Frage von NamelessGurl, 68

Ballett mit 14 (tanzerfahrung)?

Also ich wollte schon eine Zeit lang Ballett machen, durfte aber nicht. Jetzt bin ich (fast)14 (würde aber erst mit 14 anfangen) & wollte fragen ob es überhaupt noch was bringt? Nicht nur aus Spaß zu tanzen. Jetzt nicht richtig professionel aber auch nicht nur so und für schulafführungen. Also ich hab früher schon viel Sport gemacht. Karate:Seit ich 6 war, 5 Jahre gesamt (bis elf) Turnen: Seit ich 1 war, 10 Jahre (bis elf) Tanzen: Seit ich 3 war, 4 Jahre Würde mir das irgendwas helfen? Und könnte ich wenn es bei Ballett zu spät wäre mit Hip Hop oder Breakdance anfangen? Also da ist es ja auch später, weil bei der Tanzschule wo ich früher war gab es Hip Hop erst ab 15 oder ich glaube es war sogar 16 , weil sie da schon ich nenne es mal sexuelle bewegungen machen. Also jz nicht so aber ich denke ich wisst was ich meine

Antwort
von FlyingCarpet, 27

Das kannst Du machen, Ballett ist die Grundlage vieler Tanzstile und wird auch oft bei ethnischen Showtänzen benötigt.

Wenn Du da ein gesundes Grundwissen/Haltung erwirbst schadet das auf keinen Fall. Ausserdem benutzen die meisten Tanzmeister/Trainer eh die Ballettausdrücke und Anweisungen, alleine das ist  schon gut zu wissen. 

Antwort
von Shigekix, 40

von ballett hab ich keine ahnung, aber was breakdance angeht kannst du mit 14 noch alles erreichen. es gibt einige tänzer, die erst mit 15-16 jahren angefangen haben und dann sogar auf internationalen wettbewerben auf der ganzen welt mit ihrer crew preise abräumen (z.B. Bboy Junior). Natürlich musst du trotzdem hart trainieren um so weit zu kommen...

vor allem hast du schon erfahrung im kampfsport und turnen, beides bringt im breakdance sehr viel, weil man viele bewegungen sogar 1zu1 so übernimmt (rollen, salto, handstand, kicks, etc.). Auch geh ich mal von aus, dass du deshalb schon etwas dehnbarer bist als normal, auch sehr wichtig.

irgendwie hast du auch einen vorteil, weil du ein mädchen bist. ich würd mal behaupten als bgirl ist es einfacher, sich einen namen zu machen und bekannter zu werden, einfach weil es viel weniger bgirls gibt und die konkurrenz nicht so groß ist.

ganz ehrlich, fang einfach an. ist natürlich geschmackssache, aber breakdance ist einfach mega geil wenn du dich ein bisschen eingelebt hast, die ganze hip-hop-kultur die dahintersteckt mit cyphern und battles ist einfach das beste auf der welt.

viel glück :D

Kommentar von NamelessGurl ,

Haha, das klingt echt super!

Aber gibt es sont noch irgendwelche Voraussetzungen? wie zb. Gewicht? Oder sonst noch irgendetwas was man bei Breakdance wissen muss?
Ich wollte das schon machen seit ich 9 war, aber ich hatte immer Angst das man sich da richtig hart verletzten kann, stimmt das?

Kommentar von Shigekix ,

gewicht,größe etc. spielt eigentlich keine rolle. bei bestimmten moves kanns ein vorteil sein, wenn du weniger wiegst, aber solang du normalgewichtig bist kannst du alles ohne bedenken lernen.

das mit den verletzungen... naja ein "nein" wäre gelogen. es kommt schon immer wieder mal zu verletzungen, meistens natürlich nur kleine schrammen, blaue flecken, etc. Als junge hab ich da eigentlich kein problem mit aber ne freundin von mir mag das gar nicht wenn sie durchs training blaue flecken an sichtbaren stellen bekommt... sieht aber irgendwie süß an euch aus find ich xD

der anfang im breakdance kann halt schon sehr frustrierend sein.viele moves brauchen monatelange übung bis man sie kann und es will einfach nichts klappen. deshalb muss man da schon ne beigesiterung für haben um am ball zu bleiben und nicht einfach aufzugeben. aber ich denke, dass ist bei jeder tanzart so. ich will dich da eigentlich nicht beeinflussen, entscheide dich für das was dir am meisten gefällt :)

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett & tanzen, 8

Hallo,

um eine klassische Ballerina an großen Theatern zu werden, ist es schon zu spät. Es gibt aber so viele Möglichkeiten zu tanzen und später auch aufzutreten, dafür bist du noch jung genug.

Wie FlyingCarpet schon ganz richtig gesagt hat, liegst du mit Ballett als Grundlage immer richtig. Nicht nur, dass es den Körper für fast alle Tanzstile ideal schult, hast du damit die breiteste Basis überhaupt. Und wenn du fleißig und regelmäßig trainierst, kannst du in etwa zwei Jahren auch noch die Grundlagen - und mehr - des Spitzentanzes erlernen. Egal, was du dann noch an anderen Stilen aus dem Contemporary Bereich lernen möchtest, oder ob dir vielleicht Flamenco und Nationaltänze gefallen - du wirst noch viel kennenlernen und wenn du gut bist, kannst du nebenberuflich durchaus auch zu netten Engagements kommen. Es gibt viele Möglichkeiten, wo Semiprofessionals, also halbprofessionelle Tänzer, gebucht werden. So lange du Schule und Berufsausbildung nicht vernachlässigt, stürze dich hinein in den Tanz und hab mega viel Spaß dabei!

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von FragMichNich15, 38

Hmm sinnvoll kommt drauf an wie viel Ehrgeiz du hast .wenn es dein größter Wunsch ist und du dich anstrengst kannst du denke ich alles schaffen. außerdem hast du durch deine vorherigen sportlichen Aktivitäten ja auch schon ein paar Muskeln und dehnungsvermögen bekommen dass hilft denk ich auch. Probieren geht über studieren, zu spät ist es jedoch nie!

Antwort
von delena0207, 28

Natürlich kannst du noch anfangen. Um zum Spaß zu Tanzen ist es nie zu spät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community