Bangkok - eure Hotspots?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Antwort von @Flintsch beinhaltet auch meine Favoriten, besonders den Chatuchak Markt für Flohmarkt  Fans. Ein Tip von mir aber noch dazu:

Verkehrsmittel in Bangkok sind Taxi, Bus, Hochbahn oder Tuk Tuk und Mopedtaxis. Ich empfehle aber jeden immer wieder sich einen guten Stadtplan zu besorgen und einen Grossteil der Strecken auf den Klongs mit Fähren und Boten zurückzulegen. Das ist superinteressant und in guten Stadtplänen sind die Anlegestellen der Bote eingezeichnet. Es gibt Fahrpläne wie bei Bussen. Es ist sicherer als auf der Srasse und es ist sauberer und gesünder als auf der Strasse in den Abgasen zu hängen. Es gibt keine Staus auf den Klongs :-) Und es gibt günstige Festpreise und muss sich nicht mit dem Verhandeln beim Taxifahren und den damit immer verbunden Touristenaufschlag ärgern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch meine HotSpots sind genannt worden. :-)

Wenn ihr Lust auf einen sehr leckeren Tee an einem sehr ruhigen Ort wollt, gönnt euch einen Stop auf der Gartenterrasse des Oriental Hotel.
Der Lemongrass Tea ist legendär und das Hotel auch, wobei ich da nicht wohnen mag, aber für einen besonderen Moment gönne ich mir da immer einen Tee.

Ich bewege mich, wo immer möglich in BKK mit den Fähren,
Die sind mit bunten Flaggen gekennzeichnet, (orange, green, blue) und haben unterschiedliche Haltepunkte. Schaut, dass ihr Kleingeld habt!
Das ist echt easy und extrem billig.
Für 'faule' Touristen gbt es auch das Touristentaxi, aber das ist unverschämt teuer, lasst euch darauf nicht ein!

Passt auf, es gibt total nette Studenten, die sprechen sehr gut englisch und deutsch (sicher auch italienisch, spanisch,...). Die fragen euch, wohin ihr so wollt und erzählen dann von Strassensperrungen und Tempel geschlossen und Unruhen, aber es gäbe eine Möglichkeit kostenlos mit den staatlichen Tuktuks (die mit Fahne ;-)) sich fahren zu lassen. Haken sei, man müsse halt an einer Hemdfabrik und an einer Juwelierfabrik anhalten wo man rein müsse.

Gönnt euch auch den Luxus euch treiben zu lassen, lauft in
Seitenstrassen und schaut abseits der Touristenpfade, anstatt wie Schafe
der Herde zu folgen. Da entdeckt man die besten Lokale und totl nette Leute.
Und wie gesagt: egal wie souverän oder uniformiert jemand darauf besteht euch glaubhaft zu versichern, dass der Tempel geschlossen sei heute,... glaubt nicht daran und verlangt freundlich aber bestimmt, man möge euch in Ruhe lassen sonst schaut, dass ihr einen Polizisten findet (die gibt es reichlich)... und haltet eure Wertsachen gut fest.

Genuß pur war in meinen Augen auch nach jeder Tour im Wat Arun eine Fussmassage in der dortigen Schule, einer der wenigen, staatlichen in Thailand anerkannten Massageschulen. Ja, es ist dort teurer als in der Khao San o,ä. aber man merkt, ob das jemand kann oder ob es jemand macht, weil die Familie damit Geld verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall sollte man den Wat Phra Keo sehen. Das ist der größte und bedeutendste Tempel in Thailand. Mit zum Tempelkomplex gehört der historische Königspalast.
Dann die Backpacker- und Partymeile rund um die Khao-San-Rd., den Shopping-Bezirk an der Sukhumvit-Rd. und den Lumpini-Park.

Jim-Thompson-Haus schräg gegenüber dem MBK (Skytrain: National Stadion). Jim Thompson war ein amerikanischer Architekt, Agent und Unternehmer (Seide).
Er hat Häuser auf dem Land aufgekauft und auf seinem Grundstück in Bangkok wieder aufgebaut. Hier kann man seine Kunstsammlung besichtigen.

Was in den meisten Reiseführern nicht steht:
Ko Khret. Eine Flussinsel in Nonthaburi nördlich von Bangkok. 
Hier gibt es keinen Autoverkehr und nur einige Mopeds. Die Insel ist bekannt für die hochwertigen Tongefäße, die dort traditionell hergestellt werden.

Nach Nonthaburi kommt man mit dem Flussschiff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wat Prae Kheo, Wat Pho, Wat Arun, Zoo in Samut Prakan, Saithip Butterfly Garden am Khao Kheow Zoo, Chatuchak Wochenendmarkt, schwimmender Markt von Damnoen Samnuak, Brücke am Kwai


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieLuka
26.05.2016, 18:37

Zumindest die Brücke am Kwai (Kanchanaburi) und der Schwimmende Markt sind Tagesausflüge.

Ein weiterer Tagesausflug wäre Ayutthaya.

Wenn man wegen der Brücke nach Kanchanaburi fährt kann man die Wasserfälle im erawan nationalpark mitnehmen. Die sind sehr schön.

1

Bezüglich der Sehenswürdigkeiten von Bangkok, könnte dir möglicherweise der folgende Link einige für dich durchaus brauchbare Anregungen vermitteln.

http://www.bangkok-sehenswuerdigkeiten.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung