Frage von LadyHoneybee, 48

Bafögantrag - Formblatt 1?

Hey liebe Leute,

ich habe gerade meinen Antrag online ausgefüllt und musste ihn ausdrucken, um ihn zu unterschreiben. MUSS ich ihn jetzt per Post schicken oder kann ich ihn jetzt auch einfach einscannen und ihn über die Telenummer an das Amt übermitteln?

Bitte auch diejenigen antworten, die damit Erfahrung gemacht haben.

Danke

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 43

Hi,

du musst das unterschreiben und die Unterschrift gilt nur, wenn Sie im Original vorliegt.

Du musst es also persönlich abgeben oder per Post senden. Über eine Telefonnummer (oder Faxnummer?) kann man eingescannte Dinge nicht übermitteln. Das wäre über E-Mail möglich, ist aber nicht erlaubt, da die Unterschrift eben in Original vorliegen muss.

Kommentar von LadyHoneybee ,

Warum gelten dann die von den Eltern unterschriebenen, eingescannten Formblätter? Die müssen nicht im Original vorliegen..

Kommentar von Fortuna1234 ,

Die müssen auch mit einer Unterschrift im Original versehen werden. Einen Steuerbescheid kann man aber eh schlechter fälschen (und wäre dann ja eh Betrug)

Kommentar von LadyHoneybee ,

Also die von den Eltern unterschriebenen, eingescannten Formblätter wurden akzeptiert vom Bafögamt, warum muss Formblatt 1 verschickt werden, wenn bei den anderen Dokumenten das einscannen reicht?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Weil du mit deiner Unterschrift die Daten bestätigst. Bei deinen Eltern liegt bereit ein amtlicher Bescheid vor, den sie von einer zentralen Stelle bekommen haben.

Dich bekommt man nur dran mit der Unterschrift, da du selbst deine Daten selbst einträgst und damit bestätigst, dass es alles richtig ist.

Kommentar von LadyHoneybee ,

Die Formblätter habe ich ausgedruckt und meinen Eltern zugeschickt, die haben mir das dann unterschrieben zurückgeschickt und ich habe die Dokumente gescannt und unter einer Telenummer hochgeladen. Die Originale habe ich bei mir zuhause. 

Gut, dann werde ich mein Formblatt ein weiteres mal per Post verschicken. Das erste mal wurde es wohl verschlampt, da es immer noch nicht angekommen ist

Kommentar von Fortuna1234 ,

Mach doch beides. Schicks denen per E-Mail und schreib dazu das Original ist auf dem Weg.

Ich habs wenn immer möglich ist persönlich abgegeben, da mein erstes Amt auch immer alles "verschlampt" hat.

Einschreiben halte ich übrigens nichts von. Kostet nur sooo viel mehr und am Schluss heißt es, dass zwar was angekommen ist aber irgendwie doch nicht die richtigen Unterlagen... Ich hab mit normalen Briefen bessere Erfahrungen gemacht als mit Einschreiben (beim Bafög-Amt).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community