Frage von sportchi, 316

Bald kommt ein arzt in die schule?

Hallo, Unser Klassenlehrer, meinte letzte Woche das bald ein Kinder und jugendarzt zu uns in die Klasse kommt, mit uns redet und das wir dann auch untersucht werden:/ Er meinte der arzt ist dann in der irgendeinem Raum (warscheinlich Sporthalle) und dann sollen wir in kleinen Gruppen dahin! Habe erstmal voll angst was der macht, unser lehrer meinte er würde sowas wie die J1 machen:( Unser lehrer ist Sportlehrer ziemlich jung und legt deswegen sehr viel Wert auf Gesundheit er hat das auch alles Organisiert. Ich finde meinen lehrer manchmal echt komisch und er meinte auch das er immer dabei sein wird :( Zitat von ihm : " ihr braucht keine angst haben ich Und auch andere lehrer werden bei den untersuchungen immer dabei sein " Da dachte ich mir nur so, das ist doch noch schlimmer wenn ihr die ganze zeit zu guckt?!?!?! Aber okeey... Ich hab jz mal paar fragen :

Hat jemand schonmal sowas ähnliches erlebt? Wie war es?? Was wird der Arzt machen? Was die J1? Habe angst wenn ich mich da ausziehen muss und der lehrer dabei ist?!? Ist das nicht unnormal das ein arzt in die schule kommt? Findet ihr es gut das sich die schule da einmischt, das die Kinder untersucht werden und so??? Was soll ich tuen??? Bin W/14 und in der 8 klasse :(

Antwort
von Naevi72, 121

Hallo sportchi, ich glaube, das mit in Gruppen zur Untersuchung hast Du evt. falsch verstanden?! Bei uns war es früher so, dass die ganze Klasse zur Untersuchung gebracht wurde (war bei uns im Gesundheitsamt), dann in kleinen Gruppen zum Messen und Wiegen und dann ALLEINE zum Schularzt rein. Ein Lehrer war da NIE dabei! Das fände ich sehr ungewöhnlich. Falls doch kannst Du darauf bestehen, dass er rausgeht! Bei uns war jedenfalls nie ein Lehrer dabei. Die Schuluntersuchungen gab es bei mir früher von der 5.-10.Kl. im in den ersten Wochen des Schuljahres. Wir bekamen vorher immer einen Fragebogen für die Eltern mit, den die ausfüllen mussten und der dann bei der Untersuchung besprochen wurde. In einem Vorraum wurden wir dann gemessen und gewogen. Die Untersuchungen waren dann immer eine komplette Untersuchung von Kopf bis Fuß, wo der Arzt oder die Ärztin immer alles untersucht hat. Ich bekam hinterher dann immer einen Brief mit nach Hause, wo die Sachen drin standen, die bei mir nicht in Ordnung waren und bemängelt wurden und meine Mam aufgefordert wurde mit mir zu weiteren Ärzten (meist Kinderarzt und Hautarzt) zu gehen.

Bei uns gab es früher noch keine J1 und keine J2. Das sind heute die Jugend-Gesundheitsuntersuchungen (J1 für 11-14 jährige, J2 für 15-17 jährige), die eigentlich bei allen Jugendlichen durchgeführt werden sollten, gerade nachdem Schuluntersuchungen in diesem Alter heute meines Wissens nicht mehr überall die Regel sind. Daher finde ich das Engagement des Lehrers dafür sogar sehr gut. Die J-Untersuchungen sind eine sehr ausführliche und ganz umfassende körperliche Untersuchung, bei der sowohl alle Organe als auch der Entwicklungsstand (Pubertätsentwicklung) untersucht wird, genauso aber auch soziale Belange (Verhütung, Drogen, Rauchen, Probleme in der Schule und im sozialen Umfeld etc.) besprochen werden.

Wenn dies nun von der Schule organisiert wird, halte ich das für sehr sinnvoll und richtig, ABER: es muss aus meiner Sicht dafür vorher schon das Einverständnis der Eltern eingeholt und diese darüber informiert werden, zumindest bei 14-jährigen?! Wenn das der Fall ist, solltest Du einfach ohne Angst zu dieser Untersuchung gehen, zu der deine Eltern mit dir eigentlich auch zum Kinderarzt hätten gehen sollen.

Antwort
von Negreira, 117

Wovor hast Du denn Angst? Vor so einer blöden Waage? Oder daß man etwas feststellen kann, was Du verheimlichen willst?

Solche Untersuchungen sind seit Jahrzehnten völlig normal, zu uns kam sogar noch ein Zahnarzt ebenso regelmäßig in die Schule. Der Lehrer wird sich im Raum aufhalten, wenn Du das nicht möchtest, kannst Du das sagen, dafür hat man einen Mund. Du solltest aber froh sein, daß sich ja wohl alle Eltern bezüglich der Untersuchung einig waren, denn es gibt auch Leute, die sich nicht um die Gesundheit ihrer Kinder scheren.

Also mach keinen Zwergenaufstand wo keiner notwendig ist. Weshalb willst Du Dich ins Abseits stellen?

