Bakterien in der Schule züchten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solange Du nicht einen Reinzuchtstamm eines garantiert nicht pathogenen Bakteriums bekommst, ist das nach den Sicherheitsrichtlinien der Schule für einen Schüler kaum möglich, und selbst dann noch ziemlich aufwendig und schnell problematisch.

Was immer geht, sind Milchsäurebakterien. Findest Du in jedem Joghurt und lassen sich in Milch problemlos weitervermehren. Ein Löffel Joghurt in einen halben Liter H-Milch (damit keine anderen Keime drin sind) rühren, über Nacht bei idealerweise 40°C stehen lassen, und am nächsten Morgen ist das Glas voller Joghurt. Die Bakterien haben sich vermehrt, haben den Milchzucker zu Milchsäure verstoffwechselt und diese hat das Eiweiß zum Gerinnen gebracht.

Schöner Versuch, ist auch praxisnahm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es müssen ja keine krankheitserregende Bakterien sein. Ihr könntet Milchsäurebakterien züchten. Einfach Zuckerwasser mit Agar Agar versetzen und Milchsäurebakterien drauf packen. Die Umgebung sollte natürlich möglichst steril sein, damit sich keine anderen Bakterien oder wilde Hefen einschleichen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
01.03.2016, 13:04

müssen ja keine krankheitserregende Bakterien sein

dürfen auch gar nicht.

0

http://www.seminare-bw.de/site/pbs-bw/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/Seminare/seminar-reutlingen-rs/pdf/bakterienversuche.pdf

Hier findest du alles. Ihr dürft ja ohnehin in der Schule nur Versuche mit harmlosen Bakterien machen. Sobald mögliche Krankheitserreger ins Spiel kommen, braucht man dafür ein besonders ausgestattetes Labor und eine Erlaubnis vom Gesundheitsamt. Die gibt es nur für Personen mit spezieller Ausbildung.

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mich unter "Freundschaft" kontaktieren. Ich habe mehr als 30 Jahre mit Bakterien, darunter auch sehr gefährlichen, gearbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung