Frage von BaggerKai, 66

Baggern bei bekannten mit eigenem Bagger aber kein Gewerbe ist das Schwarzarbeit oder nicht?

Hallo an alle, ich habe mir einen Bagger gekauft für meinen Hausumbau. Und Jetzt hat mich ein Bekannter gefragt ob ich nicht auch seine Klärgrube ausbaggern und die neue einbauen kann. Da ich aber kein Gewerbe habe sondern angestellter bin wäre das nicht Schwarzarbeit? Was ist wenn ich einen Schaden bei ihm mache oder StromKabel Wasserleitungen ect. trotz Schachtschein erwische? Wie kann man das anstellen das man abgesichert ist? Ich habe auch schon überlegt bei anderen zu baggern wenn ich freie spitzen habe aber da braucht man eine UVV für das Gerät und einen Gewerbeschein oder?mfg

Antwort
von Fox1013b, 42

Wenn du dafür nicht bezahlt wirst und das aus Freundschaft machst, ist es auch keine Schwarzarbeit...Wenn du ein Kabel kaputt baggerst, müsste das deine Haftpflicht zahlen...außer sie werfen dir vor, grob fahrlässig gehandelt zu haben...lass deinen freund unterschreiben, das du nicht gür eventuelle schäden an möglichen leitungen haftbar gemacht werden kannst...

Kommentar von BaggerKai ,

aha alles klar vielen Dank dafür ....Wenn er mir als dank dann doch etwas gibt oder er mich weiter empfiehlt dann müsste ich schon ein Nebengewerbe anmelden oder?

Kommentar von herja ,

Wenn der Zoll deine kleine "Baustelle" kontrolliert, wird es sehr schwierig das auch zweifelsfrei zu beweisen!

Kommentar von Fox1013b ,

Nein...ein gewerbe musst du anmelden, wenn du dein haupteinkommen aus der tätigkeit einnimmst...allerdings kostet ein gewerbeschrin nur 60 euro...danach kannst du jeden quatsch steuerluch absetzen...vor allem den bagger...:) musst halt eine steuererklärung machen...aber selbst wenn du im jahr 15000 euro damit machst bleibst du mwst-befreit...

Kommentar von Fox1013b ,

Was soll denn der Zoll da? Gräbst du an der Grenze oder auf dem Polenstrich?

Antwort
von Fox1013b, 40

Du brauchst auch keinen gewerbeschein machen...man hat ha einen freibetrag von vielen tausend euro...du musst umsätze zwar bei der steuer melden, aber du kannst auch als privatmann rechnungen schreiben...

Kommentar von herja ,

lol, so ein Unsinn liest man hier wirklich selten ....

Kommentar von BaggerKai ,

Was meinst du mit Quatsch?

Kommentar von Fox1013b ,

Bist du auf krawall aus?! Man muss doch kein gewerbe anmelden, wenn man mal jemandem im garten n loch aushebt...

Kommentar von Fox1013b ,

Was genau ist denn jetzt der Unsinn, den ich schreibe? Mach mich schlau...

Antwort
von herja, 39

Natürlich ist das Schwarzarbeit.

Wenn du einen Schaden mit deinen Bagger verursachst, musst du den Schaden aus deine Tasche ersetzen, ist doch logisch, oder?

Und wenn du das Geld, das du für deine Schwarzarbeit bekommst, nicht versteuerst, kommst Steuerhinterziehung auch noch dazu ....

Kommentar von Fox1013b ,

Quatsch.

Kommentar von herja ,

Deine Bemerkung ist ganz sicher "Quatsch".

Lass dich mal vom Zoll über Schwarzarbeit aufklären.

Kommentar von Fox1013b ,

Er hat doch nicht gesagt, dass er geld dafür nimmt...ich bau gerade ne sauna im garten meines schwiegervaters...das doll jetzt schwarzarbeit sein oder was? Lächerlich

Kommentar von herja ,

Bei deinen Schwiegervater klingt das ja auch glaubhaft und das kann man ja auch "beweisen", also gibt es da keine Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten