Frage von Elamigotres, 14

Bandscheibenvorfall oder etwas andres (Risiken)?

Hallo leute, ich habe schon mal eine Frage gestellt wegen Druck im Kopf. Jetzt habe ich gehört dass man diesen von verschobenen Halswirbeln bekommen kann. habe seit vorgestern im untereen rücken. Rückenschmerzen und hoffe dass es nichts mit der Bandscheibe zu tun hat. Ich habe erst in zwei Wochen einen Termin beim ortopäden und weis nicht ob es gut ist so lange zu warten. Wie hoch ist das Risiko das man durch einen banscheibenvorfall querschnitts gelähmt wird? Op oder was auch immer, kenne mich da nicht so aus aber hab echt schiss vor dem schlimmsten haha.

danke für eure antworten

Antwort
von stonitsch, 6

Hi Elamigotres,Rückenschmerzen haben mehrere Ursachen.Bandscheibenschaden kann auf Grund der Angaben weder angenommen oder ausgeschlossen werden.Verschobene Halswirbel sind normal nicht anzunehmen.erst eine Röntgenaufnahme kann da klären.An sich kann wegen Bandscheibenvorfall-wenn auch selten-ein Querschnitt eingeleitet werden,was eine sofortige Therapie erfordert.Am besten den Termn abwarten.Nur bei Verschlechterung des Zustandbildes-eine konkrete Beschreibung fehlt-könnte eine Vorziehung des Termines bewirken.LG Sto

Kommentar von Elamigotres ,

Naja ich hab ja auch ein Druckgefühl im kopf seit längere zeit und manchmal knacken im nacken wenn ich den kopf drehe und muss öfter mmit dem nacken knacken also wie wenn man mit den fingern knackt. Und dann kommen jetzt noch die shmerzen im untereen rücken dazu

Kommentar von stonitsch ,

Hi Elamigotres,das Druckgefühl im Kopf falls es im Hinterkopf lokalisiert ist kann mit der HWS zu tun haben.Das Knacken ist da kompatibel.Es kann auch mit der Lendenwirbelsäule zu tun haben wie zb ein Discusprolaps.LG Sto

Antwort
von cireball, 10

Hallo !

Also, vielleicht hast du einfach nur mal Rückenschmerzen.

Daran stirbt man nicht. Geh zum Hausarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community