Frage von Alo02, 75

Bakterielle Infektion und hohes Fiber gehen nicht weg.?

Mein Freund (11 Jahre alt) wurde vor einer Woche Krank. Der Arzt meinte das dies eine bakterielle Infektion ist. Außerdem hat er hohes Fiber das nicht runter geht und ein angeschwollenes Gesicht. Er liegt schon seit ein paar Tagen im Krankenhaus und es geht im nicht wirklich besser. Was ist das für eine Krankheit und wird dies verschwinden? Ist das eine schlimme Krankheit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, Community-Experte für Angst, Gesundheit, Krankheit, ..., 33

Hallo Alo02,

das ist aber lieb, dass Du Dich um Deinen Freund sorgst :)

Aber weißt Du, wenn er im Krankenhaus ist, ist er auch in guten Händen. Eine bakterielle Infektion ist gut behandelbar, z. B. mit Antibiotika, die er dort sicherlich bekommen wird. Die Schwellung im Gesicht wird mit Besserung seines Gesundheitszustandes auch wieder weggehen.

Welche Krankheit das genau ist, kann man aus der Ferne leider nur vermuten und solche Spekulationen würden Dir nicht wirklich helfen, Dich vielleicht sogar nur unnötig verunsichern. Mache Dir bitte nicht so viele Sorgen um Deinen Freund und schicke ihm immer mal wieder zwischendurch Deine guten Gedanken.

Darfst Du ihn im Krankenhaus besuchen? Falls ja, wird er sich sicherlich sehr freuen, wenn Du ihn etwas von seiner Krankheit ablenkst und mit ihm über lustige Dinge, die Ihr gemeinsam erlebt habt, sprichst.

Alles Liebe und Gute und gute Besserung für Deinen Freund wünscht

Deine Freundin Buddhishi

Kommentar von Alo02 ,

Danke Buddhishi,

Deine Antwort hat mir sehr geholfen.

Und ja ich darf ihn besuchen und werde in unterstützen, weil er auch angst hat aber ich werde ihm deine Antwort mitteilen.

Mfg,

 Ali

Kommentar von Buddhishi ,

Ja, mach' das und bestelle ihm bitte liebe Grüße von mir :) Alles wird gut!

Kommentar von Alo02 ,

Liebe Buddhishi,

Leider ist mein Freund gestorben😢.

Es war keine bakterrielle Infektion sondern was anderes, ich weis nicht was. Er war wie ein Bruder für mich...

Kommentar von Buddhishi ,

Ohje, Alo02, das tut mir sehr leid. Das muss ja schrecklich für Dich sein, ich fühle mit Dir. Dabei sah es ja gar nicht danach aus, dass er so schlimm krank war. Magst Du mir schreiben? Ich bin da!

Antwort
von Sysmotion, 41

Das wird wieder - Bakterielle Infektion bekommt man meist gut in den Griff

Kommentar von Alo02 ,

Da bin ich mal beruhigt. Hate schon angst das er nicht wieder gesund wird.

Antwort
von Hannibally, 21

Möglicherweise könnte es sich um eine Drüsenentzündung handeln. Alternativ wäre eine Vereiterung der Nebenhöhlen (Nase, Stirn, Kiefer) denkbar. Oder schlicht eine normale Lymphknotenschwellung. Als Erreger kommen wahrscheinlich Staphylokokken oder Streptokokken (Bakterien) in Frage (Viren sind ja, laut Diagnose, auszuschließen). Trotzdem sind meine Vermutungen ein Schuss ins Blaue, da die Angaben viel zu ungenau sind. Eine Ferndiagnose ohne genaue Parameter ist immer schlecht (ich bräuchte schon das Differenzialblutbild Deines Freundes - da könnte ich dann mehr interpretieren. Vor allem wäre aber der CRP-Spiegel wichtig, ein Entzündungsmarker, der zwar Infektionen nur indirekt bestimmt, aber den Schweregrad der Erkrankung deutlich macht).

Wäre Dein Freund mein Patient, würde ich einen Abstrich & natürlich eine Laboruntersuchung (Bakterienkultur, "Bunte Reihe", Blutkultur) vornehmen, was einen genauen Rückschluss auf die Erregerart zulassen würde. Ist aber wahrscheinlich schon geschehen und kann, je nach Vorgehensweise, ein wenig dauern - trotzdem noch mal nachfragen (manche Mediziner schludern da ein wenig und gerade bei Kindern ist Sorgfalt extrem wichtig). 

Beste Wünsche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community