Frage von Fragender98, 19

Bald 18 und noch immer keinen Plan was ich machen soll?

Guten Tag Leute! Ich bin nu bald 18 Jahre alt und weiß noch nicht was ich machen soll. Ich hab nun meinen Realschulabschluss und ein Überbrückungsschuljahr absolviert. So und nun? Ausbildungsplätze noch genügend aber ich weiß nicht was ich lernen soll.. Die Bewerbungszeit ist auch bald vorbei. Wenn ich nichts bekomme, soll ich mich dann Arbeitslos melden oder? Ich würde ja gerne Geld verdienen aber will keinem Chef im Arsch stecken bleiben, also gibt es da Übergangsweise etwas?

Es wäre echt toll wenn ihr mir ein paar Inspirationen geben könntet, vielen Dank!

Antwort
von rosendiamant, 17

Hallo, du wirst ja bestimmt ein paar Hobbys haben oder Themen/ Dinge die dich interessieren.

Schau dich doch mal nach einem Praktikumsplatz um. Langzeitpraktikanten bekommen oft eine kleine Vergütung. Wenn du dir 1 Jahr Zeit nehmen möchtest hast du so auch die Möglichkeit mehrere Berufe kennenzulernen.

Du kannst auch eine Weiterführende Schule besuchen und dein Fachabi machen oder du machst ein FSJ.

Es besteht auch die Möglichkeit ins Ausland zu gehen. Zb. Work an Travel oder du suchst dir eine Aupair Stelle. Hier hast du die Möglichkeit ein fremdes Land kennezulernen, die Sprache und dich selbst.

Ich würde mich auf keinen Fall Arbeitslos melden da dies nie gut in einer Bewerbung kommt.

Mit 18 ist es schwierig sich auf einen Beruf festzulegen aber mit der Zeit und dem Alter wirst du deinen "Traumberuf" mit Sicherheit finden. Manchmal braucht es eben seine Zeit :)

Kommentar von Fragender98 ,

Danke, hat mir geholfen!

Antwort
von Sebsnd, 18

Überlege, was dir Spaß macht und wo deine Stärken liegen. Schau dir verschiedene Ausbildungsplätze an. Du kannst auch deine Freunde und Familie fragen, wo sie deine Stärke und Interessen sehen und was sie dir empfehlen. Manchmal ist eine Einschätzung von vertrauten Personen gold wert.
Du schaffst das schon :)

Kommentar von Fragender98 ,

Danke.. 

Antwort
von Schuby221, 14

Vielleicht ein freiwilliges soziales Jahr, dort gibt es eine Menge Möglichkeiten. Bundeswehr?

Kommentar von Fragender98 ,

Ja, ein FSJ oder FÖJ wäre eine Möglichkeit.. 

Dankeschön!

Antwort
von RRetromant, 17

Warst du schon bei der Berufsberatung?

Wenn ja dann mach notfalls Schule weiter. Oder such dir einen Beruf der was mit deinen Hobbies zu tun hat.

Kommentar von Fragender98 ,

Haha, Berufsberatung sagt mir immer das gleiche. Schule wäre ne gute Idee da hab ich auch schon was. Aber das würde noch ein Jahr dauern bis ich da anfangen kann. Was soll ich denn in dem Jahr jetzt tun? Ich würd gerne wieder bisschen Geld in die Kassen bekommen. Aber auch keine Scheißarbeit machen, sondern etwas sinnvolles für Natur oder andere Menschen.

Kommentar von RRetromant ,

Es ist schwer dir da Tipps zu geben, da ich dich überhaupt nicht kenne, und ich dir keinen Beruf nennen will, der am Ende doch nicht zu dir passt.

FSJ wurde oben schon genannt... Wenn du im Notfall Geld brauchst kannst du ja so kleine Jobs wie z.B. In der Kneipe oder so suchen. Sonst kann ich dir nicht weiterhelfen, ohne dich zu kennen. 

Antwort
von FreundeDerNacht, 19

Handwerker, Elektriker mach halt was dir Spaß gemacht hat, hattest du nie einen Traum was du werden wolltest / willst? 

Kommentar von Fragender98 ,

Doch aber der Traum ist seit langem geplatzt, hab keine Perspektive.

Kommentar von edmuina ,

so dann Rück ma raus mit deinem Traum.

willste Wetten, dass es einen Weg dorthin gibt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community