Frage von lazyjo, 27

Bankkonto wechseln möglich?

Hallo erstmal, zur Vorgeschichte : Vor der Eheschließung mit meiner jetztigen Frau vor 15 Jahren hatte ich bei einer Bank für mich ein Einzelkonto und änderte dieses aufgrund der Heirat in ein Ehepartnerkonto bei der gleichen Bank um. Meine Frau hatte noch durch einen Steuerstreit bedingt vor unser Ehe mit dem Finanzamt einen Rechtsstreit geführt. Da man ihr eines Tages das Konto sperrte und nun ja das Ehepartnerkonto aktuell war, wurde ich für ihre Vergangenheit gleich mitbestraft.Wir wechselten also die Bank, um wieder ein funktionierendes Konto zu besitzen.

Nun zu meiner Frage : Könnten wir nach 15 Jahren zu unserer ehemaligen Bank zurückwechseln, obwohl wir dort namentlich als gesperrt galten, oder heißt einmal gesperrt = immer gesperrt ??

Dankke schonmal..

LG,lazyjo...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, Community-Experte für Recht, 20

Rin Versuch kostet natürlich nichts.

Wenn du eine saubere Bonität hast, kannst du bei (fast) jeder Bank ein Konto eröffnen.

Nach der EU-Richtlinie hast du den Anspruch auf EIN Girokonto im Guthabenbereich.

Antwort
von archibaldesel, 13

Natürlich kannst du wieder zu deiner ehemaligen Bank wechseln. Das Konto wurde ja nur durch eine Pfändung des Finanzamtes gesperrt.

Antwort
von Lukas1643, 13

Es kommt nur einen Weg das rauszufinden: Hingehen und versuchen ein Konto aufzumachen.

Vermutlich haben sie aber nach 15 Jahren andere Programme, bei denen ihr nicht mehr als gepserrte (oder unerwünschte) Kunden drin seid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten