Außerdem sehen viele sie als Sekte an, wobei dieser Begriff eh sehr unterschiedlich aufgefasst wird. Was denkt ihr dazu?

Antwort
von matmatmat, 42

Evangelisch, dezentral vor Ort organisiert, taufen nur Leute die Erwachsen sind und sich selbst dafür entscheiden. Die Taufe "erlößt" dich aber nicht, sondern nur der "Glaube an Jesus als Erlöser". Sie sind in den Niederlanden gegründet und in den USA verbreitet wenn ich mich recht erinnere. Sehr "bibeltreu", so weit, das kreationistische Ansichten und ähnliche realitäsferne Ideen verbreitet sind.

Sekte ist eine Diskriminierende Bezeichnung die eine Gruppe von Leuten mit Wahnvorstellungen einer anderen, meist kleineren und von ihr abgespaltenen Gruppe mit leicht abgeänderten Wahnvorstellungen aufdrückt. Der Begriff hilft uns nicht weiter. Nenn es Glaubensgemeinschaft?

Antwort
von Dxmklvw, 37

Ich halte die Unterscheidung von Kirche und Sekte für falsch. Auch die Kirche (evangelische und katholische) sind Sekten, also Abspaltungen von der Ursprungslehre, und zeichnen sich nur durch die sehr hohe Mitgliederzahl aus.

Mir selbst sind Menschen, die sich bemühen, anständig zu bleiben und gutes zu tun, sehr angenehm, solange sie nicht versuchen, mich mit dogmatischen Sprüchen durch die Hintertür in ihre Kreise zu ziehen.

Ich selbst sehe bei allen Religionen vieles Positives, aber auch grobe Widersprüchlichkeiten innerhalb der vertretenen Lehre. Widersprüche sind gar nicht mein Ding, und deshalb halte ich da gerne Distanz.

Andererseits unterscheide ich sehr kritisch, ob sich jemand aus innerer Werteüberzeugung so verhält, wie er es macht, oder ob er es nur aufgrund bestehender Urängste tut oder auf ein Grundstück im Himmel spekuliert. Daneben beachte ich noch sehr streng, ob jemand aufgrund einer festen Überzeugung Teile seines Verstandes geopfert hat oder nicht.

Nach diesem Motto lebend ist es mir egal, was jemand glaubt oder nicht, solange er überwiegend zu meinen Ansichten kompatibel ist, d. h., sachlich und ohne Ismen diskutieren kann und nicht nervtötend die Kreise meines Denkens nur um des Störens willen zu stören versucht.

Ich habe in der Vergangenheit einige Baptisten kennengelernt. Das waren eigentlich nette und recht weltoffene Leute, wenn auch meinem Empfinden nach religiös etwas einseitig ausgerichtet und auch relativ heftig bzgl. des Engagements in der Glaubensgemeinschaft.

Doch daraus allgemein etwas über Paptisten herleiten zu wollen, wäre überheblich, weil ich ja zu den vielen anderen keinen Kontakt hatte. Was andere über Paptisten oder sonstige Richtungen sagen, interessiert mich dabei herzlich wenig, weil ich es bevorzuge, selbst hinzuschauen.

Antwort
von fiwaldi, 42

Es ist so eine Art Untergruppierung der Evangelisch Frekichlichen Gemeinden.

In USA sind sie sehr verbreitet, in Europa deutlich weniger und in D eher selten

Kommentar von Blitz68 ,

was meinst du mit "Untergruppierung " ?

Baptisten sind eine evangeliche Freikirche,

worunter werden sie gruppiert ?

Antwort
von josef050153, 25

Baptisten sind eine evangelische Freikirche, welche die Gläubigentaufe Praktiziert. Wenn die eine Sekte sind, dann sich es die ELK und die RKK um vieles mehr.

Antwort
von Rroollff, 12

Naja, die ersten Christen !! wurden "Sekte" genannt, weil sie nicht der Lehre der Pharisäer entsprachen. 

Eine Sekte im religiösen Bereich erkennst du daran, dass sie die anderen christlichen Glaubensgemeinschaften keinesfalls akzeptieren, weil nur sie "alleinseligmachend sind". Z.B. Zeugen Jehovas...

Baptisten sind keine Sekte, haben aber mit vielen anderen Kirchen / christlichen Gruppen gemeinsam, dass sie dagegen kämpfen müssen "nicht einzuschlafen". 

Es geht nicht darum jedermann zu gefallen, sondern es geht darum Gott zu gefallen.

