Frage von Emrenikex, 94

Bank meint ich hätte gezahlt?

Hi Leute

Ich habe letztes Jahr einen Autokredit bei der Santander bekommen von etwa 13.000€

Vor 2 Monaten habe ich noch mal einen Kredit beantragen müssen von etwa 4000€ weil ich eine Reparatur benötigt habe am Auto.

Also mit Zinsen waren es eine Gesamtendbetrag von etwa 15.000€ die noch gezahlt werden müssten

Habe heute die Bank angerufen und wollte genau wissen was ich abgesehen von der Reparaturkredit, für das Auto noch zahlen muss.

Es ist ein Betrag von: 10,321,05€

Es ist aber nun so, dass am 05.04.16 genau dieser Betrag an die Bank gezahlt wurde. Also habe ich angeblich 10tausend Euro bezahlt und das hab ich eigentlich nicht, weil ich das niemals aufbringen könnte.

Habe jedenfalls so getan als würde es stimmen und nun meinen die das ich den Fahrzeugbrief noch in Mai bekommen würde. Am 17.05. wäre die Frist abgelaufen und ab dann schicken sie den Brief raus. Nun meine Fragen

  1. Wie kann sowas passieren? Das man einfach einen Geldeingang hat und das sogar bestätigt ist? Niemand, absolut niemand hat es bei uns eigentlich bezahlt.

  2. Soll ich denen das bescheid geben, dass da wohl ein Fehler ist?

  3. Kann es sein, dadurch das ich damals einen Kredit für die Reparatur gebraucht habe, dass ein Mitarbeiter irgendwas falsch machte und eben dann diesen Kredit für das Auto "absolviert" hat?

Was soll ich machen am Besten? So lassen oder nicht?

Antwort
von MoechteAWissen, 44

Sicher, dass Sie hier nichts falsch deuten?

Schauen Sie sich bitte nochmals das Schreiben ihrer Bank an.
Vermutlich haben Sie einen Satz überlesen.

Auf dem Schreiben sollte irgendwo stehen, dass wenn Sie den  ausstehenden
Beitrag nicht bis zum Stichtag X  (05.04.2016) überwiesen haben, der Vertrag unverändert fortgeführt wird.

Antwort
von wilees, 45

Zur Meldung bist du m.W.n. verpflichtet. warte ab, ob weiterhin Abbuchungen der Kreditraten erfolgen.

Gib das Geld keinesfalls aus, dass für die Ratenzahlung vorgesehen ist.

Antwort
von ArcticBear, 36

Evtl. Hat jemand auf ein falsches Konto überwiesen, was aber sehr unwahrscheinlich ist, da das ja der passende Betrag war. Ruf lieber bei der Bank an und kläre das. Denn in den AGB ist geregelt, das die Bank bei Fehlern berechtigt ist den Betrag zurückzunehmen.
Bedeutet es kann passieren das. Z.b. in 5 Monaten ein Brief kommt wo drin steht, das du den restlichen Betrag (10.000) bis zum Tag X bezahlen musst. So eine Frist beträgt meist 2 oder 4 Wochen. Du musst dann also erneut einen Kredit aufnehmen. Deswegen solltest du das klären.
Der Fehler wird spätestens am Ende des Geschäftsjahres auffallen.

Antwort
von Rosswurscht, 57

Ist halt Betrug. Wenns gut geht is es gut, wenn nicht haste ein echtes Problem.

Entscheide selbst :-)

Kommentar von Emrenikex ,

Danke für Ihre Antwort. Verständlich, ja. Aber wie kann sowas passieren?

Antwort
von St1be, 44

Abwarten und Tee trinken.

Wenn man an der Kasse zu viel Geld wieder bekommt, ist das auch nie ein Problem ?

Ich könnte mir Punkt 3 gut vorstellen ;)

Antwort
von aribaole, 40

Die werden schon iwann dahinter kommen, und dir den "schwarzen Peter" zuschieben. Stell es klar, so machst du dich nicht Strafbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten