Frage von gemini572, 23

Bandbreite bei der Telekom höher als bei der Konkurrenz?

Ich stecke gerade ihn einem Tarifwechsel bzw. Neuvertrag für DSL&Festnetz. Bei mir steht Mitte Dezember eine Umschaltung seitens Telekom auf Glasfaser an. Ziehen 1&1 wirklich sofort mit, oder muss man mit Verzögerung rechnen (Monopolstellung vom T?!) Natürlich sagen die MA von 1&1 das was man hören will, ist es aber wirklich so? Ich erinnere mich vor drei Jahren, da hatte ich via Vodafone nur DSL 2000, während die Telekom aber auf ihre Reserveleitung zugreifen konnte und somit zumindest bis zu DSL 5000 möglich waren.

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 11

Hallo gemini572,

zu Beginn möchte ich erwähnen, dass es so etwas wie eine Monopolstellung nicht mehr gibt. Das aber nur am Rande. :-)

Wenn wir unsere Infrastruktur auf unsere Kosten ausbauen, so sind wir verpflichtet, diese Kapazitäten anderen Anbietern, die keine eigene Infrastruktur haben und keinen Ausbau betreiben, zur Verfügung zu stellen. Inwieweit die anderen Anbieter davon gebrach machen, das liegt ganz bei denen.

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Antwort
von gemini572, 12

Hallo, und danke für die schnelle Antwort. Meine Erfahrung zeigt aber, dass ich als ehemaliger Vodafone Kunde nur eine DSL 2000er Leitung bekam, dann zur Telekom wechselte und diese dann ihre ReserveLeitung  in Anspruch nahmen,  um mir zumindest 4500 zukommen zu lassen. Der Techniker damals (vor 2 Jahren) vor Ort sagte mir auch, dass die Telekom ihr Reserve Leitungen gerne für sich beansprucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community