Antwort
von Kheber, 6

Hallo utikokos

Baptisten sind keine Sekte, sie sind dem Bund der ev. Freikirchen angeschlossen. Sie unterscheiden sich zum Bsp. zu der Kirche im Punkt a)Kindertaufe, b) Abendmahl und c) Pastoren bzw Wortverkündigung

zu a) Baptisten lehnen die Kindertaufe ab, weil sie der Meinung sind, dass Kinder sich nicht für ihr Leben entscheiden können. Bei einer Taufe sagt man bzw zeigt man den Menschen und auch der unsichtbaren Welt, dass man gewillt ist, seinen Lebensweg mit G'tt zu gehen. Und das können Kinder nicht, und die Paten können auch nicht für das Kind glauben, sie können, wenn sie es tun, nur für das Kind beten. Das ist ein Hauptgrund im Unterschied zur Taufe, der eigentlich jedem einleuchten wird.

zu b) Baptisten nehmen das Abendmahl ( bei den Einsetzungsworten kannst Du es hören oder nachlesen - Bsp Lukas 22) nicht zur Vergebung der Sünden, sondern als Gedenken an das, was ihr Retter Yeshua (Jesus) getan hat.

zu c) Bei den Baptisten gibt es keine Pastoren, die das Amt erfüllen. Bei den Baptisten werden die Prediger aus Spenden der Mitglieder gezahlt.

Bei den Bapt. gibt es auch keine Kirchensteuer, wie in der normalen Kirche. Dies wäre da noch der Punkt d), den ich leider verhessen hatte, anzuführen, aber hier ja erscheint.

Ich hoffe, ich konnte DIr Deine Frage beantworten. Ich wünsche Dir alles alles Gute und G'ttes Segen!

Antwort
von Kuppelwieser, 29

Ohne erst zu "googeln", denke ich mal dass die ihrem Namen nach etwas mit dem Taufritual zu tun haben. Alle christlichen Gemeinden, außer Katholiken und Protestanten, gelten als Sekten, was die natürlich nicht sein wollen, sondern ihren Glauben für alleinseligmachend halten!

Antwort
von aicas771, 25

Was Baptisten ausmacht, sagt schon ihr Name. Es ist ihre Auffassung zur Taufe.

Die Baptisten lehnen die Taufe von Kleinkindern ab und taufen nur Menschen, die alt genug sind um zu verstehen, um was es bei der Taufe geht.

Damit halten sie sich genau an die Bibel. Dort wird auch nur von der Taufe erwachsener Menschen erzählt, die sich bewusst taufen lassen - als Zeichen für ihre bereits erfolgte Hinwendung zu Jesus Christus.

Allerdings stehen sie damit im Gegensatz zu den "großen" Kirchen (evangelisch, katholisch), die die "Babytaufe" praktizieren und dadurch unbiblisch sind.

Die richtige Reihenfolge der Dinge wird beispielhaft dargestellt in der Apostelgeschichte, Kapitel 8, Verse 26-40 "Der Kämmerer aus Äthiopien".

http://www.bibleserver.com/text/LUT/Apostelgeschichte8

 

Antwort
von Blitz68, 36

Baptisten sind keine Sekte, sondern eine eavangelische Freikirche - KdöR.

Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie keine Taufe an Kindern praktizieren, da sie meinen, Kinder könnten nicht selbst ein klares Bekenntnis ihres Glaubens ablegen,

sondern sie taufen nur Ewachsene, die ein klares Bekenntnis ihres Glaubens vor der Gemeinde ablegen können.

Daher auch der Name : Baptisten -

von baptistere - untertauchen ( nicht im Sinne von verschwinden :-)

also, unter Wasser taufen.

Ich hoffe , das hilft dir weiter :-)

Antwort
von Viktor1, 19
dass relativ wenig in der Gesellschaft bekannt ist 
was genau Baptisten ausmacht

Dazu gibt es auch keinen Handlungsbedarf.

 Was denkt ihr dazu?

Du willst plaudern, nicht wissen.
Sonst wurdest du einfach dort "googlen" wo du umfangreiche und zutreffende Information bekommst z.Bsp.hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Baptisten
Scheint dich nicht zu interessieren.

Kommentar von utikokos ,

bei wikipedia und auch in anderen Artikeln stehen leider meistens nur grobe Fakten, wie die Sache mit der Taufe. Mir geht es aber vor allem darum, ob einer von euch schonmal Erfahrungen mit Baptisten gemacht hat. Außerdem ist die Frage, ob es sich um eine Sekte handelt ja auch immer definitionssache und daher gibt es darauf keine klare Antwort sondern eher Meinungen.

Kommentar von Viktor1 ,
gibt es darauf keine klare Antwort sondern eher
 Meinungen.

eben, du willst hier plaudern, nicht wissen.

Antwort
von hummel3, 28

Was die Baptisten im Groben ausmacht erfährst du bereits recht gut formuliert unter Wikipedia. Man muss es damit hier nicht neu definieren. 

Und Baptisten halten sich in ihrer Lehre exakt an die Bibelinhalte. Damit sind sie erhaben darüber, als Sekte bezeichnet zu werden. Das machen nur Bibel- und religionsunkundige Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten