Bangkok in zwei Tage?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In 2 Tagen wirst Du nicht allzu viel von Bangkok sehen können, vor allem wenn der Aufenthalt gleich nach der Ankunft ist - da streckt euch erst mal der Jetlag nieder...

Daher nur das Kurzprogramm:

Shopping: Alles rund um die BTS Haltestelle Siam, also MBK, Siam Center / Paragon / Discovery, Central World sowie Terminal 21 (BTS Asok) sind die bekanntesten Shopping Malls. Daneben gibt es noch die Märkte: Am WE auf jeden Fall Chattuchak Market (BTS Mo Chit oder MRT Chattuchak Park), ansonsten der Pratunam Textilmarkt. Als Nachtmärkte der Suan Lum am Lumphini Park oder Phat Phong bzw. die Gegend rund um Nana (die beiden letzten sind auch Rotlichtviertel, falls das insteressiert :-) Frühmorgens dann noch der Blumenmarkt am Pak Klong Thalat.

Essen: Findet man immer und überall. Egal ob Straßenstand, Imbissbude oder Restaurant - hungrig bleibt niemand. Alles schön durchbraten lassen, dann gibt es auch keine Probleme mit der Verdauung. (Falls doch: Pharmacies gibt es gleichfalls an jeder Ecke)

Sight-Seeing: Tempel, ganz klar. Gibt es jede Menge von. Die bekanntesten sind Wat Phra Kheo (Königspalast / Tempel des Smarags-Buddha) und Wat Po (liegender Buddha) gleich nebenan. Achtung: Lange Beinkleider, Oberbekleidung mit Ärmeln und geschlossene Schuhe sind Pflicht, sonst kein Einlaß!). Wat Arun auf der anderen Flußseite, Wat Saket (Golden Mount) und Wat Traimit (größter Gold-Buddha) sind auch sehenswert. Und wer eher die kleinen, nicht von Touris überlaufenen Tempel sehen will, dem empfehle ich Wat Mangkon, Wat Chanasongkhran oder Wat Pathumwanaran.  Der Erawan-Schrein mit seinen Tempeltänzerinnen ist zwar in letzter Zeit wegen der "Bombenstimmung" in Verruf gekommen, aber hey, YOLO!

Ansonsten wäre da noch das John-Thompson-Haus, Schiffahrt auf dem Chayo Phraya oder in die Klongs (Achtung: Oftmals Abzocke!), die Khao San Road (Backpacker-Zentrale), Lumphini, Chattuchak oder Rama IX Park, das Nationalmuseum oder das Museum der königlichen Barken und zum Schluß natürlich ein Drink oder Abendessen in einer der Sky Bars,mit phantastischem Ausblick über ganz Bangkok, z.B. im Lebua (bekannt aus Hangover 2, aber Abendkleidung erforderlich)

Ähm ja, oh, das reicht jetzt eher für eine ganze Woche, also sucht euch aus, was gefällt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wat Phra Keo (größter Tempel) mit historischem Königspalast, Jim Thompson's House, Flussinsel Ko Khret ( etwas abseits in Nonthaburi)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um zunächst auf den Kern deiner Frage zu kommen: Man kann Bangkok nicht in zwei Tage zerteilen. Das liegt daran, dass Bangkok eine Stadt ist. Wenn Bangkok sagnwirmal eine Zeiteinheit von vier Tagen wäre, ließe sich das Rätsel leichter lösen.

Es heißt übrigens auf Plattdeutsch: "Wat mutt ick sehn heft", nicht "Wad".

Ob es auch so einen HipHop-Bus gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht gibt es ja Alternativen zu Bangkok, wo so ein HipHop-Bus seine Runden dreht. Mal bei Dr. No anfragen.

Ich wünsche Dir, dass du Bangkok in zwei Tagen zusammensetzen kannst, und dass dabei die seelische Unterstützung des HipHop-Busses entbehrlich sein wird.

Falls es nicht gelingt - du hast ja noch Zeit. Fahre in 20 Jahren noch mal für 3 Wochen nach Bangkok, falls es dich und Bangkok dann noch gibt.

Viel Spaß und Erfüllung bei der Erkundung fremder Kulturen wünscht dir Toskana-Kalle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, Bangkok kann man sich durchaus häppleweise gönnen, da viele Südostasien-Reisen darüber gehen und die Chancen gut für einen zweiten Besuch stehen.

Wenn Ihr Euch den Wat Pho und benachbarten Königspalast am frühen Vormittag - vor Ankunft der Busse - vornehmt, dann vielleicht einen Abstecher zum Wat Arun unternimmt, habt Ihr kulturell schon gut was gesehen.

Für den Nachmittag empfehle ich einen Spaziergang durch Chinatown, bevor es dann abends nach Banglampo geht, wo sich die Khao San Road und die m.E. schönere Soi Rambuttri befinden.

Tipps, was in welcher Zeit möglich ist, findet Ihr auch auf den Seiten http://www.freudenthal.biz/laos/bangkok/ und http://www.freudenthal.biz/bangkok/ Neben einigen Bildern gibt es dort je einen Reiseverlauf mit den einzelnen Stationen.

Viel Spaß in Bangkok!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung