Frage von 353A353, 24

Bankkaufmann in Hessen werden? Heute noch möglich/sinnvoll?

Hey, ich bin auf einem Gymnasium in der neunten Klasse, wechsle zur zehnten Klasse aber auf eine Realschule weil das Gymnasium für mich dann doch zu schwer ist. Dort versuche ich mein letztes jahr mit einem Abschluss von ungefähr 2,3~ zu machen und dann ein Fachabitur richtung Wirtschaft zu starten. Wenn ich das Fachabitur dann abgeschlossen hab, wahrscheinlich ungefähr bei 2,5 will ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann hier in Hessen anfangen. Kriegt man hier in Hessen mittlerweile noch gut einen Job als Bankkaufmann? Verdient man noch akzeptabel? Ja ich weiß, dass es diese Verdienstseiten usw. noch gibt, aber ich würde das gerne mal von euch hören! Danke!! :))

Antwort
von Lukas1643, 16

Ich weiß nicht wie es mit freien Stellen ausschaut.

An sich würde ich dir die Ausbildung aber nicht empfehlen, weil die Arbeitsplätze immer weniger benötigt werden auf einer Bank. Falls du nicht vor hast Berater zu werden und die ersten paar (sagen wir 5) Jahre parallel zur Arbeit eine Samstag und Abendschule zu besuchen, sind deine Chancen gering einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunft zu bekommen.

Der Verdienst ist jetzt auch nicht wirklich gut, in der Ausbildung verdienen mitlerweile die Industriekaufleute genauso teilweise sogar besser.
Direkt nach der Ausbildung ist man ca beim Mindestlohn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community