Frage von kebabkingxxl, 38

Bafögerhöhung bei Untermiete bei der Mutter?

Hi,

ich wohne momentan noch mit meiner Mutter zusammen, aber sie zieht demnächst aus. Ich bleibe mit einem Freund zur Untermiete in der Wohnung. Meine Mutter bleibt aber Hauptmieter damit wir den alten Mietvertrag (und damit einen niedrigen Mietpreis) behalten können. Sie ist allerdings dann nicht mehr in dieser Wohnung gemeldet (nur als Zweitwohnsitz). Jetzt meine Frage: Ich wohne nicht mehr mit meinen Eltern zusammen, bekomme ich also mehr Bafög?

Danke für jede Antwort :)

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 28

Hi,

nein, da ihr auf dem Papier noch zusammen wohnt. Um die Mietpauschale zu bekommen müsstest du alleine (ohne deine Mutter) im Mietvertrag stehen.

Kommentar von kebabkingxxl ,

erstmal danke für deine antwort. also auch wenn sie nicht mehr mit Hauptwohnsitz hier gemeldet ist ja?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Ja, ihr habt die selbe Adresse, beide im gleichen Mietvertrag - nach Bafög wohnt ihr zusammen. Es gibt da auch kein "Ich wohne nicht bei meiner Mutter, sie wohnt bei mir". Nach Bafög wohnt ihr zusammen.

Der Wohnsitz mach auch keinen Unterschied.

ABER: Die Verluste die du deswegen machst, wird man vermutlich selbst mit einem neuen Mietvertrag kompensieren. Oder will deine Mutter später wieder da einziehen?

Kommentar von kebabkingxxl ,

okay schade, na ja erstens ist es nicht sicher dass ich die Wohnung überhaupt bekomme wenn meine mutter den Mietvertrag kündigt und zweitens würde ein neuer Mietvertrag vermutlich so viel teurer werden dass sich das tatsächlich nicht lohnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community