Kommentar von sportchi ,

warscheinlich muss man sein shirt ausziehen und das ist nicht gerade angenehm wenn der Lehrer daneben steht?!?

Kommentar von Negreira ,

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß Du immer im Walla-Walla-Shirt durch die Schule läufst. Wenn Du in den Ferien am Strand bist, ziehst Du Dich dann auch nicht aus? Meinst Du nicht, daß Dein Lehrer genau so gut auch mal beim Sportunterricht in die Halle kommen und Dich in Sportmontur mit Achselhemd sehen kann? Da gäbe es auch keine Gelegenheit, sich in einer Ecke zu verkriechen.

Wenn es um zuviel Gewicht geht, kann ich Dich beruhigen, ich war auch immer ein dickes Kind und mochte mich nicht zeigen. Nachdem ich schwer krank geworden bin, habe ich über 40 kg abgenommen, Hätte ich die nicht vorher drauf gehabt, wäre ich schon tot.

Außerdem hat Dein Lehrer bestimmt in Biologie in der Schule aufgepaßt und weiß sowieso, wie Du aussiehst. Ich finde es prima, wenn er so eine Untersuchung anleiert und durchzieht. Er scheint doch ziemlich verständnisvoll zu sein, warum sprichst Du ihn nicht mal auf Deine Probleme an? Dann kannst Du die Sache bestimmt viel entspannter angehen.

Kommentar von sportchi ,

werde versuchen mit ihm zu reden, aber er ist noch voll jung glaube aller höchstens 29 er versteht das doch garnicht so richtig

Kommentar von Negreira ,

Lehrer sind ja nicht doof. Meine Tochter ist auch eine für Deutsch und Mathe. Wenn Du ihm ruhig Deine Bedenken erklärst, wird er scgon reagieren. Du kriegst das hin!

Antwort
von NoSense123, 182

http://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/frueherkennung-u1-u9-und-...
Da steht nähers, ich denke mal auf Bluttest und so wird er verzichten und dafür das Gespräch über EInstellung zu Alkoholismus etc. im Vordergrund sowie körperliche Untersuchung, eigentlich kann keiner verlangen, dass sowas in Gruppen passiert, hast an sich ein Recht auf Privatsphäre --> Schweigepflicht, der Lehrer hat da auch nichts zu suchen

Aber so schlimm ist es auch wieder nicht ;)

Kommentar von sportchi ,

Also ich finde es schon irgendwie schlimm wenn man sich vor seinem lehrer wiegen muss... aber ja gut trotzdem danke;)

Kommentar von NoSense123 ,

Das war bei uns in der Grundschule jährlich so, finde das eigentlich nicht schlecht, wenn die Eltern es verpassen dem Kind ein gesundes Bild beizubringen muss es jemand tun, ärztliche bzw medizinische Aufklärung ist wichtig, und ja Kinder wachsen noch und zu kindern soll man nicht so hart sein aber dick ist nun mal ungesund (als Beispiel) dünn natürlich auch, insofernn icht schlecht, nur war das bei uns immer vor ganzer Klasse, nicht so schön, Lehrer war mir recht egal, sollte aber eigentlich auch nicht der Fall sein

wie gesagt du hättest theoretisch das Recht darauf das privat zu machen aber wenn man keinen Aufstand anzetteln will wird es ja auch so gehen

Antwort
von user8787, 149


Was du da schreibst ist sehr seltsam...ein fremder Mann ist bei den Untersuchungen dabei? 

Ich kenne das so: 

http://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/frueherkennung-u1-u9-und-...

...und dabei bestimmst DU wie das abläuft. Beim Arzt DEiNER Wahl. 

Kommentar von sportchi ,

Ja gut fremd nicht wir haben ihn seid der 5. Klasse aber trotzdem danke ... altaa habe ich schiss :(

Kommentar von user8787 ,

Keiner darf dich zwingen. du kannst die J1 jeder Zeit woanders machen lassen. Eure medz. Daten gehen die Schule nichts an! 

Das ist keine öffentliche Veranstaltung. 

Antwort
von ArialQ5566122, 168

Ich bin der Meinung die brauchen die Einwilligung der eltern für sowas

Kommentar von sportchi ,

auf einen elternabend wurde sowas geklärt :/

Antwort
von GreenKentern, 147

Also zunächst einmal, wenn du das nicht willst, dann musst du das auch nicht. Dein Lehrer kann dich nicht dazu zwingen, genauso wenig der Arzt. Entweder lass dir direkt von deinen Eltern eine Entschuldigung schreiben, schwänze an dem Tag oder weigere dich in der Schule einfach direkt. 

Dass ein Arzt Untersuchungen in der Schule durchführt, ist tatsächlich nicht normal, ich persönlich würde mich dabei auch unwohl fühlen. 

Was mich am meisten verwundert, ist, dass der Lehrer selbst dies zulässt, da er bei einer solchen Aktion in gewaltige Schwierigkeiten kommen kann, gerade im Umgang mit Mädchen.

Also merk dir, du musst nicht, er kann dich nicht zwingen.

Kommentar von sportchi ,

dankee:) werde mich aufjedenfall weigern;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community