Frage von Matthias94S, 161

Wo finde ich ein geeignetes Bankkonto für mein ausländisches Unternehmen?

Hallo zusammen,

ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Bankkonto für meine in Hongkong ansässige Firma. Hier erst einmal ein Paar Details:

  • Registriertes Unternehmen Ltd. in Hongkong
  • keine Niederlassung in Deutschland
  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • kein Handelsregistereintrag
  • keinen in Deutschland gemeldeten Wohnsitz
  • aktueller Wohnsitz: China/Shenzhen
  • Unternehmen wird Massage Artikel über Amazon FBA in Deutschland vertreiben (Produkte werden von deutschem Amazon Lagerhaus gelagert und an Endkunden versendet)
  • neues Unternehmen
  • Firma besitzt eine deutsche Steuernummer
  • derzeit keine Angestellten

Idee von mir war nun: - Amazon zahlt das Geld an Payoneer (habe dort eine Kreditkarte von denen und würde das dann als Geschäftskonto benutzen), und von Payoneer lass ich mir dann das Geld auf mein deutsches Girokonto bei der ComDirect oder auf mein chinesisches Bankkonto überweisen.

 - Offshore Konto auf Sychellen oder dergleichen, wobei da wohl immer eine hohe Einlagensumme aufgebracht werden muss, persönliches Erscheinen notwendig oder andere negative Argumente. (Konto in Hongkong ist mittlerweile sehr schwer geworden, wenn man nicht einen Sack voll Geld mitbringt)

 - Ein Tagesgeldkonto oder Girokonto wäre meinerseits auch Denkbar, da spielen aber wohl die Banken nicht mit.

Freue mich auf eure Ideen und Ratschläge und bedanke mich schon mal im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 112

Ein Konto für eine Ltd. von wo auch immer in der Welt, ohne einen deutschen HR-Eintrag erscheint mir so gut wie unmöglich. Jedenfalls wollen alle mir bekannten Banken das haben. 

Und auch der Eintrag einer Zweigniederlassung ist nicht ganz einfach, da kommt erstmal ein Fragebogen der IHK.

Das mit dem Sparkonto geht, aber es hat dann nicht den Namen der Ltd. sondern Deinen. Die Rabobank macht solche Konten, aber eben auch Deinen Namen. Einziger Vorteil dort, Du kannst beliebig Unterkonten öffnen und die beliebig benennen. Also wenn Du bei Rabodirect ein Konto einrichtest, könntest Du neben dem Hauptkonto Mattthias94S, für Dich selbst Matthias 94S XY Ltd, Matthias94S, AB Ltd. usw. einrichten.

Aber EinKonto bei einer Bank Mit der Bezeichnung "XY Ltd. Honkong" wirst Du vermutlich nicht bekommen.

Kommentar von Matthias94S ,

Hallo wfwbinder,

besten Dank für deine Nachricht. Du hattest mir ja damals schon bei einer anderen Frage sehr weitergeholfen.

Das mit dem HR-Eintrag und der Zweigniederlassung ist mir auch bereits bekannt. Ich denke, das kann ich dann auch gleich ausschließen.

Wenn ich nun ein Konto bei der Rabobank mache, und das mit meinem Konto benenne, welches für mich persönlich kein Problem darstellen würde, da ich mein privates Konto sowieso hier in China habe, könnte ich also das "geschäftliche Konto" bei der Rabobank in Deutschland ebenfalls mit meinem Namen ausstatten, ohne dass ich bzw. mein Steuerberater dann bei den Abrechnungen und Steuerlichen Aspekten durcheinander kommen würde. (Verzeihung für den doch etwas lang geratenen Satz).

Würde allerdings das Finanzamt Schwierigkeiten machen, wenn ich sozusagen das geschäftliche Konto mit meinem privaten Namen und nicht mit meinem Firmennamen benenne? Rabobank wäre es egal, bzw. würden die es akzeptieren, wenn ich meine Geschäftseinkünfte von Amazon auf das Konto von deren Bank erhalte?

Kommentar von wfwbinder ,

ERöffnung bei Rabodirect:

1. Man braucht ein deutsches Referenzkonto (z. B. das bei ComDirekt).

2. Man eröffnet online und überweist z. B. 100,- Euro vom Referenzkonto auf das Konto, als Identitätsnachweis.

3. Auszahlungen sind nur auf das Referenzkonto möglich. Man kann das Referenzkonto aber ändern.

4. Überweisungseingänge sind von jeder beliebigen Person von jedem beliebigen Konto möglich. Es müsste aber im Feld Zahlungsempfänger (ggf. zusätzlich) der Name des Kontoinhabers vorkommen.

Hoffentlich liest keiner von Rabo mit, aber ich nutze das für Treuhandzwecke, weil ich bei Rabo keine Gebühren habe und es etwas Zinsen gibt. Wenn ich also mal Geld von Mandanten auf einem Konto parken muss. nehme ich die Rabo. Ich habe zwar bei der Auszahlung 1 Tag verlust, weil ich ja über Referenzkonto muss, aber ich erkläre dem Mandanten die Gründe und die freuen sich über gesparte Gebühren.

Kommentar von Matthias94S ,

Ok, soweit verstanden.

Als Zusammenfassung nochmal:

Ich eröffne ein Referenzkonto bei der ComDirekt. Dann gehe ich zu Rabodirect und eröffne dort ein Konto (wenn ich auf deren Webseite schaue, sehe ich "Neues Konto eröffnen", "Einzelkonto". Das wäre dann das, welches du meinst, oder? Konto bei ComDirekt und Rabodirect laufen beide über meinen Namen. 

Somit bekomme ich dann von Amazon das Geld auf das Konto von Rabodirect ausgezahlt, fließt dann weiter auf das Konto der ComDirect, und dann kann ich das Geld von der ComDirekt mit deren Kreditkarte hier in China abheben und auf mein chinesische Bank legen um so neue Ware usw. zu kaufen. 

Was mir aber noch nicht so ganz klar ist, ob Rabodirect das so akzeptiert, dass ich da ein Girokonto als Geschäftskonto benutze.

Kommentar von Matthias94S ,

NACHTRAG:

gerade lese ich noch, dass Voraussetzung für ein Konto bei der Rabodirect ein gemeldeter Wohnsitz in Deutschland notwendig ist. Den habe ich leider nicht mehr. Bei der ComDirekt ist allerdings kein deutscher Wohnsitz notwendig. 

Kommentar von wfwbinder ,

Stimmt, man braucht eine Postadresse, weil das Onlinebanking bei Rabodirect über so einen Signal/PIN geber läuft, den man per Post bekommt. Also eine Postadresse ist notwendig.

Antwort
von Incamas, 67

Wir haben einen Merchantaccount mit Iban Nummer im Angebot. Auf unserer Downloadseite kannst dir die Broschüre runter laden. Eröffnung ist recht einfach. Kannst dich aber gerne noch direkt bei uns  melden. www.incamas.com  -

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community