Frage von sunnie, 58

Bakterienkultur, oder Pilz im Auarium?

Unser Aquarium läuft seit 23.12.15. Nach einer Woche mussten die Fische aus dem alten Aquarium bereits einziehen, da der alte Filter kaputt ging. Wir haben den neuen Filter mit dem Alten angeimpft. Der Nitrit ist noch minimalst erhöht. Jetzt bildet sich von einer neuen, abgekochten und gewässerten Wurzel aus ein weißes, schleimiges etwas aus. Es lässt sich durch absaugen und Wasserwechsel nicht beheben, sondern kommt immer wieder. Weder Schnecken, noch Fische wollen es fressen. Scheinbar schadet es den Bewohnern aber auch nicht, sind alle fidel. Ist das nun ein Pilz, oder ein harmloser Bakterienrasen, der sich auflöst, sobald das Becken eingefahren ist.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 35

Das ist ein harmloser Bakterienrasen, der allerdings verdeutlicht, dass es im AQ noch keinerlei biologisches Gleichgewicht gibt.

Passt gut auf den Nitritwert auf - wenn die Fische seit einigen Tagen (seit dem 30./31.12.?) im AQ kommt genau jetzt die kritische Zeit!

Kommentar von sunnie ,

Super, danke. Ich pass gut auf und kontrolliere tgl. mit dem Tröpfchentest. Soll ich den Rasen dann einfach erst mal wachsen lassen, oder immer wieder entfernen?

Kommentar von dsupper ,

Das kannst du eigentlich machen, wie du möchtest. Gefährlich für die Fische ist er nicht - optisch sieht er eher ungepflegt aus - aber es braucht halt seine Zeit, bis sich das Gleichgewicht einstellt und er verschwindet.

Es gibt allerdings auch Holzarten, die für den Gebrauch im AQ gar nicht geeignet sind - da verschwindet dieser Bakterienrasen nicht, sondern das Holz fängt dann sogar noch an zu verfaulen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten