Frage von Ariel526, 137

Ballerspiele in Deutschland abschaffen?

Guten Tag! Ich möchte hiermit eine Umfrage starten. Es geht darum ob ihr dafür seid das Ballerspiele in Deutschland abgeschafft werden oder dagegen. Ich würde mich auch sehr über Begründungen freuen.

Antwort
von Suboptimierer, 64
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

Der Einschnitt in die Freiheit des Menschen wäre meiner Ansicht nach zu gravierend.

Zwangsläufig kommt man über die Diskussion, was an Ballerspielen schadhaft sei zum Thema Amok oder Depressionen. Hierzu gibt es bereits genügend Fragen, die schon von der Textlänge Bücher füllen könnten.

Womit ich leben könnte, wäre Mindestalter festzulegen und zwar nicht in Form von Empfehlungen, sondern den Verkauf (ähnlich wie beim Alkohol) an Unter-X-jährige unter Strafe zu stellen.
Bei Onlinespielen könnte die unumgehbare Altersverifikation eine technische Hürde darstellen. Aber hier geht es dir wahrscheinlich ums Prinzip. Prinzipiell hätte ich gegen ein gesetzliches Verkaufsverbot an Jugendliche unter vorgegebenem Alter nichts einzuwänden.

Blut durch grünen Schleim zu ersetzen halte ich für lächerlich. Der Gesetzgeber wird vorgeführt.

Antwort
von independentpunk, 14
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

wenn sie einem nicht gefallen und man das nicht abkann muss man sie nicht spielen.das wäre eine unnötige einschränkung

Antwort
von fabro122l, 49

Erstens ist es technisch nicht möglich sie zu verbieten (das Verbot schon, aber nicht die Überprüfung). Zweitens würde man einen aufstrebenden Markt enorm schwächen (Spiele Branche) und drittens wäre das unnötig.Also klares nein.

P.s. Dir ist klar das in diesem forum vor allem user sind, die viel Zeit mit dem PC/ handy verbringen? 

Kommentar von AnonYmus19941 ,
  1. Hast du 'ne Ahnung. Ein Verbot und eine saftige Strafe würden den Herstellern reichen, um eine Ländersperre einzurichten. Und dann viel Spaß (oder eben nicht).
  2. Ach bitte, du kümmerst dich um die Spielebranche? Na schön, deren Lobby dürfte etwas dagegenhaben, und die netten schwarzen Koffer auch ...
  3. Äh, ja, und hast du vielleicht eine Begründung? Jugendschutz würde mir als Gegenargument einfallen ...
Antwort
von PeterLustig1999, 29
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

Ich würde mich dagegen entscheiden, Ballerspiele abzuschaffen. Einfach aus folgendem Grund: Wieso sollte man?

Ballerspiele schaffen keine Amokläufer, fördern keine Aggressivität unter den Spielern, alles, was sie tun, ist die Hemmschwelle einen Menschen zu verletzen herab zu setzen, und auch das nur bei exzessivem Zocken.

Ego-Shooter sind das, was Spiele anderer Genres auch sind - Spiele. Es gibt keinen Grund, Ego-Shooter zu verbieten, sie schaden niemandem. Wenn man Ego-Shooter verbietet, müsste man auch sämtliche anderen Spiele verbieten, denn im Kern sind sie alle nur Spiele und somit das Gleiche.

Und selbst wenn sie Gewaltbereitschaft fördern und Amokläufer aus ihren Spielern machen, ein generelles Verbot wird die Spieler nicht daran hindern zu zocken. Es verhält sich hier genau wie mit Kindersicherungen in WLAN-Routern. Ein pubertierendes Kind, das meist um einiges technikaffiner ist als seine Eltern wird auch einen Weg um diese Kindersicherung herum finden, wenn es unbedingt Pornos sehen will. Ähnlich würde es sich auch mit Ego-Shootern verhalten.

Ego-Shooter dürfen in Deutschland nicht vertrieben werden? Egal, bestell ich sie mir für das gleiche Geld im Ausland. Das wird wohl kaum ein Problem sein.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

alles, was sie tun, ist die Hemmschwelle einen Menschen zu verletzen herab zu setzen

Und das reicht dir nicht? Wenn Kinder auf einmal der Meinung sind, dass es ok ist, mit einer Waffe in der Stadt herumzurennen und Menschen zu erschießen wie in GTA (ja, übertrieben)

denn im Kern sind sie alle nur Spiele und somit das Gleiche

Natürlich. Solitär ist das gleiche wie Call of Duty oder Battlefield.

Und selbst wenn sie Gewaltbereitschaft fördern und Amokläufer aus ihren Spielern machen, ein generelles Verbot wird die Spieler nicht daran hindern zu zocken

Bei manchen wird das in der Tat so sein, aber für viele wird die Hürde beträchtlich sein. Allerdings geht es in der Frage auch um alle Deutschen, nicht nur um die Kinder. Für die sollten diese Spiele generell nicht erlaubt sein. Und damit hast du gerade wieder ein Gegenargument geliefert. Die Kinder, die laut deiner Aussage offenbar hauptsächlich so etwas spielen, werden dadurch daran gehindert, was ja auch jetzt schon so sein sollte.

Das wird wohl kaum ein Problem sein

Dann benutzt man eben Ländersperren. Ich weiß nicht, ob du Lust hast, immer nur über einen Proxy zu spielen ...

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Wenn man dein erstes Zitat weiter führt, sieht man auch, wieso mir das nicht reicht. Weil das in einem Großteil der Fälle nicht passiert. Nur die wenigsten Ego-Shooter-Spieler zocken wirklich so exzessiv, dass es solch eine Auswirkung auf das Gehirn haben kann. Dafür müsste man schon mindestens 4 Stunden täglich zocken, und das über einen längeren Zeitraum, damit dies passieren kann.

Natürlich ist Solitär nicht das gleiche wie Call of Duty, aber es sind alles nur Spiele. Was man in einem Spiel tut gibt keinerlei Rückschlüsse darauf, was die Person in einer echten Situation machen würde. Ich selber zocke auch hin und wieder Ego-Shooter, bin seit mittlerweile vier Jahren Zocker. In Ego-Shootern mache ich mir einen Spaß daraus, alle Menschen zu töten, die mir in die Quere kommen, alle Menschen auf den Bürgersteigen zu überfahren, Cops zu killen, etc. In echt könnte ich nicht mal meinem Gegenüber an die Gurgel springen, geschweige denn ihn auch nur sachte Schlagen, weil ich absolut kein gewalttätiger Mensch bin. Und ich bin nun auch nicht in dem Alter, in dem die Persönlichkeitsbildung bereits abgeschlossen ist.

Deine letzten beiden Zitate fasse ich hier in einem Abschnitt zusammen. Ich habe mich mit meinen Argumenten nicht nur auf minderjährige Ego-Shooter-Spieler beschränkt. Das darauf folgende Beispiel, das beschränkt sich auf ein Kind. Das hat mit dem eigentlichen Argument jedoch nicht viel zu tun, da es nur veranschaulichen soll, was man mit so einem Gesetz erreichen würde (Zumal die Regierung in Sachen Technik mit ihren Gesetzesvorschlägen sowieso total neben der Realität liegt, mal im Ernst, den alten Säcken sollte mal einer das Internet erklären). Wenn eine ausländische Proxy der einzige Weg wäre, diesen Sperren zu entgehen, ich würds tun. Ich meine, ich miete mir selbst einen Server in der Schweiz an, der quasi als eine Art Proxy dient. Denn im Falle der Vorratsdatenspeicherung würde in den Logs nur langweiliges Zeug stehen, nämlich immer und immer und immer wieder die IP meines schweizer Servers. Da die Schweiz kein EU-Mitgliedsstaat ist, müssen die diese Vorratsdatenspeicherung nicht durchführen, und selbst wenn, da mein schweizer Server keine herkömmliche Proxy ist sondern nur als solche von mir genutzt wird, ist der Serverbesitzer nicht dazu verpflichtet, diese Daten zu loggen. Von daher, was du beschreibst, mache ich zur Zeit in gleicher Form bereits. Denn meine Daten sind mir heilig.

Antwort
von mrsinister154, 42

Nicht, dass sie mir fehlen würden, aber von wegen kunstfreiheit wäre ich dagegen

Antwort
von ManuTheMaiar, 10
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

Niemand hat das recht einen anderen Menschen so zu bevormunden

Antwort
von 486teraccount, 45
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

nein sind die besten, ich brauche Action und Unterhaltung beim Spielen

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Wenn du das nur in "Ballerspielen" findest, bist du eher ein Argument für die Abschaffung ...

Antwort
von Fielkeinnameein, 33
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

Hallo,

es gibt keinen Grund diese abzuschaffen.

Ballerspiele sind das was sie sind, Spiele. Es kann natürlich sein das es manche übertreiben aber das sind Einzelfälle.

Mfg 

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Leider wurde in Studien bewiesen, dass "Ballerspiele" auf das Gehirn von Kindern eine sehr schlechte Wirkung haben, da für diese so die Gewalt normal(er) wird. Natürlich muss das nicht immer irgendwelche Auswirkungen auf das Kind haben (auch in seinen späteren Jahren), aber gut ist es sicher nicht.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Dafür gibt es ja die FSK genauso wie bei Filmen auch.

Ansonsten hast du natürlich Recht.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Die Wirkung auf die Gehirne von Kindern ist nicht schlecht. Und weißt du, wieso? Weil Ego-Shooter Spiele sind, die es einem ermöglichen, Sachen zu tun, die man normalerweise nicht tun könnte. Weil sie Stress abbauen, man danach entspannter ist, weil sie die Hand-Augen-Koordination fordern, weil sie für bessere Reflexe, Reaktionszeiten und vor allem bessere Konzentration sorgen. Außerdem stärken sie die Fähigkeiten des Spielers, Multitasking zu betreiben.

Während Nicht-Gamer sich maximal auf 4 Sachen gleichzeitig konzentrieren können, schafft das Gehirn eines Zockers sage und schreibe 7 Sachen. Sie fördern weiterhin die freie Entfaltung der Jugendlichen, da Videospiele einen der wenigen Plätze haben, an denen man man selbst sein kann und nicht so sein muss wie alle anderen auch, weil man ansonsten ja asozial ist und nicht dazugehört, eventuell sogar gemobbt wird.

Gerade für solche Menschen sind Videospiele ein Zufluchtsort, eine Art zweites Zuhause, in dem man sich wohl fühlen kann, und besonders hier kannst du mir glauben, da ich hier aus Eigenerfahrung spreche. Weiterhin bieten Videospiele durch ihre vielfachen Interaktionsmöglichkeiten den Spielern die Möglichkeit, sich schneller und nachhaltiger für Dinge zu entscheiden.

Im Gegensatz zu Büchern, die ihren Lesern nur einen linearen Handlungsstrang bieten, gibt ein Videospiel seinem Spieler die Möglichkeit, Welten zu erkunden, seine eigene Story zu schreiben, aktiv in das Spielgeschehen und die Handlung einzugreifen, was ebenfalls zu einer besseren Entfaltung der eigenen Persönlichkeit führt.

Der einzige Punkt, ab dem speziell Ego-Shooter für Kinder gefährlich wird, ist, wenn die Kinder diese Spiele zu exzessiv spielen, nicht mehr in der Lage sind, zwischen Realität und Spiel zu unterscheiden. Ab diesem Punkt wird es kritisch. Da sehe ich es allerdings in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten, das nicht passieren zu lassen.

Diese Liste an positiven Eigenschaften ließe sich noch ewig weiter führen, aber dazu habe ich nun weder Zeit noch Lust. Sobald ich die Quellen wiedergefunden habe, von denen diese Informationen stammen, werde ich sie natürlich als Kommentar anfügen.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Die Wirkung auf die Gehirne von Kindern ist nicht schlecht.

Doch, ist sie. Es mag sein, dass es ein paar positive Nebenwirkungen gibt, aber im Allgemeinen sind "Ballerspiele" schlecht für die Entwicklung von Kindern.

Sie fördern weiterhin die freie Entfaltung der Jugendlichen, da
Videospiele einen der wenigen Plätze haben, an denen man man selbst sein kann und nicht so sein muss wie alle anderen auch, 

Es geht aber um "Ballerspiele", nicht um Videospiele allgemein. Gegen alle anderen Spiele hat niemand etwas. Und falls du nur mit "Ballerspielen" entspannen kannst: s. 486teraccount

weil man ansonsten ja asozial ist und nicht dazugehört, eventuell sogar gemobbt wird.

WTF?!? Du wirst gemobbt, wenn du nicht zockst?

Gerade für solche Menschen sind Videospiele ein Zufluchtsort, eine Art zweites Zuhause, in dem man sich wohl fühlen kann, und besonders hier kannst du mir glauben, da ich hier aus Eigenerfahrung spreche.

Glaube ich dir. Trotzdem heißt das nicht, dass es in irgendeiner Art gut ist. Auf lange Sicht nichteinmal für dich.

Der einzige Punkt, ab dem speziell Ego-Shooter für Kinder gefährlich wird, ist, wenn die Kinder diese Spiele zu exzessiv spielen, nicht mehr in der Lage sind, zwischen Realität und Spiel zu unterscheiden. Ab diesem Punkt wird es kritisch.

Nein, wenn jemand an diesem Punkt angelangt ist, dann ist es bereits viel zu spät. Allerdings schaden "Ballerspiele" auch zuvor schon Kindern in der Entwicklung. Sie halten so Gewalt für normal(er) und gewöhnen sich daran. Du willst mir doch nicht erzählen, dass das gut ist, oder?

Da sehe ich es allerdings in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten, das nicht passieren zu lassen.

Du wirst doch selbst am besten wissen, dass die Eltern da überhaupt nichts sagen oder machen können.

Diese Liste an positiven Eigenschaften ließe sich noch ewig weiter
führen, aber dazu habe ich nun weder Zeit noch Lust. Sobald ich die Quellen wiedergefunden habe, von denen diese Informationen stammen, werde ich sie natürlich als Kommentar anfügen.

Das schreibe ich auch immer, wenn mir nicht mehr einfällt ...

Ich bezweifle nicht, dass es einige positive Aspekte von Videospielen gibt. Ganz speziell bei "Ballerspielen" überwiegen jedoch die negativen Aspekte deutlich.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Von anderen Kommentaren her wirkst du mir recht gebildet, zu schade, dass du dich hier auf die allgemeinen Vorurteile, die durch die öffentlichen Medien geschaffen wurden, einlässt. Denn was die Medien tun, ist relativ simpel.

Wenn ich nun sage, Ego-Shooter sind blöd, aus welchen gründen auch immer, und mich dabei auf Studien stürze, die ähnlich glaubhaft wie die Wahlversprechen der etablierten Parteien sind, dann ziehe ich all die Ego-Shooter-Spieler an. Diese regen sich öffentlich darüber auf, machen ihrem Ärger Dampf. Aber wie sagt man so schön? Schlechte Publicity ist auch Publicity. Von daher wird noch eben ne Lasche Entschuldigung rausgehauen und die Ego-Shooter-Spieler werden ohne ihr Wissen ausgenutzt, um mehr Werbeeinnahmen zu machen. So funktioniert Business.

Ich möchte es noch einmal erwähnen, Ego-Shooter sind, ähnlich wie andere Videospiele auch, einfach nur ein  Weg, den Spieler in eine Welt eintauchen zu lassen, in der Sachen möglich sind, die man sonst nirgends machen darf, da beispielsweise entweder die Ethik, der momentane Wissensstand der Gesellschaft oder das Gesetz dagegen spricht. Nicht mehr und auch nicht weniger sind Videospiele und zwar sämtliche Arten von Videospielen. Und als genau das betrachte ich Ego-Shooter - als einen Weg, Sachen machen zu dürfen, die man sonst nicht machen darf.

Ich kann natürlich nicht nur mit Ego-Shootern entspannen, aber sie sind der beste Weg, den eigenen Frust an anderen Spielern auszulassen. In diesem Sinne sind Ego-Shooter sogar gewalthemmend, denn wieso sollte ich meinen nächsten verhauen, Geldstrafen dafür zahlen und von allen sozial geächtet werden, wenn ich einfach andere Spieler in Ego-Shootern vermöbeln kann, was keinem schadet?

Das mit dem Mobbing, da gebe ich zu, ich habe mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Ich wurde nicht gemobbt, weil ich nicht gezockt habe. Ich wurde gemobbt, weil ich anders bin, nicht in das Bild der meisten Jugendlichen gepasst habe. Weil ich meinen Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutze, weil ich mich für Sachen interessiere, die niemanden sonst interessieren, weil ich soziale Defizite aufzeige und anders an Sachen herangehe als andere. 

Videospiele allgemein sind der einzige Grund, wieso ich so schnell aus meinen Depressionen kam, denn sie waren der Weg, mit anderen in Kontakt zu bleiben, mich sozial nicht völlig zu isolieren, als keiner mit mir befreundet sein wollte. Sie waren es, die mich meine Agressionen haben an anderen auslassen können, sie waren es, die mir gezeigt haben, dass ich so toll bin, wie ich bin, dass ich nicht versuchen sollte, mich zu ändern, nur um dazu zu gehören, weil mich meine Entscheidungen und mein Können irgendwann zu was bringen. Sie haben mir gezeigt, dass ich entscheide, wie mein Leben aussieht, und nicht die allgemeine Norm der Jugendlichen.

Wenn Jemand an diesem Punkt angekommen ist, ist es nicht zu spät. Wieso sollte ich, nur weil ich gelegentlich Ego-Shooter spiele, plötzlich gewaltbereit werden und jeden vermöbeln, der mir in den Weg kommt? Welchen Grund habe ich dazu? Ich meine, ich habe ein Spiel, in dem ich das machen kann, ich habe ein Spiel, in dem ich andere genau so gut fertig machen kann, ohne ihnen wirklich zu schaden. Welchen Grund habe ich dann noch, das in der Realität zu tun? Erst, wenn ich zwischen Spiel und Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden kann, erst ab dann wird es kritisch, erst ab dann fange ich an, Sachen zu tun, weil ich sie in Videospielen auch so mache.

Du glaubst gar nicht, wie einfach es ist, als Elternteil etwas dagegen zu unternehmen. Meine Eltern haben sich mit der Thematik beschäftigt, sie haben darauf geachtet, dass ich Videospiele spiele, die meinem Alter entsprechen. Man muss als Erziehungsberechtigter nicht mal technikaffin sein, man muss sich einfach nur ein wenig mit der Thematik beschäftigen. Die Erziehungsberechtigten, die das nicht tun, die sich nicht damit auseinander setzen, was ihre Kinder tun, die haben meiner Meinung nach ihre Aufgabe als Erziehungsberechtigter verfehlt.

Meine Eltern haben mich ab dem 15. Lebensjahr Videospiele ab 16 und ab dem, 16. Lebensjahr Videospiele ab 18 zocken lassen, zumal sie wissen, ich unterscheide klar zwischen Game und Realität, ich komme damit klar, es ist kein Problem, mich solche Games zocken zu lassen.

Ich mache mich nun erst einmal auf die Suche nach Quellen, damit ich meine gesamten genannten Vorteile und Fakten auch belegen kann. 

Kommentar von PeterLustig1999 ,

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/vorteile-fuer-gamer-actionspiele-verbe...

http://www.cell.com/current-biology/abstract/S0960-9822(10)00942-5 (Achtung: Englisch)

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/ego-shooter-ballerspiele...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gehirntraining-ego-shooter-foerdern-bl...

https://www.basicthinking.de/blog/2010/09/28/studie-belegt-ego-shooter-haben-auc...

Und noch eine kurze Anmerkung. Früher galten Bücher ebenfalls als Teufelsmedium, als sie gerade erfunden wurden, damals wurden sie auch mit allem Negativem verbunden. Heute findet man sie in jedem Klassenraum.

Es ist die Angst des Menschen vor neuem, dann gerade ältere Menschen wissen nicht, was sie mit dem neuen Medium anfangen sollen. Anstatt sich dann zu informieren und es eventuell sogar selbst mal zu versuchen, stellen Menschen, die gegen Ego-Shooter sind, lieber wilde Theorien auf, auf dass diese Medien möglichst schnell wieder verschwinden. Denn wie man doch so oft hört, "früher war alles besser".

Antwort
von Evileul, 32
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

Selbst wenn dann hohlt man sie sich im ausland ,würde garnichts bringen.

Antwort
von kennykiller1991, 15
Ballerspiele in Deutschland nicht abschaffen

wenn wir dinge wegen der gewalt darin und die dadurch hervorgebrachten terror/amokläufe abschaffen müssten, dann sollten wir vor allem anderen die religion abschaffen. nix forderd so viel menschenleben und beeinflusst einen menschen dermaßen wie die religion.

übrigens, ist es nicht interresant wie schnell die medien auf videospiele rumhacken sobald auch nur ein shooter im zimmer vom amokläufer gefunden wird  aber sobald menschen im namen vom allah oder sonst wem töten wird es von den medien und anderen gutmenschen mit den worten (das hat nix mit der religion zu tun) verharmlost?

Antwort
von Prommor1996, 20

Hey,

Ballerspiele? Was sind Ballerspiele ? ;)

Ein unmögliches Synonym. Die Eltern sollten mehr darauf achten WAS ihre Kinder spielen. Ansonsten sollte nichts abgeschafft werden.

Viele Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten