Frage von peanut89, 60

Bank leitet gepfändetes, gesperrtes Guthaben monatelang nicht an Gläubiger weiter?

Auf meinem P-Konto wird seit einem halben Jahr gepfändet. Monatl. sind das ca. 500 Euro. Obwohl mehrere Pfändungen vorliegen, wurde noch kein Cent an meine Gläubiger weitergegeben. Das ist extrem ärgerlich, weil mit der Summe von nun fast 3000 Euro meine Schulden zum Großteil getilgt wären. Und dummerweise ist die Summe ja gesperrt, sodass ich auch keine Überweisung selber in die Wege leiten kann. Auf Nachfrage bei der Deutschen bekam ich nur unklare Antworten bzw. wurde an unerreichbare Leute weitergeleitet. Was kann ich noch tun?

Antwort
von Dailytwo, 37

Dich mit den Gläubigern in Verbindung setzen den die Sachlage erklären (warum es zu diesen Problemen kam), und einen Dauerauftrag einrichten (geht auch bei einem P-Konto) , notfalls von einem anderen Konto mit dem Hinweis auf dem Überweisungsträger (Aktenzeichen, Rechnungsnr. e.t.c) überweisen. Dadurch sehen sie das du willig bist zu zahlen.Und mit der Bank würde ich ein Gespräch aufsuchen und dein Problem dem Bankberater schildern, wenn es in Zukunft dafür keine Lösung gibt die Bank wechseln.

Kommentar von Lunashine ,

Vom Dauerauftrag bzw der Überweisung würde ich bis zur Klärung absehen. Ich würde mich zum einen - solltest Du das nicht bereits haben - SCHRIFTLICH beim Kreditinstitut nachfragen, wer dich Pfändungsgläubiger sind und in welcher Reihenfolge sie bedient werden (entsprechend der Zustellung der Pfändung) und sich dann mit den Gläubigern in Verbindung setzen. Dann sollen die es persönlich mit dem Kreditinstitut klären. Kein Gläubiger bleibt bei der Aussicht auf Geld untätig ;)

Antwort
von peanut89, 16

Hallo, erst mal danke für eure Antworten! :)

Die Idee mit der schriftlichen Anfrage ist gut. Vielleicht bekomme ich dann eine Antwort. Allerdings habe ich schon angefragt, welche Gläubiger pfänden - und das läuft alles über die gleiche Gerichtsvollzieherin. Mit der ich auch ein ziemlich gutes Verhältnis habe - da ich zahlwillig bin. Und die meinte, es wäre noch nichts bei ihr angekommen (außer den Raten, die ich aus meinem Freibetrag abzweige). Und das ist halt schon komisch... 

Den Betrag von 3000 Euro kann ich weder überweisen, noch abheben, noch irgendwas anderes damit anstellen, da dieser gesperrt ist. 

Es geht ja auch gar nicht unbedingt darum, dass meine Gläubiger genervt sind. Wie gesagt, ich zahl schon weit über den gefändeten Betrag im Monat hinaus :) Es geht mir eher darum, dass ich diese Schulden schon ewig rumschleppe - und jetzt wo ich finanziell endlich in der Lage bin zu zahlen das grundlos hinausgezögert wird. 

Schulden bei der Bank habe ich nicht - Gott sei dank. Wobei ich sicher bin, dass DANN das Geld schon längst weg wäre. 


Antwort
von michi57319, 24

Hast du auch Schulden bei deiner Bank? Dann bedienen die sich vermutlich vorrangig.

Ob das rechtens ist, kann ich dir allerdings nicht beantworten.

Antwort
von Marshall7, 17

Kann ich mir gar nicht vorstellen ,die Banken dürfen das Geld nicht ewig zurück halten ,sie müssen das weiterleiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten